ThemaGenforschungRSS

Alle Artikel und Hintergründe

REUTERS

Rätselhafte Gene

Von der Entdeckung der Doppelhelix-Struktur der DNA im Jahr 1953 bis zur Entschlüsselung des menschlichen Erbguts vergingen 50 Jahre. Und noch immer wirft die Funktionsweise des Genoms unzählige Fragen auf. SPIEGEL ONLINE informiert über die neuesten Forschungsergebnisse.

Schlafkrankheit: Erbgut der Tsetsefliege entschlüsselt

Schlafkrankheit: Erbgut der Tsetsefliege entschlüsselt

SPIEGEL ONLINE - 25.04.2014

Als Überträger der gefährlichen Schlafkrankheit sind Tsetsefliegen gefürchtet. Nun haben Wissenschaftler das Genom der Blutsauger kartiert - und suchen im Erbgut nach ihren Schwachstellen. mehr... Forum ]

Y-Chromosom: Hoffnung für das Männererbgut

Y-Chromosom: Hoffnung für das Männererbgut

SPIEGEL ONLINE - 24.04.2014

Der Zerfall des männlichen Erbguts schien unaufhaltsam: Nur 19 von 600 Genen, die das Y-Chromosom ursprünglich mit dem weiblichen X-Chromosom teilte, blieben erhalten. Doch nun gibt es Hoffnung - die restlichen Gene scheinen überlebenswichtig. mehr... Video | Forum ]

Erbgut: Der Neandertaler im Europäer

Erbgut: Der Neandertaler im Europäer

SPIEGEL ONLINE - 02.04.2014

Gene von Neandertalern haben den Fettstoffwechsel von modernen Europäern offenbar stärker beeinflusst als den von Asiaten und Afrikanern. Die Bewohner des europäischen Kontinents dürften davon profitiert haben. mehr... Forum ]

Genetik: Forscher wollen Gesichter aus Erbinformation rekonstruieren

Genetik: Forscher wollen Gesichter aus Erbinformation rekonstruieren

SPIEGEL ONLINE - 28.03.2014

Es sind 20 Gene, die bestimmen, wie unser Gesicht aussieht, berichten Forscher. Sie wollen ermitteln, welche Bestandteile der DNA zu welchen Gesichtszügen führen. Langfristig ließen sich so aus Proben unserer Erbinformation Phantombilder erstellen. Von Julia Merlot mehr... Forum ]

Skelett-Sammlungen: Neue Ordnung in alten Knochen

Skelett-Sammlungen: Neue Ordnung in alten Knochen

SPIEGEL ONLINE - 28.03.2014

Früher wurden Knochen gern gesammelt, aber selten mit all ihren Merkmalen katalogisiert. Nun wollen Wissenschaftler die Skelette in modernen Datenbanken katalogisieren - und stehen vor großen Herausforderungen. Denn so mancher Knochen gehört eigentlich ganz woanders hin. Von Angelika Franz mehr... Forum ]

Künstliches Leben: Biologen erschaffen erstmals Chromosom im Labor

Künstliches Leben: Biologen erschaffen erstmals Chromosom im Labor

SPIEGEL ONLINE - 27.03.2014

Premiere im Labor: Erstmals haben Forscher ein Chromosom eines Lebewesens mit Zellkern nachgebaut. Zukünftig wollen sie ganze Pflanzen- oder Tiergenome im Labor erschaffen. Ihrem Ziel kommen sie immer näher. Von Julia Merlot mehr... Video | Forum ]

Genetik: Bären verbreiteten sich über riesige Distanzen

Genetik: Bären verbreiteten sich über riesige Distanzen

SPIEGEL ONLINE - 26.03.2014

Die Vorfahren der Braunbären waren echte Eroberer. Um neue Lebensräume zu erschließen, durchwanderten sie ganz Sibirien. Erbgutanalysen zeigen zudem: Braun- und Eisbär sind einander fremder als gedacht. mehr... Forum ]

Entscheidender Genschalter: Protein "REST" bewahrt das Hirn vor Alzheimer 

Entscheidender Genschalter: Protein "REST" bewahrt das Hirn vor Alzheimer 

SPIEGEL ONLINE - 20.03.2014

Vor der Geburt ist das Protein REST an der Entwicklung des Gehirns beteiligt. Im Alter könnte es Hirnzellen vor Alzheimer schützen. Bestätigen sich die Ergebnisse amerikanischer Forscher, wäre ein zentraler Mechanismus in der Entstehung der Altersdemenz gefunden. Von Julia Merlot mehr... Forum ]

Weihrauchkiefer: Der Baum mit dem Riesenerbgut

Weihrauchkiefer: Der Baum mit dem Riesenerbgut

SPIEGEL ONLINE - 20.03.2014

Forscher haben das bisher umfangreichste Erbgut eines Lebewesens entziffert. Es gehört - Überraschung! - einem Baum. Die Weihrauchkiefer hat ein rund siebenmal größeres Genom als wir Menschen - vor allem, weil sich einzelne Sequenzen oft wiederholen. mehr... Forum ]

