ThemaGiordano BrunoRSS

Alle Artikel und Hintergründe

KETZER: Die unheilige Allianz

DER SPIEGEL - 14.02.2000

Vor 400 Jahren starb der Philosoph Giordano Bruno auf dem Scheiterhaufen. Seine Vision von einem unendlich belebten Universum stößt auch heute noch bei katholischer Kirche und herrschender Naturwissenschaft gleichermaßen auf Ablehnung. Von Jochen Kir... mehr...

Der erschöpfte Schöpfer

DER SPIEGEL - 21.12.1998

Die Astronomen entdecken Gott. Viele Himmelsforscher können sich die immer wundersamer erscheinende Entstehung des Universums nur durch einen Weltenlenker erklären. Der Papst verkündete schon die Versöhnung von Glauben und Wissen. Ein halbes Jahr... mehr...

Gottes willige Vollstrecker

DER SPIEGEL - 01.06.1998

Mit Feuer und Folter, Psychoterror, Berufsverbot und Zensur verfolgte die Kirche über Jahrhunderte Ungläubige und Dissidenten. Die Akten der Inquisition galten als das bestgehütete Geheimnis des Vatikans. Nun ist auch in Rom Glasnost angesagt. Die in... mehr...

Tragisches Mißverständnis

DER SPIEGEL - 01.06.1998

Mit ihrem Prozeß gegen Galilei ruinierte die Inquisition für Jahrhunderte das Verhältnis der katholischen Kirche zu den Naturwissenschaften. Jetzt versucht der Vatikan, den Schaden zu reparieren. Am 22. Juni 1633 wurde der Delinquent dem Inquisit... mehr...

Biochemie: Auftakt zum großen Tanz

DER SPIEGEL - 12.08.1996

In Gestein vom Mars stießen US-Forscher auf Einschlüsse, die sie für Spuren außerirdischen Lebens halten. Gleichzeitig versuchen Chemiker, im Reagenzglas nachzuahmen, wie sich Wasser, Gase und Staub vor vier Milliarden Jahren zu erstem Leben fügten. ... mehr...

Künstler: Furchtbar traurig

DER SPIEGEL - 09.10.1995

Kirchenrebell Eugen Drewermann brachte sein erstes Theaterstück zur Aufführung - das Publikum reagierte verstört. Der Mann kennt nur ein Laster. Er raucht und trinkt nicht und ernährt sich, selbstverständlich, vegetarisch. Zu Frauen unterhält e... mehr...

Philosophie: Liebe mit Fußspuren

DER SPIEGEL - 17.08.1992

Kirchen-Rebell Eugen Drewermann zieht es zur Literatur. Niemand geringerem als dem Philosophen Giordano Bruno nötigt er eine fiktive Lebensbeichte ab. Reden kann er wie gedruckt, und mit dem Schreiben hapert es bei Eugen Drewermann, 52, genausow... mehr...

Themen von A-Z