ThemaGewalt im FußballRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Streit um Risikospiele: Wer soll für die Polizei beim Fußball zahlen?

Streit um Risikospiele: Wer soll für die Polizei beim Fußball zahlen?

SPIEGEL ONLINE - 23.07.2014

Das Land Bremen will die Deutsche Fußball Liga für Polizeikosten zur Kasse bitten. Nun droht die DFL mit juristischen Schritten - außerdem soll Bremen als Länderspielort wegfallen. Die wichtigsten Fakten zum Streit über Risikospiele. Von Hendrik Buchheister und Tim Scholz mehr... Forum ]

Kosten für Polizeieinsätze im Fußball: Bremer Senat bittet DFL zur Kasse

Kosten für Polizeieinsätze im Fußball: Bremer Senat bittet DFL zur Kasse

SPIEGEL ONLINE - 22.07.2014

Es ist ein Beschluss, der weitreichende Folgen haben könnte: In Bremen soll künftig die Deutsche Fußball Liga die Kosten der Polizeieinsätze bei Werder-Partien mittragen. DFL-Präsident Reinhard Rauball droht mit juristischen Schritten. mehr... Forum ]

Betreuung von Informanten: Fußball-Fanforscher arbeitet für Nachrichtendienst

SPIEGEL ONLINE - 20.07.2014

Als Fanforscher erwarb Martin Thein das Vertrauen von Ultra-Gruppierungen. Offenbar nicht sein einziger Job. Nach SPIEGEL-Informationen ist er seit rund zwei Jahrzehnten für das Bundesamt für Verfassungsschutz tätig und warb dort Informanten an. Von Rafael Buschmann, Erik Eggers und Mike Glindmeier mehr... Forum ]

Vor Halbfinale gegen Brasilien: Gelbe Karten von Khedira und Co. gestrichen

SPIEGEL ONLINE - 05.07.2014

Ohne Vorbelastung ins Halbfinale: Die Gelben Karten der deutschen Nationalspieler sind von der Fifa gestrichen worden. Von der Regelung profitieren drei Schlüsselspieler des DFB-Teams. mehr...

Angst vor Ausschreitungen: Hansa Rostock sagt Stadionfest ab

SPIEGEL ONLINE - 17.06.2014

Zum Stadionjubiläum wollte Hansa Rostock ein Testspiel ausrichten, doch die Veranstaltung des Drittligisten findet nicht statt - aus Angst vor Hooligans aus Österreich. mehr...

Gewalt im Fußball: Innenminister planen härtere Strafen für Hooligans

SPIEGEL ONLINE - 11.06.2014

Härteres Vorgehen gegen Hooligans: Einige Innenminister der Länder fordern, Gewalt im Stadion gezielter zu verfolgen. Derzeit kämen Rädelsführer häufig ungeschoren oder mit einer Bewährungsstrafe davon. mehr...

Diskriminierung im Fußballstadion: Rechte Ultras und Hooligans haben eine krasse Dominanz

SPIEGEL ONLINE - 30.05.2014

Homophobe Banner, rechtsradikale Parolen und frauenfeindliche Plakate - Ultras in deutschen Fußballstadien leisten sich schlimme Verfehlungen. Im Interview sprechen die Macher des Blogs "Ultrapeinlich" über Probleme in der Fanszene. mehr...

Bundesliga-Absteiger: Braunschweig muss 35.000 Euro Strafe zahlen

SPIEGEL ONLINE - 26.05.2014

Der DFB hat Eintracht Braunschweig für das Fehlverhalten seiner Fans bestraft. Der Bundesliga-Absteiger muss 35.000 Euro zahlen, im Fall weiterer Vergehen soll es einen Teilausschluss der Zuschauer geben. mehr...

Fehlverhalten der Fans: DFB bestraft Frankfurt, Wolfsburg und Paderborn

SPIEGEL ONLINE - 19.05.2014

Weil ihre Fans Böller zündeten und Bengalische Feuer abbrannten, sind Eintracht Frankfurt und der VfL Wolfsburg mit Geldstrafen in fünfstelliger Höhe belegt worden. Paderborn muss für den Becherwurf eines Anhängers zahlen - und will diesen zur Verantwortung ziehen. mehr...

Sicherheitsbedenken: DFB und Polizei setzen Alkoholverbot beim Pokalfinale durch

SPIEGEL ONLINE - 16.05.2014

Berlin wird am Samstag zum Hochsicherheitsgebiet. Außer dem DFB-Pokalfinale zwischen dem BVB und Bayern München sorgt ein A-Jugend-Spiel für ein hohes Sicherheitsrisiko. Der Verband reagiert mit einer drastischen Entscheidung. mehr...

3. Liga: Saarbrücken-Profi von Fan attackiert

SPIEGEL ONLINE - 14.05.2014

Dem Abstieg folgte der Übergriff: Saarbrückens Tim Knipping ist nach dem letzten Drittliga-Spieltag von einem Zuschauer angegriffen worden - im Kabinengang des eigenen Stadions. Wie der Angreifer dorthin gelangen konnte, ist noch immer unklar. mehr...

Homophobes Banner: Bayern zieht eigene Fans zur Verantwortung

SPIEGEL ONLINE - 14.05.2014

Der FC Bayern nimmt seine Anhänger in Haftung: Wegen eines homophoben Banners, das einige Fans gebastelt hatten, war der Klub vor Wochen von der Uefa sanktioniert worden. Nun holt er sich einen Teil des Geldes von den Zuschauern zurück. mehr...

DFB-Ermittlungen: Homophobes Banner im Bayer-Fanblock

SPIEGEL ONLINE - 13.05.2014

"Vereinsfarben uninteressant - Hauptsache die Homofahne in der Hand", stand auf dem Banner. Bayer Leverkusen schämt sich - und muss mit einer Geldstrafe rechnen. Es war nicht das erste Mal, dass Fans des Klubs durch Homophobie auffallen. mehr...



Themenseiten Fußball
Tabellen





Themen von A-Z