AS&P/ hhvision

Kicken in Katar

Die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 findet in Katar statt. Doch die Wahl zugunsten des Wüstenstaates gilt als umstritten. Die Temperaturen sind dort im Sommer extrem hoch. Zudem gilt die Vergabe als finanztechnisch getrieben, um neue Märkte zu erschließen. Höchsten Komfort versprechen hingegen die für die WM geplanten Stadien.

Fußball-WM 2022: Fifa-Council lehnt Aufstockung auf 48 Teams ab

Fußball-WM 2022: Fifa-Council lehnt Aufstockung auf 48 Teams ab

SPIEGEL ONLINE - 10.06.2018

Mehrere südamerikanische Fußballverbände wollten die Aufstockung der WM-Teilnehmer von 32 auf 48 Teams um vier Jahre vorziehen. Die Fifa hat einen entsprechenden Antrag abgelehnt - Gastgeber Katar kann aufatmen. mehr... Forum ]

Fußball-WM 2022: Fifa-Council lehnt Aufstockung auf 48 Teams ab

SPIEGEL ONLINE - 10.06.2018

Mehrere südamerikanische Fußballverbände wollten die Aufstockung der WM-Teilnehmer von 32 auf 48 Teams um vier Jahre vorziehen. Die Fifa hat einen entsprechenden Antrag abgelehnt - Gastgeber Katar kann aufatmen. mehr...

Europa vs. Südamerika: Streit um die Aufstockung der WM 2022

SPIEGEL ONLINE - 17.04.2018

Der Vorschlag kommt aus Südamerika, stößt aber auf wenig Gegenliebe bei den europäischen Ligen: Die Teilnehmerzahl der WM 2022 in Katar soll auf 48 Teams erhöht werden. Die Winter-WM müsste dann verlängert werden. mehr...

Südamerika-Verband fordert 48 Teilnehmer: WM 2022 in Katar soll noch größer werden

SPIEGEL ONLINE - 12.04.2018

Der südamerikanische Fußball-Verband will die geplante Ausweitung der Weltmeisterschaft auf 48 Teams auf 2022 vorziehen. Gastgeber Katar würde das vor weitere Probleme stellen. mehr...

WM-Turnier 2022: Blatter schürt neuen Verdacht um Rolle Beckenbauers

SPIEGEL ONLINE - 22.01.2018

Im Rennen um die WM 2022 waren Australien gegen Katar einst chancenlos. Die Bewerbung sorgt aber nachträglich für Aufsehen. Ex-Fifa-Chef Blatter deutet an, dass Franz Beckenbauer sich von Australien bezahlen ließ. mehr...

Umstrittene Bedingungen für WM-Arbeiter: Katar verspricht Mindestlöhne und Rechtsschutz

SPIEGEL ONLINE - 25.10.2017

Katar steht wegen Berichten über Todesfälle auf WM-Baustellen in der Kritik. Trotz mehrerer Reformpläne wurden bislang keine echten Verbesserungen im Arbeitsrecht registriert. Das soll sich nun ändern. mehr...

Erneut Kritik wegen WM-Baustellen in Katar: Mörderische Hitze

SPIEGEL ONLINE - 27.09.2017

Gastgeberland Katar und Fußball-Weltverband Fifa tun zu wenig: Die Lage auf den Baustellen für die WM 2022 ist immer noch desaströs, warnt Human Rights Watch. Der Tod vieler Hunderter Arbeiter werde nicht aufgeklärt. mehr...

Garcia-Report der Fifa: Der wahre Schatz bleibt verschlossen

SPIEGEL ONLINE - 28.06.2017

Die Fifa hat den lange unter Verschluss gehaltenen Garcia-Report veröffentlicht. Vielleicht aus PR-Gründen - und weil der Weltverband weiß: Anklagereif ist das Papier nicht. Die wohl brisanten Anhänge bleiben geheim. mehr...

Verdacht auf Terrorunterstützung: Deutsche Politiker ziehen WM in Katar in Zweifel

SPIEGEL ONLINE - 07.06.2017

Saudi-Arabien isoliert Katar und schneidet das kleine Land praktisch von der Welt ab. Was heißt das für die Fußball-WM 2022? Politiker von Union bis Grüne gehen klar auf Distanz. mehr...

Fußballturnier 2022: Erstes WM-Stadion in Katar ist fertig

SPIEGEL ONLINE - 19.05.2017

Katar präsentiert sein erstes WM-Stadion. Am Freitagabend wird das Khalifa International in Doha eröffnet. Die Stadionbaustellen stehen seit Jahren in der Kritik. mehr...

Gewerkschaftsprotest: Gericht weist Klage gegen Katar-WM ab

SPIEGEL ONLINE - 06.01.2017

Die Fifa hat eine Klage von Gewerkschaftern gegen die WM 2022 in Katar schadlos überstanden. Das Handelsgericht Zürich wies das Anliegen zurück, die Fifa wegen der Menschenrechtsverletzungen in dem Emirat zu belangen. mehr...