ThemaFriedrichsen aus dem GerichtRSS

Alle Kolumnen

Gisela Friedrichsen

Der Fall Weimar, der Pascal-Prozess, das Inzestverfahren von Amstetten - Gisela Friedrichsen berichtet seit 1989 aus den Gerichtssälen im In- und Ausland. Die SPIEGEL-Reporterin "schließt die Ereignisse dadurch auf, dass sie analytische Schärfe und persönliche Einfühlsamkeit und Behutsamkeit vereint", schreibt Rechtsprofessor und Romanautor Bernhard Schlink.

Bankraub-Zeugin im NSU-Prozess: Mit aller Brutalität

Bankraub-Zeugin im NSU-Prozess: Mit aller Brutalität

SPIEGEL ONLINE - 17.02.2016

Uwe Böhnhardt schoss bei einem Bankraub in Zwickau einen jungen Mann nieder. Im NSU-Prozess erzählten der Mann und eine weitere Zeugin, wie sie die Tat erlebten. Und überlebten. Von Gisela Friedrichsen, München mehr...

Zeuge im NSU-Prozess: "Ich hätte mich mit Waffen zudecken können"

Zeuge im NSU-Prozess: "Ich hätte mich mit Waffen zudecken können"

SPIEGEL ONLINE - 16.02.2016

Waffen beschaffen? Angeblich kein Problem - zum Beispiel aus russischen Beständen: Im NSU-Prozess erzählt ein früherer Thüringer Bandenchef von einem Leben voller "Koks, Frauen und Hotelaufenthalten". Von Gisela Friedrichsen, München mehr...

Überlebende im Auschwitz-Prozess: "Den einen Wunsch, noch einmal die Sonne zu sehen"

Überlebende im Auschwitz-Prozess: "Den einen Wunsch, noch einmal die Sonne zu sehen"

SPIEGEL ONLINE - 12.02.2016

Zweiter Verhandlungstag im Prozess gegen Reinhold Hanning, der Wachmann in Auschwitz war. Zwei Überlebende berichten, was sie im KZ erlebten. Sie fassen Unfassbares in Worte. Im Saal wird es totenstill. Von Gisela Friedrichsen, Detmold mehr...

Prozess gegen früheren KZ-Wachmann: "Vernichtung durch Lebensverhältnisse"

Prozess gegen früheren KZ-Wachmann: "Vernichtung durch Lebensverhältnisse"

SPIEGEL ONLINE - 11.02.2016

Reinhold Hanning war Wachmann in Auschwitz und steht in Detmold vor Gericht. Bereits am ersten Prozesstag wird deutlich, wie in dem KZ auch jenseits der Gaskammern systematisch Menschen vernichtet wurden. Von Gisela Friedrichsen, Detmold mehr...

Anträge im NSU-Prozess: Die Sabotage des Verfahrens

Anträge im NSU-Prozess: Die Sabotage des Verfahrens

SPIEGEL ONLINE - 04.02.2016

Der NSU-Prozess ist recht weit fortgeschritten - doch die zahlreichen Anträge der Angeklagten bremsen ihn immer wieder aufs Neue. Sehen sie keine andere Chance mehr für sich? Von Gisela Friedrichsen mehr...

NSU-Prozess: Die Erklärungsnot der Beate Zschäpe

NSU-Prozess: Die Erklärungsnot der Beate Zschäpe

SPIEGEL ONLINE - 02.02.2016

Beate Zschäpe gab in ihrer Erklärung kaum etwas preis - doch die Nachfragen des Oberlandesgerichts München dürften ihr nun Kopfzerbrechen bereiten. Es könnte eng für sie werden. Von Gisela Friedrichsen, München mehr...

Zschäpe-Aussagen im NSU-Prozess: Ein zweifelhafter Plan

Zschäpe-Aussagen im NSU-Prozess: Ein zweifelhafter Plan

SPIEGEL ONLINE - 22.01.2016

Beate Zschäpe hat erst eine Aussage vorlesen lassen, sie ließ Fragen des Gerichts zu und lieferte nun ihre Antworten. Was sie da erzählt, bringt kaum Aufklärung. Und könnte ihr aus einem weiteren Grund eher schaden als nützen. Eine Analyse von Gisela Friedrichsen mehr...

Zschäpe-Aussage vor Gericht: Die Machtfrage

Zschäpe-Aussage vor Gericht: Die Machtfrage

SPIEGEL ONLINE - 21.01.2016

Beate Zschäpe belastet mutmaßliche Unterstützer des NSU. Ansonsten versucht sie, ihre "Isolation" in der Illegalität und ihre Machtlosigkeit gegenüber ihren mordenden Kumpanen glaubhaft zu machen. Ob es ihr hilft? Von Gisela Friedrichsen, München mehr...

Wohlleben-Aussage im NSU-Prozess: Bemüht und verschwiegen

Wohlleben-Aussage im NSU-Prozess: Bemüht und verschwiegen

SPIEGEL ONLINE - 14.01.2016

Das Gericht hat Fragen gestellt, Ralf Wohlleben hat geantwortet. Es wird dem Angeklagten im NSU-Prozess kaum helfen: Seine Aussagen waren geprägt von Erinnerungslücken, Nichtwissen und Widersprüchen. Von Gisela Friedrichsen, München mehr...

Wohlleben-Aussage im NSU-Prozess: "Streitaxt, Zwille, Wurfanker"

Wohlleben-Aussage im NSU-Prozess: "Streitaxt, Zwille, Wurfanker"

SPIEGEL ONLINE - 13.01.2016

Er startet eloquent, doch die Nachfragen von Richter Götzl bringen Ralf Wohlleben in Bedrängnis. Bei seiner Vernehmung wirkt der Mitangeklagte im NSU-Prozess unsicher, in den entscheidenden Punkten verlässt ihn auffällig oft die Erinnerung. Von Gisela Friedrichsen, München mehr...

Themen von A-Z