ThemaFukushima

Alle Artikel und Hintergründe

AP/ Air Photo Service

Super-GAU in Japan

In gleich drei Reaktoren des Atom­kraftwerks Fukushima Daiichi kam es nach dem schweren Erdbeben und dem Tsunami vom 11. März 2011 zur Kernschmelze. Radioaktive Stoffe wurden in großen Mengen frei, weite Gebiete mussten evakuiert werden. Die Aufräumarbeiten werden Jahr­zehnte dauern.

Fukushima: Wildschweine erobern Evakuierungszonen

Fukushima: Wildschweine erobern Evakuierungszonen

SPIEGEL ONLINE - 20.09.2016

Menschen dürfen nicht mehr in den verstrahlten Gebieten von Fukushima wohnen. Dafür kommen Wildtiere. mehr... Video | Forum ]

Atomkraft-Risiko: Wann fliegt das nächste AKW in die Luft?

Atomkraft-Risiko: Wann fliegt das nächste AKW in die Luft?

SPIEGEL ONLINE - 06.07.2016

Um abschätzen zu können, wie groß die Explosionsgefahr in Atomkraftwerken ist, brauchen Experten Daten. Davon gibt es aber zu wenig. Außerdem streiten Fachleute über die Methode der Risikoanalyse. Von Maximilian Schäfer mehr...


Fukushima: Eisbarriere ist undicht

Fukushima: Eisbarriere ist undicht

SPIEGEL ONLINE - 28.04.2016

Mit einem unterirdischen Eiswall will der AKW-Betreiber Tepco verhindern, dass in Fukushima weiter Grundwasser verseucht wird. Nun gibt die Firma zu: Das Wasser lässt sich nicht komplett zurückhalten. mehr... Video | Forum ]

Fukushima: Eisbarriere ist undicht

SPIEGEL ONLINE - 28.04.2016

Mit einem unterirdischen Eiswall will der AKW-Betreiber Tepco verhindern, dass in Fukushima weiter Grundwasser verseucht wird. Nun gibt die Firma zu: Das Wasser lässt sich nicht komplett zurückhalten. mehr...

Fünf Jahre Reaktorunglück: Die Vergessenen von Fukushima

SPIEGEL ONLINE - 12.03.2016

Das Atomunglück von Fukushima entwurzelte Zehntausende. Fünf Jahre danach fühlen sich viele der Heimatlosen von ihrer Regierung im Stich gelassen. mehr...

AKW in Japan: Was wurde aus der Atomruine Fukushima?

SPIEGEL ONLINE - 11.03.2016

Der Atom-GAU in Fukushima ist fünf Jahre her, doch bis heute kämpfen 8000 Arbeiter mit Lecks, verstrahltem Boden und Wasser. Wann und wie die zerstörten Meiler abgebaut werden, weiß niemand. mehr...

Fukushimas ehemalige Bewohner: „Mit diesem Verlust werde ich mich nie abfinden“

SPIEGEL ONLINE - 10.03.2016

Fünf Jahre nach der Atomkatastrophe von Fukushima drängt Japans Obrigkeit geflohene Bewohner zur Rückkehr. Doch ist es dort überhaupt sicher? Eine Garantie gibt es nicht. mehr...

Japan: Gericht verfügt Abschaltung von zwei Atommeilern

SPIEGEL ONLINE - 09.03.2016

Erst vier japanische Atomreaktoren sind seit der Katastrophe von Fukushima wieder ans Netz gegangen. Bei zwei Meilern hat ein Gericht den Weiterbetrieb nun gestoppt - wegen Sicherheitsbedenken. mehr...

Nach Atom-Katastrophe: Fukushimas Fische kaum noch radioaktiv belastet

SPIEGEL ONLINE - 02.03.2016

Die Angst vor radioaktiver Strahlung nach der Katastrophe von Fukushima war groß. Nun zeigt sich: Zumindest die Fische in der japanischen Küstenregion haben sich weitgehend erholt. mehr...

Strahlung: Fukushima brachte kaum Radioaktivität nach Deutschland

SPIEGEL ONLINE - 12.11.2015

Atombombenversuche und Reaktorkatastrophen: Immer wieder gelangten größere Mengen Radioaktivität in die Umwelt. Zuletzt war die Strahlenbelastung in Deutschland aber gering - trotz Fukushima. mehr...

Kraftwerks-Angestellter: Erster Krebsfall durch Fukushima-Unfall offiziell bestätigt

SPIEGEL ONLINE - 20.10.2015

Ein Angestellter des Kraftwerks ist infolge der Katastrophe von Fukushima an Leukämie erkrankt, das hat die japanische Regierung bestätigt. Bei anderen Krebspatienten wird ein Zusammenhang mit dem Unglück noch geprüft. mehr...

Ex-Premier Kan über Fukushima-Katastrophe: „Die Frage war, ob Japan untergeht“

SPIEGEL ONLINE - 09.10.2015

Der Atomunfall von Fukushima hätte noch viel schlimmer ausgehen können, nur Zufälle bewahrten Japan vor einem Kollaps, sagt der damalige Premier Naoto Kan. Er erwog sogar, die Mega-Metropole Tokio zu evakuieren. mehr...

Atomkatastrophe in Fukushima: Bewohner dürfen zurück in die Sperrzone

SPIEGEL ONLINE - 05.09.2015

Die japanische Regierung hebt erstmals nach der Atomkatastrophe in Fukushima die Evakuierung einer ganzen Ortschaft auf: Rund 7400 Menschen dürfen zurückziehen. Doch kaum einer will. mehr...