Thema Fußball-WM 2006

Alle Artikel und Hintergründe

Getty Images

Das Sommer-Märchen

Im Sommer 2006 herrschte vier Wochen lang Ausnahmezustand in Deutschland - es war eine einzige WM-Party. Das lag an einer begeisternden Nationalmannschaft, an einem perfekt organisierten Turnier, aber auch an den zahlreichen Fanfesten, auf denen Fans aller Teams gemeinsam feierten. Die Vergabe des Turniers allerdings war umstritten.

Fußball-WM 2006: Ermittler halten Beckenbauer-Version für falsch

Fußball-WM 2006: Ermittler halten Beckenbauer-Version für falsch

SPIEGEL ONLINE - 02.12.2017

Franz Beckenbauer weiter im Zwielicht: Bislang unbekannte Dokumente, die dem SPIEGEL vorliegen, zeigen: Der "Kaiser" hat es gegenüber Ermittlungsbehörden mit der Wahrheit nicht allzu genau genommen. Von Gunter Latsch, Jürgen Dahlkamp, Jörg Schmitt und Rafael Buschmann mehr... Forum ]

WM 2018: Warum ich Italien vermissen werde

WM 2018: Warum ich Italien vermissen werde

SPIEGEL ONLINE - 14.11.2017

Schwalben, Defensivtaktik, Siege gegen Deutschland: Viele Fußballfans im Land freuen sich über das WM-Aus der Italiener. Ich kann das nicht verstehen. Ein Bekenntnis von Lukas Rilke mehr... Video | Forum ]


Ermittlungsakte Beckenbauer: Der Kaiser ist jetzt nackt

Ermittlungsakte Beckenbauer: Der Kaiser ist jetzt nackt

SPIEGEL ONLINE - 30.09.2017

Naiv und vertrauensselig: So stellt sich Franz Beckenbauer in der Schmiergeldaffäre um die Fußball-WM 2006 dar. Doch die Ermittlungsakten zeigen ein anderes Bild. Von Rafael Buschmann, Jürgen Dahlkamp, Gunther Latsch und Jörg Schmitt mehr...

"Sommermärchen"-Skandal: DFB droht 26-Millionen-Steuernachzahlung

"Sommermärchen"-Skandal: DFB droht 26-Millionen-Steuernachzahlung

SPIEGEL ONLINE - 24.07.2017

Schon im Frühjahr hieß es, auf den DFB könnten im Zuge der Affäre um die WM 2006 Nachforderungen in Millionenhöhe zukommen. Der Verband hat das nun erstmals bestätigt - und einen Einspruch angekündigt. mehr... Forum ]


WM-Affäre 2006: Zwanziger verklagt Kanzlei Freshfields

WM-Affäre 2006: Zwanziger verklagt Kanzlei Freshfields

SPIEGEL ONLINE - 03.05.2017

Theo Zwanziger geht gegen Äußerungen im Freshfields-Bericht vor. Die Kanzlei sollte für den DFB den Skandal um die WM-Vergabe 2006 aufklären - und nannte dabei auch den Namen des ehemaligen Verbandspräsidenten. mehr...

Sommermärchen-Affäre: Neue Hinweise auf Stimmenkauf

Sommermärchen-Affäre: Neue Hinweise auf Stimmenkauf

SPIEGEL ONLINE - 24.03.2017

Der Verdacht, dass bei der Vergabe der WM 2006 an Deutschland Stimmen gekauft wurden, erhärtet sich. Das legt nach SPIEGEL-Informationen ein jetzt aufgetauchter Beratervertrag nahe. Von Rafael Buschmann, Jürgen Dahlkamp, Gunther Latsch und Jörg Schmitt mehr... Forum ]


WM-Affäre: Zwanziger scheitert mit Schadenersatzklage

WM-Affäre: Zwanziger scheitert mit Schadenersatzklage

SPIEGEL ONLINE - 22.03.2017

Kein Schmerzensgeld für den Ex-DFB-Präsidenten: Die Klage von Theo Zwanziger gegen das Land Hessen wurde abgewiesen. Hintergrund sind Ermittlungen gegen den 71-Jährigen im Zusammenhang mit der WM-Vergabe 2006. mehr... Forum ]

Honorar aus Südafrika: Beckenbauer durch bislang unbekannte Zahlungen belastet

Honorar aus Südafrika: Beckenbauer durch bislang unbekannte Zahlungen belastet

SPIEGEL ONLINE - 20.02.2017

Weil Südafrikas Fußballverband ein Honorar für Berater Beckenbauer nicht zahlen konnte, ist angeblich die Fifa eingesprungen. Das Geld soll laut einem Medienbericht an eine Firma in Gibraltar überwiesen worden sein. mehr... Forum ]


Schröder zur WM 2006: "Sommermärchen bleibt Sommermärchen"

Schröder zur WM 2006: "Sommermärchen bleibt Sommermärchen"

SPIEGEL ONLINE - 23.01.2017

Trotz aller Enthüllungen um die WM-Vergabe 2006: Altkanzler Gerhard Schröder steht immer noch zu der Heim-WM. Man dürfe das Ereignis "nicht grundsätzlich in Zweifel ziehen". mehr... Forum ]

Nach Fifa-Entscheid: Niersbach verkündet Rückzug von Fußball-Ämtern

Nach Fifa-Entscheid: Niersbach verkündet Rückzug von Fußball-Ämtern

SPIEGEL ONLINE - 16.12.2016

Es ist die logische Folge der Ablehnung seiner Berufung durch die Fifa: Der ehemalige DFB-Präsident Wolfgang Niersbach wird von all seinen Fußball-Ämtern zurücktreten.  mehr...