Thema Franz Werfel

Alle Artikel und Hintergründe

Der Völkermord an den Armeniern auf der Bühne: Die Versöhnung findet nicht statt

SPIEGEL ONLINE - 14.05.2016

Der armenischstämmige Regisseur Nuran David Calis inszeniert am Münchner Residenztheater „Die vierzig Tage des Musa Dagh“. Am eindringlichsten ist die Szene mit den Deutschen - und ihrer Schuld. mehr...

HÖRBUCH: Grausiges Gedenken

KulturSPIEGEL - 25.04.2015

Am 24. April 1915 begann in der Türkei eines der dunkelsten Kapitel der Menschheitsgeschichte: der Völkermord an den Armeniern. Etwa eineinhalb Millionen Menschen starben. Der grausige Gedenktag sorgt dafür, dass ein Jahrhundertroman endlich wieder… mehr...

MUSIK: Halleluja mit Hawaii-Gitarre

DER SPIEGEL - 03.05.1999

Die Oper Chemnitz wartet mit einer Trouvaille auf: Erstmals seit der New Yorker Premiere 1937 wird sie Kurt Weills gigantisches Bibelspektakel „Der Weg der Verheißung“ aufführen. mehr...

FRAUEN: „Weib möchte ich sein“

DER SPIEGEL - 15.12.1997

Mädchenträume und erotische Eruptionen - die frühen Tagebücher von Alma Mahler-Werfel, nach hundert Jahren entziffert, zeigen ein intimes Sittenbild des Wiener Jugendstils. mehr...

Unsere Zwangsneurosen

SPIEGEL SPECIAL - 01.10.1995

Der rabiateste Kritiker-Verriß verblaßt vor dem wechselseitigen Hohn der Dichter; Ernst Jünger „Katastrophal! Weichlich, eingebildet, wichtigtuerisch und stillos. Sprachlich unsicher, charakterlich unbedeutend ... Es hat in genügender Menge… mehr...

Almas Endsieg über den toten Dichter

DER SPIEGEL - 15.02.1988

Eine neue Biographie beschreibt erstmals umfassend das Leben des jüdischen Schriftstellers Franz Werfel * mehr...

KLEBE: Schwiele am Mittelfinger

DER SPIEGEL - 10.11.1965

OPER; Als die Generalprobe zu Ende war,gingen Sänger in die Kulissen und weinten - auch Bühnenarbeiter waren ergriffen. „Noch nie“, erzählte Rolf Liebermann, Intendant der Hamburgischen Staatsoper, „habe ich mein Haus so aufgelöst… mehr...

WERFEL: Futtersuche

DER SPIEGEL - 07.01.1959

Vorsorglich zitierte der Programmzetteldes Wiener „Theaters in der Josefstadt“ eine Bemerkung des Berliner Theaterkritikers Friedrich Luft: „Die Bühne, wird sie nicht direkt beliefert, hat das Recht, sich ihr Futter zu suchen, wo… mehr...

WERFEL: Das Satyrspiel

DER SPIEGEL - 26.11.1958

Auf der Flucht vor den herannahenden deutschen Truppen rastete im Sommer 1940 der österreichische Emigrant Franz Werfel, einer der prominentesten Lyriker des deutschen Expressionismus, im französischen Wallfahrtsort Lourdes. Der jüdische… mehr...

Das ewige Duell

DER SPIEGEL - 21.06.1947

Jacobowsky und der Oberst; Frau Alma Mahler-Werfel, die Witwe des Dichters Franz Werfel, hat viele Manuskripte gedruckter und noch ungedruckter Schriften ihres Mannes der Kalifornia-Universität in Los Angeles übergeben. Unter diesen Handschriften… mehr...