ThemaFrançois TruffautRSS

Alle Artikel und Hintergründe

François Truffaut: Die süße Haut der Frauen

SPIEGEL ONLINE - 06.02.2002

Filme waren für François Truffaut nicht bloß Eskapismus, sondern Verarbeitung der eigenen Biografie. In seinen Werken stellte sich der französische Regisseur seinen Obsessionen, seinem Hang zu Frauen und Zärtlichkeiten, seiner Leidenschaft für Literatur und Kino. Der 1984 verstorbene Erneuerer des europäischen Kinos wäre heute 70 Jahre alt geworden. mehr...

Das Leben ist ein Roman

DER SPIEGEL - 10.09.1990

Francois Truffaut, der früh verstorbene französische Kino-Poet, war vom Schreiben ebenso besessen wie vom Filmen. Das dokumentiert nun ein großer Band mit seiner gesammelten Korrespondenz. Der Fernseh- und Filmregisseur Hans-Christoph Blumenberg über... mehr...

NACHRUF: FRANCOIS TRUFFAUT ?

DER SPIEGEL - 29.10.1984

Francois-Truffaut-Nachruf. Du weißt doch, du und ich, wir können nur bei der Arbeit glücklich sein, bei der Arbeit fürs Kino." So tröstet der Regisseur Francois Truffaut seinen ständig liebeskummerkranken jungen Schauspielerfreund Jean-Pierre ... mehr...

FILM: Wie im Leben

DER SPIEGEL - 30.01.1984

"Auf Liebe und Tod." Spielfilm von Francois Truffaut. Frankreich 1983; 111 Minuten; Schwarzweiß. . Eine Frau und ein Mann steigen auf einen nächtlichen Hügel bei ihrer Heimatstadt. Obwohl der Mann unter Mordverdacht steht und die Frau alle Händ... mehr...

Schmutzige Wäsche

DER SPIEGEL - 07.06.1982

"Die Frau nebenan". Spielfilm von Francois Truffaut. Frankreich 1981. 106 Minuten, Farbe. Wenn das ehebrecherische Paar, endlich, in einem Stundenhotel zusammenfindet, wird die Zimmertür dem Zuschauer vor der Nase zugemacht. Die Kamera verweilt... mehr...

Kinder des Olymp

DER SPIEGEL - 26.10.1981

"Die letzte Metro". Spielfilm von Francois Truffaut. Frankreich 1980; 131 Minuten; Farbe. Seit Truffauts "Letzte Metro" in Frankreich zum größten Kassenschlager des Jahre 80 avancierte und zehn (von dreizehn möglichen) "Cesars" (den fanzösische... mehr...

Mr. Curtiz lebt nicht mehr hier

DER SPIEGEL - 27.10.1975

Peter Handke über die neuen Filme von Jean-Luc Godard und François Truffaut. Ihre neuen Filme zeigen seit kurzem in Paris: Jean-Luc Godard und François Truffaut, zwei Regisseure, welche in den Jahren zwischen 1960 und 1970, jeder in seiner Eigenart... mehr...

Auf der Suche nach der verlorenen Kindheit

DER SPIEGEL - 15.04.1974

Francois Truffaut, der Traditionalist unter den Kino-Revolutionären der "Neuen Welle", erlebt im Klima der Nostalgie eine Renaissance. Das Deutsche Fernsehen zeigt in den nächsten Wochen acht Truffaut-Filme -- darunter als deutsche Erstaufführung die... mehr...

FERNSEHFILME: Ein Leben in Fortsetzungen

DER SPIEGEL - 03.01.1972

mit dem gleichen Hauptdarsteiler (Jean-Pierre Léaud) filmt seit nun schon mehr als zehn Jahren der Franzose François Truffaut. Sein autobiographischer Held Antoine Doinel kam bereits als Knabe ("Sie küßten und sie schlugen ihn"), als Jüngling (im Epi... mehr...

NEU IN DEUTSCHLAND: Armer Bursche

DER SPIEGEL - 21.04.1969

Geraubte Küsse (Frankreich, Farbe). Sie küßten und sie schlugen ihn 1959 im ersten Spielfilm Francois Truffauts, und im nunmehr achten Werk des Franzosen ist die Hauptperson Antoine Doinel (wie damals gespielt von Jean-Pierre Léaud) noch immer ein ar... mehr...

Themen von A-Z