Thema G20-Gipfel in Hamburg

Alle Artikel und Hintergründe

DPA

Weltpolitik an der Alster

Die Staats- und Regierungschefs der 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer trafen sich am 7. und 8. Juli in Hamburg. Schwerpunkte waren unter anderem die Klimapolitik und der Kontinent Afrika. 20.000 Polizisten sollten für Sicherheit sorgen. Dennoch kam es zu schweren Krawallen: Fast 500 Beamte und eine unbekannte Zahl an Demonstranten wurden verletzt, Geschäfte geplündert, Autos angezündet und Straßenzüge verwüstet.

Prozess um G20-Krawalle: Randalierer erhält Bewährungsstrafe

Prozess um G20-Krawalle: Randalierer erhält Bewährungsstrafe

SPIEGEL ONLINE - 14.09.2017

Die juristische Aufarbeitung der Ausschreitungen beim G20-Gipfel geht weiter: Das Amtsgericht Hamburg hat einen 29-jährigen Schweizer zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr verurteilt. mehr... Video ]

Vierter Prozess zu G20-Krawallen: 19-Jähriger zu einem Jahr und drei Monaten verurteilt

Vierter Prozess zu G20-Krawallen: 19-Jähriger zu einem Jahr und drei Monaten verurteilt

SPIEGEL ONLINE - 12.09.2017

Die juristische Aufarbeitung der G20-Krawalle geht weiter: Das Amtsgericht St. Georg hat einen 19-Jährigen zu einer Jugendstrafe verurteilt. Ob die Strafe zur Bewährung ausgesetzt wird, steht noch nicht fest. mehr... Video ]


Dritter Prozess um G20-Krawalle: Randalierer zu Bewährungsstrafe verurteilt

Dritter Prozess um G20-Krawalle: Randalierer zu Bewährungsstrafe verurteilt

SPIEGEL ONLINE - 08.09.2017

Es ist die dritte Verurteilung nach den Ausschreitungen beim G20-Gipfel. Das Amtsgericht Hamburg-Altona hat einen 21-jährigen Franzosen zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und fünf Monaten verurteilt. mehr... Video ]

G20-Gipfel: 50 Prozent mehr Polizisten im Einsatz als bekannt

G20-Gipfel: 50 Prozent mehr Polizisten im Einsatz als bekannt

SPIEGEL ONLINE - 07.09.2017

Zehntausende Polizisten sicherten den G20-Gipfel in Hamburg. Jetzt kommt heraus: Es waren deutlich mehr als bisher bekannt. So sollen mehr als 31.000 Sicherheitskräfte im Einsatz gewesen sein. mehr... Forum ]


Akkreditierungschaos bei G20: BKA-Chef verteidigt Datenspeicherung

Akkreditierungschaos bei G20: BKA-Chef verteidigt Datenspeicherung

SPIEGEL ONLINE - 01.09.2017

Während des G20-Gipfels wurde mehreren Journalisten wegen fehlerhafter Datenspeicherung die Akkreditierung entzogen. BKA-Chef Holger Münch hat jetzt pauschale Vorwürfe gegen das Vorgehen zurückgewiesen. mehr... Forum ]

Urteile zu G20-Krawallen: Härte

Urteile zu G20-Krawallen: Härte

SPIEGEL ONLINE - 31.08.2017

In den ersten Prozessen zu G20 hat das Amtsgericht Hamburg harte Strafen verhängt. Die Justiz verwahrt sich gegen den Vorwurf politischer Urteile. Doch die Verteidiger wollen sich für künftige Verfahren wappnen. Von Anna-Sophie Schneider mehr...


Entzug von Akkreditierungen: G20-Affäre offenbart Datenchaos beim BKA

Entzug von Akkreditierungen: G20-Affäre offenbart Datenchaos beim BKA

SPIEGEL ONLINE - 30.08.2017

Der Skandal um den Entzug von Presse-Akkreditierungen für den G20-Gipfel weitet sich aus: Kleinlaut muss das Innenministerium Fehler bei der Datenspeicherung durch das BKA einräumen. Von Matthias Gebauer mehr... Forum ]

Innenministerium: Vier Journalisten zu Unrecht von G20 ausgeschlossen

Innenministerium: Vier Journalisten zu Unrecht von G20 ausgeschlossen

SPIEGEL ONLINE - 30.08.2017

Das Innenministerium räumt Fehlentscheidungen bei dem Entzug von G20-Akkreditierungen ein. Fünf Journalisten waren demnach wohl betroffen. Es soll aber kein "einheitliches Fehlermuster" gegeben haben. mehr... Video | Forum ]


Maas zu Entzug von G20-Akkreditierungen: "Sehr schwerwiegende Vorwürfe"

Maas zu Entzug von G20-Akkreditierungen: "Sehr schwerwiegende Vorwürfe"

SPIEGEL ONLINE - 30.08.2017

Journalisten sollen aufgrund von falschen oder irrelevanten Informationen ihre Akkreditierung für den G20-Gipfel verloren haben. Justizminister Heiko Maas kritisiert nun die unnötige Speicherung von Daten. mehr... Video | Forum ]

Prozess in Hamburg: Bewährungsstrafe für G20-Gegner aus Polen

Prozess in Hamburg: Bewährungsstrafe für G20-Gegner aus Polen

SPIEGEL ONLINE - 29.08.2017

Im zweiten Prozess um die G20-Krawalle ist ein 24-jähriger Pole zu sechs Monaten Haft verurteilt worden - auf Bewährung. Das Gericht folgte mit der Entscheidung dem Antrag der Staatsanwaltschaft. mehr...