Psychologie: Schusseligkeit liegt in den Genen

Psychologie: Schusseligkeit liegt in den Genen

SPIEGEL ONLINE - 18.03.2014

Es gibt eine neue Ausrede für verpeilte Zeitgenossen: Offenbar begünstigt eine genetische Veränderung, dass manche Menschen leichter Dinge vergessen, berichten Bonner Psychologen. Sie empfehlen Klebezettel als Gegenmaßnahme. mehr... Forum ]

MEDIZIN: Mächtige Schnipsel

DER SPIEGEL - 16.12.2013

Ein riesiger Teil des menschlichen Erbguts galt lange als nutzlos, ein Abfallprodukt der Evolution. Nun suchen Forscher in ihm den Schlüssel zu Therapien gegen Krebs und Alzheimer. Verspätete Flüge sind gewöhnlich kein Grund zur Freude. An ihre gem... mehr...

Epigenetik: Mäuse vererben schlechte Erinnerungen

SPIEGEL ONLINE - 02.12.2013

Angst setzt sich nicht nur im Gedächtnis fest, sondern auch in den Genen. Experimente mit Mäusen zeigen, dass die schlechten Erfahrungen so über Generationen weiter vererbt werden. Die Angst-Gene verändern das Gehirn und sorgen für mulmige Gefühle. mehr...

Gentest-Firma 23andMe: US-Patent bahnt den Weg zum Designer-Baby

SPIEGEL ONLINE - 04.10.2013

Still und leise hat das Gentest-Unternehmen 23andMe in den USA ein Patent erhalten, das Designer-Babys vorstellbar macht. Kunden könnten theoretisch den Samenspender so aussuchen, dass die Chancen bestimmter Eigenschaften beim Kind erhöht werden. Die Firma wiegelt ab. mehr...

Genforschung: Oberstes US-Gericht verbietet Patente auf menschliche DNA

SPIEGEL ONLINE - 13.06.2013

Synthetische DNA kann patentiert werden, die natürliche DNA dagegen nicht: Das hat der US-amerikanische Supreme Court entschieden. Verhandelt wurde der Fall von Myriad Genetics, die Firma hatte sich zwei Brustkrebsgene patentieren lassen. mehr...

Genanalyse: Europäer sind eine große Familie

SPIEGEL ONLINE - 08.05.2013

Ob Engländer, Schweden, Deutsche oder Polen - alle Europäer sind relativ eng miteinander verwandt. Auswertungen von Genanalysen zeigen, dass fast jeder Bewohner des Kontinents mit fast jedem anderen viele Vorfahren teilt, wenn man nur tausend Jahre zurückgeht. mehr...

GENETIK: Jugend forscht

DER SPIEGEL - 29.04.2013

Das chinesische Institut BGI will das Erbgut aller Lebewesen entschlüsseln. Die Genomfabrik hat schon Tausende Menschen sequenziert, den Panda und den Ehec-Erreger. Ihre Forscher sind meist erst Mitte zwanzig, darunter viele Uni-Abbrecher. Der Mann... mehr...

Rätselhaftes Erbgut: Viersträngige DNA in menschlichen Zellen entdeckt

SPIEGEL ONLINE - 21.01.2013

60 Jahre nach der Entdeckung der Bausteine des Lebens haben Forscher erstmals viersträngige DNA in menschlichen Zellen nachgewiesen. Dem seltsamen Molekül schreiben sie eine Rolle bei der Krebsentstehung zu. Es könnte damit der Schlüssel zu neuen Therapieansätzen sein. mehr...

Genforschung: Müll-DNA steckt voller Perlen

SPIEGEL ONLINE - 22.12.2012

Im September verkündete ein Forscher-Verbund das Ende eines Großprojekts: Sie hatten die Regionen im menschlichen Erbgut systematisch untersucht, an denen sich keine Gene befinden - und entdeckten im vermeintlichen Müll vielfältige Aktivität. mehr...

1000 Genomes Project: Erbgut von mehr als tausend Menschen entziffert

SPIEGEL ONLINE - 01.11.2012

Vor wenigen Jahren war es noch eine Mammutaufgabe, das Genom eines einzigen Menschen zu entschlüsseln - nun legt ein Forscherverbund die Erbgutsequenzen von mehr als tausend Personen vor. Die Daten sollen unter anderem dabei helfen, Krankheiten wie Krebs besser behandeln zu können. mehr...

Genforschung: Forscher entschlüsseln Geheimnisse des Erbgut-Mülls

SPIEGEL ONLINE - 05.09.2012

Mehr als 90 Prozent des menschlichen Erbguts galten lange als nutzlos, Forscher sprachen sogar von Müll-DNA. Doch eine neue Analyse zeigt: Im größten Teil des vermeintlichen Schrotts stecken wichtige Funktionen - und wertvolles Wissen über tödliche Krankheiten. mehr...

Themen von A-Z