Österreich: Zeugin will Diebe von Flick-Sarg gesehen haben

SPIEGEL ONLINE - 22.11.2008

Mehr als eine Woche ist der Sarg des Milliardärs Friedrich Karl Flick schon verschwunden. Nun ist eine erste mögliche Zeugin der Tat aufgetaucht. Die Polizei hofft, dass sie mit ihrer Hilfe das rätselhafte Verschwinden der Leiche aufklären kann. mehr...

Flick-Grabschändung: Polizei rätselt über Motiv der Leichendiebe

SPIEGEL ONLINE - 19.11.2008

Wer entwendete den Sarg mit der Leiche von Milliardär Friedrich Karl Flick? Noch hat die Polizei keine Hinweise auf die Täter. Eine Lösegeldforderung gibt es bisher nicht. mehr...

Österreich: Unbekannte stehlen Sarg mit Leiche des Milliardärs Flick

SPIEGEL ONLINE - 19.11.2008

Grabschändung im österreichischen Kärnten: Der Sarg mit der Leiche des deutschen Milliardärs Friedrich Karl Flick ist aus dem Mausoleum gestohlen worden. Von den Tätern fehlt bisher jede Spur. Flick war 2006 im Alter von 79 Jahren verstorben. mehr...

STEUERHINTERZIEHUNG: Millionen für Flick-Erben

DER SPIEGEL - 12.02.2007

Im Fall der Steuerhinterziehung einigen sich die Flick-Erben mit dem Land NRW; Die Posse um eine Selbstanzeige wegen Steuerhinterziehung des Multimilliardärs Friedrich Karl Flick hat ein glückliches Ende gefunden - für die Erben des vor vier Monaten… mehr...

GESTORBEN 2006: GESTORBEN FRIEDRICH KARL FLICK

SPIEGEL Chronik - 13.12.2006

Gestorben: Friedrich Karl Flick; FRIEDRICH KARL FLICK , 79. Für die „Pflege der politischen Landschaft“ hat er gern Geld ausgegeben: Über 25 Millionen Mark zahlte er an politische Parteien. Große Anteile an Daimler-Benz durfte er 1975 -… mehr...

Rückspiegel: Der SPIEGEL berichtete ...

DER SPIEGEL - 23.10.2006

... in Nr. 42/2006 „Steuerhinterzieher - Millionen für Milliardäre“ über ein verschlamptes Steuerverfahren in Sachen Flick, das das Land NRW 75 Millionen Euro kosten kann: mehr...

STEUERHINTERZIEHER: Millionen für Milliardäre

DER SPIEGEL - 16.10.2006

Die NRW-Regierung muss den Flick-Erben wohl ein Vermögen zurückzahlen, weil Beamte ein Steuerverfahren verschlampt haben. mehr...

GESTORBEN: Friedrich Karl Flick

DER SPIEGEL - 09.10.2006

Gestorben Friedrich Karl Flick; Friedrich Karl Flick , 79. Sein Vater Friedrich Flick hatte mit seinem Stahlimperium die Kriegswirtschaft des Nationalsozialismus geprägt. Der jüngste von drei Söhnen versuchte, sein Milliardenerbe zu mehren und vor… mehr...

Milliardär Flick: Tod eines bekennenden Steuerflüchtlings

SPIEGEL ONLINE - 06.10.2006

Karl Friedrich Flick musste sich um Geld nie sorgen. Doch weil der Milliardär um hohe Steuerzahlungen herumkommen wollte, brachte er mit Schmiergeldern die Republik in eine Krise - und sich selbst ins gesellschaftliche Abseits. In seiner österreichischen Steuerfluchtheimat ist er jetzt gestorben. mehr...

Die Flick-Affäre: Ein Mann kaufte die Republik

SPIEGEL ONLINE - 06.10.2006

In den siebziger Jahren kümmerte sich Friedrich Karl Flick mit seinem Generalmanager Eberhard von Brauchitsch um die „Pflege der Bonner Landschaft“ - mit Zuwendungen an Politiker von Union, SPD und FDP. Die Flick-Affäre war der größte Wirtschaftsskandal der Nachkriegszeit. mehr...