Thema Franz Liszt

Alle Artikel und Hintergründe

„Orakel einer aufgewühlten Zukunft“

DER SPIEGEL - 12.03.1973

Franz Liszt, musikalischer Superstar in den Salons des 19. Jahrhunderts, hat wieder Konjunktur. Seine Kompositionen, von Zeitgenossen als „Hurerei“ gebrandmarkt, werden von großen Dirigenten aufgeführt und auf Schall. platten angeboten; eine 77bändige Werkausgabe ist in Arbeit. Denn seinerzeit unerhörte Klänge, zumal im Spätwerk, machen Liszt zu einem „Ahnherrn nahezu aller neueren Entwicklungen auf dem Gebiet der Musik“. mehr...

„FRANZ LISZT KOMMT GERN ZU MIR ZUM FERNSEHEN“

DER SPIEGEL - 06.07.1970

SPIEGEL-Reporter Fritz Rumler beim englischen Musik-Medium Rosemary Brown; Seit seinem Tod, im Jahre 1886, hat Franz Liszt vom Komponieren nicht gelassen; auch Bach, Chopin und Brahms haben, seit sie von hienieden schieden, den Griffel nicht… mehr...