WISSENSCHAFT: „Kaum verhüllte Drohung“

DER SPIEGEL - 22.09.2008

Die Hochschulen kooperieren, offen oder versteckt, mit den Kirchen und neuerdings auch mit den Muslimen. Wo aber der Glaube anfängt, kann mit freier Wissenschaft schnell Schluss sein. mehr...

Papst Benedikts Jesus-Buch: „Eine peinliche Entgleisung“

SPIEGEL ONLINE - 26.04.2007

Wer war Jesus von Nazareth? Gottes Sohn, wie ihn die Evangelien zeigen, behauptet Benedikt XVI. in seinem Jesus-Buch. Irrtum!, meint der Göttinger Theologie-Professor Gerd Lüdemann. Er rechnet auf SPIEGEL ONLINE mit dem Werk des Papstes ab. mehr...

URTEIL: Gerd Lüdemann

DER SPIEGEL - 15.11.1999

Gerd Lüdemann muss weiter „Geschichte des frühen Christentums“ lehren; Gerd Lüdemann, 53, evangelischer Theologe, muss weiter in dem von der Universität Göttingen eingerichteten Fach „Geschichte und Literatur des frühen… mehr...

... voll Blut und Wunden

SPIEGEL SPECIAL - 01.07.1998

Dr. Gerd Lüdemann, 52, ist Theologie-Professor in Göttingen und Buchautor. Zuletzt erschienen: „Der große Betrug - und was Jesus wirklich sagte und tat“. mehr...

KIRCHE: Schmerzlicher Irrtum

DER SPIEGEL - 09.03.1998

Der evangelische Theologe Gerd Lüdemann verabschiedet sich endgültig vom Christentum - mit einem Brief an Jesus. mehr...

Jesus-Forschung: Doppelt oder nichts

DER SPIEGEL - 03.06.1996

„Verfasser unbekannt“, stellen moderne Theologen hinsichtlich aller vier Evangelien einmütig fest. Viele Worte wurden Jesus nachträglich in den Mund gelegt, viele Berichte erweisen sich als Legenden, und im Neuen Testament gibt es einen antijüdischen Trend. Der Jesus der Wort-Gläubigen, so das Fazit im zweiten Teil des Beitrages über die Bibel-Forschung, hat mit dem Jesus der Kritiker nicht sehr viel mehr gemeinsam als den Namen. mehr...

RÜCKSPIEGEL: Zitate

DER SPIEGEL - 27.05.1996

Rückspiegel - Zitate; Fritz Göttler in der Süddeutschen Zeitung zum Abdruck der Laudatio SCHAUSPIELER - DER FÜRSTREITER von Botho Strauß auf Bruno Ganz (Nr. 21/1996): Den Text zu Ganz sollte man als Selbstdarstellung lesen, als Revision, wie sie im… mehr...

Hausmitteilung Betr.: Jesus

DER SPIEGEL - 27.05.1996

Streit um Jesus und die Bibel; Mit Beiträgen über Kirchliches und Theologisches - oft besonders schwer aufzubereiten für den unbewanderten Leser - hat SPIEGEL-Redakteur Werner Harenberg eine 30jährige Erfahrung. Das fing an 1966 mit einer Serie über… mehr...

RÜCKSPIEGEL: Der SPIEGEL berichtete...

DER SPIEGEL - 27.05.1996

SPIEGEL-Gespräch mit Theologieprofessor Lüdemann; ...in Nr. 8/1996 KIRCHE: DAS CREDO ABSCHAFFEN - SPIEGEL-Gespräch mit dem Theologieprofessor Gerd Lüdemann. Der Walter de Gruyter-Verlag hat mit Hinweis auf das SPIEGEL-Gespräch, das als… mehr...

Detektive in Höhle 7

DER SPIEGEL - 27.05.1996

Hat Jesus so gelebt und gehandelt, wie in der Bibel steht? Wer hat die Evangelien geschrieben: Augenzeugen Jesu oder Autoren, die Jesus nicht kannten? Ein Streit ist entbrannt zwischen Bibelwort-Gläubigen und Bibelkritikern. Die Berichte der Bibel scheinen von Legenden überwuchert. Man weiß wenig, fast nichts über Jesus. mehr...