ThemaGerhard ZwerenzRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Fassbinder-Skandalstück: Judenhetze mit Pappnase

Fassbinder-Skandalstück: Judenhetze mit Pappnase

SPIEGEL ONLINE - 02.10.2009

Gieriger Jude heult sich bei Nutte aus, deren Papa Nazi-Verbrecher ist: Rainer Werner Fassbinders Stück "Der Müll, die Stadt und der Tod" gilt als größter Skandal der Nachkriegs-Theatergeschichte. In Mülheim läuft das Drama jetzt erstmals auf deutschem Boden - und erntet Achselzucken. Von Wolfgang Höbel mehr... Forum ]

RÜCKSPIEGEL: Zitat

DER SPIEGEL - 13.11.1995

Rückspiegel - Zitate. Der PDS-Abgeordnete und Schriftsteller Gerhard Zwerenz im Bundestag über die Panorama-Meldung - BUNDESWEHR - Aufgehetzte Truppen (Nr. 44/1995): Ich lese im SPIEGEL, daß der deutsche Soldat auch fern der Heimat versu... mehr...

Polemik: Fünf Zentner Fleisch

DER SPIEGEL - 31.10.1994

Gerhard Henschel über den Pornographen und PDS-Parlamentarier Gerhard Zwerenz. Pornograph u. PDS-Parlamentarier Gerhard Zwerenz. Henschel, 32, lebt als Autor in Frankfurt und veröffentlichte zuletzt "Das Blöken der Lämmer. Die Linke und der Ki... mehr...

SPIEGEL Essay: Glotz, Zwerenz und die SPD

DER SPIEGEL - 08.02.1988

von Erhard Eppler. Erhard Eppler, 61, ist Vorsitzender der Grundwertekommission der SPD. . In der ersten SPIEGEL-Nummer dieses Jahres hat Gerhard Zwerenz sich der "Malaise des Peter Glotz" angenommen und, weil es so schön war, in einem Arbeitsg... mehr...

SPIEGEL Essay: Die Malaise des Peter Glotz

DER SPIEGEL - 04.01.1988

von Gerhard Zwerenz Gerhard Zwerenz, 62, Schriftsteller, antwortet auf Peter Glotz' Essay zur Malaise der Europäischen Linken (SPIEGEL 51/1987). . Gerhard Zwerenz, 62, Schriftsteller, antwortet auf Peter Glotz' Essay zur Malaise der Europäischen... mehr...

Ein Schlag ins Zentrum der Misere

DER SPIEGEL - 02.11.1987

Gerhard Zwerenz über Ralph Giordanos "Die zweite Schuld" Gerhard Zwerenz, 62, lebt als Schriftsteller in Schmitten (Hessen). Zuletzt erschien von ihm "Die Rückkehr des toten Juden nach Deutschland" (Max Hueber-Verlag). . Die letzten Monate vor Kr... mehr...

FASSBINDER: Aus der Versenkung

DER SPIEGEL - 30.06.1986

Mit neu entdeckten Dokumenten soll der Streit um das Frankfurt-Drama "Der Müll, die Stadt und der Tod" in die nächste Runde gehen. . Die Diskussion war zäh, chaotisch, und als dann noch die Bühne für eine Vorstellung umgebaut wurde, mußte die Ru... mehr...

Müll, Mond, März, April

DER SPIEGEL - 24.03.1986

Zwerenz hat Streit mit dem Verlag d. Autoren. 1973 hat Gerhard Zwerenz seinen Frankfurt-Roman "Die Erde ist unbewohnbar wie der Mond" veröffentlicht. Daraus hat Rainer Werner Fassbinder 1975 einerseits ein Filmdrehbuch gemacht, andererseits, b... mehr...

BÜCHER: Reporter des Untergangs

DER SPIEGEL - 12.12.1983

Gerhard Zwerenz: "Der Bunker". Schneekluth Verlag, München; 448 Seiten; 34 Mark. . Im Jahr 1984 gerät das Gleichgewicht des Schreckens unwiderruflich aus der Balance. Im Versuch, die nukleare Auseinandersetzung nicht global explodieren zu lasse... mehr...

Der unbekümmerte Außenseiter

DER SPIEGEL - 10.01.1983

SPIEGEL-Redakteur Schultz-Gerstein über das Phänomen Gerhard Zwerenz. Zu den großen Schriftstellern der deutschen Nachkriegsliteratur wird er nicht gezählt, die Fach-Lexika nennen seinen Namen nur der Vollständigkeit halber, und seit 25 Jahren,... mehr...

LITERATUR: Mutmaßung über Bullerjann

DER SPIEGEL - 14.07.1975

Rechtzeitig zum Prozeß veröffentlicht Gerhard Zwerenz einen Roman über den Fall Guillaume -- über "die größte humoristische Einlage der deutschen Nachkriegsgeschichte". "Wenn Günter wirklich ein Spion ist", sagt Frankfurts "unger" SPD-Oberbürgermei... mehr...

Themen von A-Z