ThemaGerhard GribkowskyRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Ex-BayernLB-Manager: Schmunzelnd auf der Anklagebank

SPIEGEL ONLINE - 27.01.2014

Am ersten Prozesstag gegen sieben frühere Top-Manager der BayernLB haben sich zwei Angeklagte vehement gegen die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft gewehrt - man habe nach bestem Wissen gehandelt, sagte Michael Kemmer, heute Geschäftsführer des Bundesverbandes deutscher Banken. mehr...

Prozessauftakt: Medienkonzern wirft Ecclestone Milliardenbetrug vor

SPIEGEL ONLINE - 29.10.2013

Die Schmiergeld-Affäre um Bernie Ecclestone wird nun vor einem Londoner Gericht verhandelt. Der deutsche Medienkonzern Constantin sieht sich von dem Formel-1-Mogul um viel Geld geprellt - und macht auch in der Schweiz Druck. mehr...

Trotz Haftstrafe: Baufirma Strabag will Skandalbanker Gribkowsky einstellen

SPIEGEL ONLINE - 07.06.2013

Gerhard Gribkowsky sitzt im Knast, weil er 32 Millionen Euro Bestechungsgeld von Formel-1-Boss Bernie Ecclestone kassierte. Doch nun winkt dem Ex-Vorstand der BayernLB eine neue Chance: Der Baukonzern Strabag will ihn als Finanzexperten einstellen - und hofft darauf, dass er Freigang bekommt. mehr...

FORMEL 1: Staatsanwalt will Ecclestone anklagen

DER SPIEGEL - 13.05.2013

Formel-1-Boss Bernie Ecclestone soll angeklagt werden. Während FC-Bayern-Präsident Uli Hoeneß noch hofft, dass ihm trotz seiner Zockeraffäre eine Anklage wegen Steuerhinterziehung erspart bleibt, wird es für einen anderen prominenten Sportmanager e... mehr...

AFFÄREN: Bernies Gesetze

DER SPIEGEL - 29.10.2012

Formel-1-Herrscher Bernard Charles Ecclestone muss damit rechnen, in München angeklagt zu werden. Viele sähen ihn gern vor Gericht. Mit 82 Jahren kämpft er um sein Lebenswerk. Der Mann, der Bernie Ecclestone zu Fall bringen könnte, hat über sein ei... mehr...

Formel-1-Affäre: BayernLB fordert 400 Millionen Dollar von Bernie Ecclestone

SPIEGEL ONLINE - 25.10.2012

Bernie Ecclestone könnte die Affäre um Schmiergeldzahlungen beim Verkauf von Formel-1-Anteilen teuer zu stehen kommen. Die BayernLB fordert mehr als 400 Millionen Dollar Schadensersatz von ihm - er soll dafür gesorgt haben, dass die Bank ihre Beteiligung weit unter Wert verkaufte. mehr...

Bestechungsverdacht: Ecclestone droht Anklage in Formel-1-Affäre

SPIEGEL ONLINE - 26.09.2012

Für Bernie Ecclestone könnten Deutschland-Besuche bald gefährlich werden: Dem Chef der Formel 1 droht der "Süddeutschen Zeitung" zufolge noch in diesem Herbst eine Anklage. Der geständige Ex-BayernLB-Vorstand Gribkowsky soll bei den Ermittlern eine entscheidende Aussage gemacht haben. mehr...

FORMEL 1: Nächste Runde

DER SPIEGEL - 23.07.2012

München: Staatsanwaltschaft will nochmals Verkaufsprozess der Rennserie-Rechte im Jahr 2006 prüfen. Im Ermittlungsverfahren wegen Bestechung und Beihilfe zur Untreue gegen Formel-1-Boss Bernie Ecclestone rollt die Münchner Staatsanwaltschaft nun no... mehr...

PROZESSE: Gribkowsky will Schaden wiedergutmachen

DER SPIEGEL - 16.07.2012

Einstiger BayernLB-Banker Gribkowsky will büßen. Der frühere BayernLB-Vorstand Gerhard Gribkowsky will den im Zusammenhang mit dem Verkauf der Formel-1-Rechte von ihm angerichteten Schaden finanziell wiedergutmachen. "Unser Mandant hat ein Geständn... mehr...

Formel-1-Affäre: Mr. Ecclestone ist nicht zu fassen

SPIEGEL ONLINE - 03.07.2012

Nach dem Urteil gegen Ex-BayernLB-Manager Gerhard Gribkowsky gerät Bernie Ecclestone in Bedrängnis. Was hat der Formel-1-Impresario zu erwarten? Kann er sich an der Spitze des milliardenschweren Rennzirkus halten? Antworten auf die wichtigsten Fragen zu dem spektakulären Fall. mehr...

Themen von A-Z