ThemaGordon BrownRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Getty Images

Glücklos in No. 10

Zehn Jahre war Gordon Brown der ewige Zweite bei Labour und diente seinem Premier Tony Blair als geachteter Schatzkanzler. Als Nummer eins in Staat und Partei verließ ihn der Erfolg: Der erfahrene Wirtschaftspolitiker erreichte seine Wähler nicht, wirkte unsicher und verbraucht. Nach einer herben Wahlniederlage 2010 trat er zurück.

Bernanke, Trichet, Brown: Allianz-Tochter Pimco wirbt namhafte Berater an

SPIEGEL ONLINE - 08.12.2015

Sie führten Regierungen und Notenbanken, nun sollen sie eine der größten Fondsgesellschaften der Welt beraten: Die Allianz-Tochter Pimco hat sich die Dienste von Ben Bernanke, Jean-Claude Trichet und Gordon Brown gesichert. mehr...

Großbritannien: Ex-Finanzminister rechnet in Memoiren mit Gordon Brown ab

SPIEGEL ONLINE - 05.09.2011

Gordon Brown hat während seiner Zeit als Premierminister ein brutales Regime geführt und mit einer Atmosphäre von Chaos und Krise regiert - das behauptet zumindest Ex-Finanzminister Alistair Darlin. In seinen Memoiren rechnet er mit seinem früheren Chef ab. mehr...

Kritik an Euro-Krisenstrategie: Ärger über Musterschüler Deutschland

SPIEGEL ONLINE - 30.08.2011

Nazi-Vergleiche, wüste Beschimpfungen - Kommentatoren haben sich auf die deutsche Strategie in der Schuldenkrise eingeschossen. Die Bundesregierung wird als unsozial dargestellt, weil sie Euro-Bonds ablehnt. Die Kritiker fordern: Deutschland soll führen, aber die Partner nicht bevormunden. mehr...

Abhör-Skandal: Murdoch-Zeitungen sollen Gordon Brown ausspioniert haben

SPIEGEL ONLINE - 11.07.2011

Der Abhörskandal im Murdoch-Medienreich ist offenbar noch größer als zunächst angenommen: Britischen Berichten zufolge sollen die Zeitungen „Sun“ und „Sunday Times“ ein prominentes politisches Opfer ausspioniert haben: Ex-Premierminister Gordon Brown. mehr...

GROSSBRITANNIEN: Front gegen Brown

DER SPIEGEL - 23.04.2011

Tory-Premier David Cameron missgönnt seinem Vorgänger Gordon Brown Chefposten beim Internationalen Währungsfonds; Tory-Premier David Cameron will seinem Vorgänger Gordon Brown, 60, den nächsten Job verwehren. Der macht sich Hoffnungen auf den… mehr...

SPIEGEL-GESPRÄCH: „Es war ein Vabanquespiel“

DER SPIEGEL - 21.02.2011

Großbritanniens früherer Premierminister Gordon Brown, 60, über die gefährlichsten Tage der Weltfinanzkrise und Lehren für die Zukunft mehr...

Tony Blairs Memoiren: Hiebe für Gordon, Lob für George

SPIEGEL ONLINE - 01.09.2010

Britisches Understatement? Fehlanzeige. In seinen Memoiren zieht Tony Blair kräftig vom Leder. Er kanzelt seinen Nachfolger Gordon Brown als Versager ab, gefällt sich selbst im Eigenlob - und zeigt sich regelrecht entzückt von George W. Bush. mehr...

Memoiren des Ex-Premiers: Blair rechnet mit Erzfeind Brown ab

SPIEGEL ONLINE - 01.09.2010

In Großbritannien ist es das heiß erwartete Buch des Jahres: Tony Blair veröffentlicht seine Memoiren. Der britische Ex-Premier rechnet mit seinem Nachfolger Gordon Brown ab - und verteidigt den Irak-Krieg. mehr...

GROSSBRITANNIEN: Clever & Smart

DER SPIEGEL - 16.08.2010

Zwei Brüder kämpfen um die Führung der britischen Linken. David Miliband, Sohn eines legendären Marxisten, will New Labour beerdigen. Ed Miliband will das auch. mehr...

Labour-Führungsstreit: Miliboys ziehen in den Bruderkampf

SPIEGEL ONLINE - 18.05.2010

Es ist ein Duell wie aus einem Hollywood-Drehbuch: Die britische Labour-Partei sucht einen Nachfolger für Gordon Brown, die Brüder David und Ed Miliband kämpfen um den Vorsitz. Beide beteuern, der Familienfriede solle nicht leiden - am Ende könnte es einen lachenden Dritten geben. mehr...



Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier:





Themen von A-Z