ThemaFranz BeckenbauerRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Getty Images

Der Kaiser

Weltmeister als Spieler und Teamchef, Legende des FC Bayern, omnipräsenter TV-Analyst: Franz Beckenbauer prägte den deutschen Fußball wie kaum jemand vor ihm. Spätestens seit er maßgeblich daran beteiligt war, die WM 2006 nach Deutschland zu holen, gilt er als Lichtgestalt. Seine Rolle in der Fifa warf zuletzt aber immer größere Schatten.

Deutschland gegen Frankreich 1986: In der Glut von Guadalajara

Deutschland gegen Frankreich 1986: In der Glut von Guadalajara

SPIEGEL ONLINE - 06.07.2016

Deutschland im Halbfinale gegen Frankreich - das weckt Erinnerungen an große Duelle. Vor 30 Jahren trafen die Teams in Mexiko aufeinander. Es war wohl das beste deutsche Turnierspiel der Achtziger. Von Peter Ahrens mehr... Forum ]

WM-Affäre: Aufarbeitung kostet DFB mehr als fünf Millionen Euro

WM-Affäre: Aufarbeitung kostet DFB mehr als fünf Millionen Euro

SPIEGEL ONLINE - 27.05.2016

5,11 Millionen Euro: So viel will die Kanzlei Freshfields vom DFB für die Untersuchung der WM-Affäre aus dem Jahr 2006. Der Verbleib der an die Fifa überwiesenen 6,7 Millionen ist aber nach wie vor unklar. mehr... Forum ]

Europa League: Sie betreten jetzt spanisches Hoheitsgebiet

Europa League: Sie betreten jetzt spanisches Hoheitsgebiet

SPIEGEL ONLINE - 07.04.2016

Die Europa League ist der Wettbewerb der Spanier: Vier von bisher sechs Titeln gewannen Klubs aus der Primera División, auch in diesem Jahr sind noch drei Vereine im Viertelfinale vertreten. Woher kommt diese Dominanz? Von Jan Göbel mehr... Forum ]

WM-Affäre 2006: Fifa leitet Verfahren gegen Niersbach und Beckenbauer ein

WM-Affäre 2006: Fifa leitet Verfahren gegen Niersbach und Beckenbauer ein

SPIEGEL ONLINE - 22.03.2016

Jetzt beschäftigt sich auch die Fifa mit der Vergabe der WM 2006: Der Fußballweltverband hat ein Verfahren gegen Wolfgang Niersbach, Franz Beckenbauer und vier weitere Ex-Funktionäre des DFB eingeleitet. mehr... Forum ]

WM-Affäre 2006: Fifa leitet Verfahren gegen Niersbach und Beckenbauer ein

SPIEGEL ONLINE - 22.03.2016

Jetzt beschäftigt sich auch die Fifa mit der Vergabe der WM 2006: Der Fußballweltverband hat ein Verfahren gegen Wolfgang Niersbach, Franz Beckenbauer und vier weitere Ex-Funktionäre des DFB eingeleitet. mehr...

Nach WM-Affäre: Beckenbauer und Sky beenden Zusammenarbeit

SPIEGEL ONLINE - 16.03.2016

Franz Beckenbauer zieht sich weiter aus der Öffentlichkeit zurück: Nach SPIEGEL-Informationen hört er als TV-Experte bei Sky auf. mehr...

Beckenbauer und die WM-Affäre: Dank ab, Kaiser!

SPIEGEL ONLINE - 05.03.2016

Franz Beckenbauer war ein großer Fußballer, ein großer Trainer und immer auch: Sieger, um jeden Preis. In der WM-Affäre glaubte der „Kaiser“, er würde schon durchkommen. Daraus wird nichts. mehr...

WM-Affäre: Beckenbauer wusste wieder von nichts

SPIEGEL ONLINE - 05.03.2016

Franz Beckenbauer beteuert weiter seine Unschuld in der WM-Affäre - allen Erkenntnissen der Freshfields-Ermittler zum Trotz. Von den Geldflüssen habe er keine Kenntnis gehabt. mehr...

WM-Vergabe 2018 und 2022: Fifa-Ethikkommission verurteilt Beckenbauer zu Geldstrafe

SPIEGEL ONLINE - 17.02.2016

Im Zuge der Ermittlungen zu den WM-Vergaben 2018 und 2022 ist Franz Beckenbauer von der Ethikkommission des Fußball-Weltverbands wegen mangelnder Kooperationsbereitschaft verwarnt worden. Zudem muss der 70-Jährige eine Geldstrafe zahlen. mehr...

WM-Affäre: DFB geht gegen Beckenbauer und Fifa vor

SPIEGEL ONLINE - 05.02.2016

In der Affäre um die WM-Vergabe 2006 hat der DFB gegen die gesamte ehemalige Spitze des Organisationskomitees und die Fifa ein Verfahren eingeleitet. So will der Verband verhindern, dass Ansprüche verjähren. mehr...

FC Bayern: „Franz Beckenbauer ist zu Recht unser Ehrenpräsident und wird es auch bleiben“

SPIEGEL ONLINE - 27.11.2015

Gekaufte WM, war da was? Auf der Jahreshauptversammlung haben sich die Chefs des FC Bayern geschlossen hinter Franz Beckenbauer gestellt. Tausende Mitglieder bejubelten die Treueschwüre. mehr...

TV-Sender Sky: Beckenbauer wieder als Experte im Einsatz

SPIEGEL ONLINE - 23.11.2015

Franz Beckenbauer kehrt ins Fernsehen zurück. Der 70-Jährige hatte im Rahmen des Skandals um die WM-Vergabe 2006 öffentliche Auftritte vermieden. Nun ist er wieder als TV-Experte zu sehen - und beteuert erneut seine Unschuld. mehr...

WM-Affäre: Zwanziger wirft Beckenbauer Fahrlässigkeit vor

SPIEGEL ONLINE - 22.11.2015

„Er war verantwortlich für seine Unterschrift": Ex-DFB-Präsident Theo Zwanziger kritisiert Franz Beckenbauer nach dessen Interview. Matthias Sammer spielt die Bedeutung der WM-Affäre herunter und zieht einen fragwürdigen Vergleich. mehr...

Beckenbauer über WM-Affäre: „Wenn ich jemandem vertraue, unterschreibe ich alles. Blanko.“

SPIEGEL ONLINE - 20.11.2015

Franz Beckenbauer hat in einem Interview mit der „Süddeutschen Zeitung“ einen Stimmenkauf für die Ausrichtung der WM 2006 erneut vehement bestritten. Und das, obwohl er sich in seiner ersten großen Stellungnahme zur WM-Affäre nahezu komplett ahnungslos gab. mehr...

Themen von A-Z