ThemaFriedrich DenkRSS

Alle Artikel und Hintergründe

RECHTSCHREIBREFORM: Im Land der Wörtermörder

DER SPIEGEL - 25.07.2005

Seit mehr als 30 Jahren mühen und streiten sich drei Germanistikprofessoren um Kommata, Apostrophe und Silbentrennung. Aus der Fachdebatte ist längst ein Glaubenskampf geworden. Jetzt tritt die Jahrhundertreform zur Rechtschreibung in Kraft - teilwei... mehr...

SCHULE: Walser vorn

DER SPIEGEL - 05.06.2000

Weilheimer Gymnasiallehrer: Literaturliste für junge Leute. Den Kampf gegen die verkorkste Reform der Rechtschreibung hat er verloren, aber für die Leselust seiner Schüler schlägt er sich wacker weiter: Der Weilheimer Gymnasiallehrer Friedrich ... mehr...

PARTEIEN: Der Denkzettel

DER SPIEGEL - 31.08.1998

Der Vorkämpfer gegen die Rechtschreibreform, Friedrich Denk, will in den Bundestag - im Alleingang gegen die Parteienherrschaft. Die Wirtsleute Andrea und Hansjörg Barth vom "Münchner Haus" auf der Zugspitze können sich über mangelnde Abwechslun... mehr...

Friedrich Denk,

DER SPIEGEL - 27.07.1998

Friedrich Denk: Wahlkampf in der Badehose. 55, Studiendirektor aus Weilheim in Oberbayern und Streiter wider die Rechtschreibreform, bewies Bürgernähe. Während an der Ostsee Helmut Kohl im Hubschrauber von Badeort zu Badeort eilte, machte Denk... mehr...

RECHTSCHREIBREFORM: Kosmetik nützt da nichts mehr

DER SPIEGEL - 27.01.1997

Friedrich Denk über die Rechtschreibreform. Friedrich Denk, 53, Deutschlehrer im bayrischen Weilheim und Wortführer gegen die beschlossene Rechtschreibreform, äußert sich im Interview über Unstimmigkeiten im Regelwerk und die zwischenstaatlich... mehr...

Kriminalfälle: Der Untertan im Blutrausch

DER SPIEGEL - 04.11.1996

Willi Winkler über den Lehrer, Dichter und Mörder Ernst Wagner. 'Wagner. Lehrer Dichter Massenmörder'. Am 4. September 1913 gegen fünf Uhr morgens tötete der schwäbische Hauptlehrer Ernst August Wagner seine neben ihm liegende Gattin mit einem ... mehr...

Murks mit Majonäse

DER SPIEGEL - 14.10.1996

Lächerlich, überflüssig, zu teuer, verwirrend, unsinnig: So schelten immer mehr Schriftsteller, Verleger und andere Intellektuelle den staatlich verordneten "Neuschrieb", der jetzt als sogenannte Rechtschreibreform auf ABC-Schützen, Verlage, Autoren,... mehr...

Themen von A-Z