ThemaFußball-WM 2022RSS

Alle Artikel und Hintergründe

AS&P/ hhvision

Kicken in Katar

Die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 findet in Katar statt. Doch die Wahl zugunsten des Wüstenstaates gilt als umstritten. Die Temperaturen sind dort im Sommer extrem hoch. Zudem gilt die Vergabe als finanztechnisch getrieben, um neue Märkte zu erschließen. Höchsten Komfort versprechen hingegen die für die WM geplanten Stadien.

WM-Vergabe 2018 und 2022: Fifa-Exekutive stimmt für Veröffentlichung des Garcia-Reports

SPIEGEL ONLINE - 19.12.2014

Die Fifa will die Korruptionsuntersuchung des ehemaligen Ermittlers Michael Garcia zu den WM-Vergaben 2018 und 2022 nun offenbar doch veröffentlichen. Ein zweites Gutachten des Reports spricht die Turnier-Gastgeber von schwerwiegenden Vorwürfen frei. mehr...

WM 2022: Spitzenklubs und Topligen plädieren für Turnier im Mai

SPIEGEL ONLINE - 16.12.2014

November? Januar? Oder doch im Sommer? Der Streit um den genauen Termin für die Fußball-WM 2022 in Katar geht in die nächste Runde. Nun haben sich Europas Spitzenklubs und Topligen zusammengetan und einen konkreten Vorschlag erarbeitet. mehr...

Bericht zur WM-Vergabe: Fifa weist Einspruch von Ermittler Garcia zurück

SPIEGEL ONLINE - 16.12.2014

Ermittler Michael Garcia ist nicht glücklich damit, wie die Fifa seinen Bericht zur Vergabe der Weltmeisterschaften 2018 und 2022 interpretierte. Seinen Einspruch wies der Weltverband nun zurück. mehr...

Bestechungsverdacht: Informantin erhebt neue Vorwürfe gegen Katar

SPIEGEL ONLINE - 09.12.2014

Neue Vorwürfe um die Vergabe der Fußball-WM 2022 an Katar: So sollen afrikanische Funktionäre mit hohen Beträgen bestochen worden sein, für das Emirat zu stimmen. Das behauptet zumindest eine Informantin. mehr...

Picasso-Affäre: Platini hält sich für sauberer als sauber

SPIEGEL ONLINE - 09.12.2014

"Keinen Picasso, keine Goldbarren": Uefa-Präsident Michel Platini hat sämtliche Korruptionsvorwürfe gegen ihn zurückgewiesen. Er habe im Rahmen der umstrittenen WM-Vergaben an Russland und Katar keinerlei Geschenke erhalten. mehr...

WM in Katar: Blatter fühlt sich nicht verantwortlich für Arbeiter

SPIEGEL ONLINE - 02.12.2014

Die Fifa ist zuständig für die Ausrichtung von Fußball-Weltmeisterschaften - nicht aber für das Wohl der Arbeiter, die für die Turniere im Einsatz sind. Der Meinung ist zumindest Verbandspräsident Joseph Blatter. mehr...

Berichte in britischen Medien: Geheimdienste sollen bei WM-Vergabe mitgemischt haben

SPIEGEL ONLINE - 30.11.2014

Neue Details im Fifa-Skandal: Laut britischen Medien waren Geheimdienste in die umstrittene WM-Vergabe 2018 involviert. Die "Sunday Times" spekuliert sogar darüber, dass Russland Michel Platini ein Picasso-Gemälde geschenkt habe. mehr...

WM-Vergabe an Russland und Katar: Fifa ermittelt angeblich gegen Beckenbauer

SPIEGEL ONLINE - 27.11.2014

Ist er das Ziel einer Untersuchung der Fifa-Ermittler? Verschiedene Medien berichten, dass beim Weltverband gegen Franz Beckenbauer ermittelt werde. Dieser wollte sich zunächst nicht äußern. mehr...

Untersuchung zur WM-Vergabe: Fifa-Richter Eckert wehrt sich gegen Kritik

SPIEGEL ONLINE - 27.11.2014

Für seinen Richterspruch hat er viel Kritik einstecken müssen. Nun hat sich Hans-Joachim Eckert, Chef der Ethikkammer der Fifa, zur Wehr gesetzt. Er habe den Weltverband längst nicht von allen Vorwürfen reinwaschen wollen. mehr...

Fifa-Whistleblowerin: Werde den Rest meines Lebens schauen, ob mir jemand folgt

SPIEGEL ONLINE - 23.11.2014

Phaedra Almajid war einst Pressechefin von Katars WM-Bewerbung, seit einigen Jahren bringt die Whistleblowerin die Fifa mit ihren Enthüllungen in Bedrängnis. Nun spricht sie über Drohungen aus ihrem Heimatland. mehr...

Themen von A-Z