ThemaGenforschungRSS

Alle Artikel und Hintergründe

REUTERS

Rätselhafte Gene

Von der Entdeckung der Doppelhelix-Struktur der DNA im Jahr 1953 bis zur Entschlüsselung des menschlichen Erbguts vergingen 50 Jahre. Und noch immer wirft die Funktionsweise des Genoms unzählige Fragen auf. SPIEGEL ONLINE informiert über die neuesten Forschungsergebnisse.

Japan: DNA-Bank soll bei Identifizierung der Tsunami-Toten helfen

SPIEGEL ONLINE - 03.05.2011

Japanische Behörden stehen vor einer grausamen Puzzle-Arbeit. Sie müssen nach der Naturkatastrophe vom März Tausende Leichen identifizieren. Jetzt sollen DNA-Analysen Gewissheit bringen. Derweil misst Greenpeace Radioaktivität im Meer vor der AKW-Ruine Fukushima. mehr...

Interview mit Gen-Pionier: Verhaltensgenetik steckt in einer großen Krise

SPIEGEL ONLINE - 13.11.2010

Verrät die DNA, ob ein Mensch gewalttätig veranlagt ist? Wissenschaftler melden immer öfter spektakuläre Erkenntnisse über Gene. Doch die meisten sind wissenschaftlicher Unfug, sagt Jon Beckwith, einer der Gründerväter der modernen Gentechnik. mehr...

ERBGUT: Krankheiten vor Ort verstehen

DER SPIEGEL - 08.11.2010

Jörn Walter, 52, Professor für Epigenetik an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken, über die Veränderlichkeit des Erbguts. SPIEGEL: Die USA stellen 190 Millionen Dollar für die Epigenom-Forschung zur Verfügung. Was verbirgt sich dahinter?Wa... mehr...

BIOLOGIE: Brooke, unsterblich

DER SPIEGEL - 25.10.2010

Die Amerikanerin Brooke Greenberg ist fast volljährig, verharrt geistig und körperlich jedoch auf dem Stand eines Babys. Ein US-Mediziner versucht, das Geheimnis des Kindes zu ergründen. Er will der Menschheit ewiges Leben bescheren. Es ist möglich... mehr...

Genetische Veranlagung: Schneller Rausch beugt Alkoholismus vor

SPIEGEL ONLINE - 20.10.2010

Manche Menschen sind geborene Kampftrinker, andere schon nach wenigen Gläsern betrunken. Tests mit Geschwisterpaaren haben jetzt ergeben, dass ein Gen die Alkohol-Empfindlichkeit maßgeblich beeinflusst - und vor einer Sucht schützen kann. mehr...

Fakten zu Sarrazins Thesen: Die Mär von der vererbten Dummheit

SPIEGEL ONLINE - 30.08.2010

Sind Menschen bestimmter Herkunft von Natur aus dümmer? Thilo Sarrazins krude Thesen lassen eine alte Debatte erneut aufflammen, doch Forscher haben den Streit längst entschieden - unter anderem durch Beobachtungen in Deutschland. Weiße sind nicht schlauer als andere. mehr...

Briefe: Warten auf die nächste Sau

DER SPIEGEL - 16.08.2010

Nr. 32/2010, Titel: Der Sieg über die Gene - Klüger, gesünder, glücklicher: Wie wir unser Erbgut überlisten können. Ausgehend von Zahlen der WHO lässt sich schätzen, dass die rund 7000 verschiedenen seltenen Erbkrankheiten in der Summe circa vier P... mehr...

Autor Powers über Genom-Entschlüsselung: Es war wie im Science-Fiction-Film

SPIEGEL ONLINE - 15.08.2010

Was liest einer der renommiertesten Autoren der USA? Sein Genom. Richard Powers ließ seine Gene vollständig entschlüsseln. Im SPIEGEL-Interview erklärt er, warum er sich erstmal wie ein Westernheld fühlte und was seine Biologie mit Nigeria zu tun hat. mehr...

Gen-Debatte: Der Vier-Gigabyte-Mann

SPIEGEL ONLINE - 13.08.2010

Was passiert, wenn wir unser eigenes Erbgut kennen? US-Autor Richard Powers hat sein Genom entschlüsseln lassen, als neunter Mensch auf der Erde. Jetzt erzählt er, wie ihn als Strichmännchen plötzlich Furcht vor Fettleibigkeit packen sollte - und was vier Gigabyte Daten wirklich über ihn sagen. mehr...

Epigenetik: Die Mär vom Krieger-Gen

SPIEGEL ONLINE - 11.08.2010

Mit immer neuen DNA-Analysen wollen Biologen das Verhalten des Menschen erklären. Doch vermeintliche Entdeckungen wie Schwulen-, Dikatoren- oder Krieger-Gene erweisen sich als Unfug. Stattdessen erkennen Forscher die Rolle der Umwelt: Erfahrungen prägen das Erbgut. mehr...

Themen von A-Z