ThemaGentechnikRSS

Alle Artikel und Hintergründe

DPA

Fluch oder Segen?

In Medizin und Pharmazeutik wird die "rote" Gentechnik weitgehend akzeptiert, die "grüne" in der Landwirtschaft ist jedoch seit vielen Jahren umstritten. Gegner betonen die Risiken, etwa von Freiland­versuchen, Befürworter verweisen auf die Rolle der Gentechnik als "Schlüssel­technologie" beim Kampf gegen Armut und Hunger.

Welthunger: Nobelpreisträger kritisieren Greenpeace-Kampf gegen Gen-Reis

Welthunger: Nobelpreisträger kritisieren Greenpeace-Kampf gegen Gen-Reis

SPIEGEL ONLINE - 01.07.2016

Hundert Nobelpreisträger haben Greenpeace dazu aufgerufen, Kampagnen gegen gentechnisch veränderten Reis zu überdenken. Dieser sei wichtig, um den Hunger in der Welt zu bekämpfen. mehr... Forum ]

Eingriff ins menschliche Erbgut: "Das wird man nicht verantworten können"

Eingriff ins menschliche Erbgut: "Das wird man nicht verantworten können"

SPIEGEL ONLINE - 24.06.2016

Der Deutsche Ethikrat streitet über Eingriffe in die DNA des Menschen: Theoretisch ließen sich Gene so verändern, dass manipuliertes Erbgut an Kinder und Enkel weitergegeben wird. Doch die Versuche sind umstritten. Aus Berlin berichtet Julia Merlot mehr... Forum ]

Brief an EU-Kommissarin: Grüne verlangen Stopp des Bayer-Monsanto-Deals

Brief an EU-Kommissarin: Grüne verlangen Stopp des Bayer-Monsanto-Deals

SPIEGEL ONLINE - 24.05.2016

Zu groß, zu mächtig: Grünen-Politiker fordern die EU-Wettbewerbskommissarin Vestager auf, die geplante Monsanto-Übernahme durch Bayer zu verhindern. Sie fürchten zu viel Marktmacht für den Pharmariesen. mehr...

Monsanto-Offerte: Bayer stellt deutschen Mitarbeitern offenbar Jobgarantie aus

Monsanto-Offerte: Bayer stellt deutschen Mitarbeitern offenbar Jobgarantie aus

SPIEGEL ONLINE - 24.05.2016

Stolze 62 Milliarden Dollar bietet Bayer für den US-Konzern Monsanto. Um die deutschen Mitarbeiter zu beruhigen, hat der Vorstand laut einem Medienbericht eine Jobgarantie abgegeben. mehr... Forum ]

Bayers 62-Milliarden-Angebot für Monsanto: Mit Risiken und Nebenwirkungen

Bayers 62-Milliarden-Angebot für Monsanto: Mit Risiken und Nebenwirkungen

SPIEGEL ONLINE - 23.05.2016

Es wäre die größte Übernahme in der deutschen Wirtschaftsgeschichte: Bayer will Monsanto für 62 Milliarden Dollar schlucken. Aber ist das überhaupt sinnvoll? Antworten auf die wichtigsten Fragen. Von Florian Diekmann mehr... Forum ]

US-Agrarkonzern: Bayer bietet 62 Milliarden Dollar für Monsanto

US-Agrarkonzern: Bayer bietet 62 Milliarden Dollar für Monsanto

SPIEGEL ONLINE - 23.05.2016

Dass Bayer mit Monsanto über einen Kauf spricht, war schon bestätigt, jetzt haben die Deutschen bekannt gegeben, wie viel sie für den US-Agrarchemiekonzern zahlen wollen: 62 Milliarden Dollar. mehr... Forum ]

Übernahme-Angebot: Bayer greift nach Monsanto

Übernahme-Angebot: Bayer greift nach Monsanto

SPIEGEL ONLINE - 19.05.2016

Bayer macht Ernst: Der Leverkusener Chemiekonzern will Monsanto übernehmen. Der mit 42 Milliarden Dollar bewertete US-Saatgutspezialist bestätigt eine Kaufofferte. mehr... Forum ]

Mögliche Monsanto-Übernahme: Der kontaminierte Konzern

Mögliche Monsanto-Übernahme: Der kontaminierte Konzern

SPIEGEL ONLINE - 13.05.2016

Bayer und BASF prüfen den Kauf von Monsanto, heißt es. Keine gute Idee. Der weltgrößte Hersteller von genetisch verändertem Saatgut würde für die Deutschen zum unkalkulierbaren Risiko. Von manager-magazin.de-Redakteur Kai Lange mehr... Forum ]

Erfolg im Labor: Manipulierte Zellen produzieren Insulin nach Bedarf

Erfolg im Labor: Manipulierte Zellen produzieren Insulin nach Bedarf

SPIEGEL ONLINE - 12.04.2016

Typ-1-Diabetikern fehlen Zellen, die Insulin herstellen, um den Blutzuckerspiegel zu regulieren. Mit einer Art biologischen App haben Forscher diese Beta-Zellen nun erstaunlich genau nachgezüchtet. Von Julia Merlot mehr...

Ex-Familienministerin: Kristina Schröder zieht sich aus Bundespolitik zurück

Ex-Familienministerin: Kristina Schröder zieht sich aus Bundespolitik zurück

SPIEGEL ONLINE - 07.04.2016

Sie war die erste deutsche Ministerin, die während ihrer Amtszeit Mutter wurde - jetzt kündigt die CDU-Politikerin Kristina Schröder an, 2017 nicht mehr für den Bundestag zu kandieren. Sie wolle sich beruflich neu orientieren. Von Anna Reimann mehr...



Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier:





Themen von A-Z