ThemaGordon BrownRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Getty Images

Glücklos in No. 10

Zehn Jahre war Gordon Brown der ewige Zweite bei Labour und diente seinem Premier Tony Blair als geachteter Schatzkanzler. Als Nummer eins in Staat und Partei verließ ihn der Erfolg: Der erfahrene Wirtschaftspolitiker erreichte seine Wähler nicht, wirkte unsicher und verbraucht. Nach einer herben Wahlniederlage 2010 trat er zurück.

Britische Opposition: Labour-Chef Miliband nimmt Kurs auf Downing Street

Britische Opposition: Labour-Chef Miliband nimmt Kurs auf Downing Street

SPIEGEL ONLINE - 24.09.2013

Ed Miliband als Premierminister? Da müssen viele Briten lachen. Dabei könnte der Labour-Vorsitzende bald in der Downing Street sitzen. In einer starken Rede auf dem Parteitag in Brighton verkündete er erste Wahlversprechen. Von Carsten Volkery, London mehr... Forum ]

Politiker-Pannen: "Wir beginnen in fünf Minuten mit der Bombardierung"

Politiker-Pannen: "Wir beginnen in fünf Minuten mit der Bombardierung"

SPIEGEL ONLINE - 27.03.2012

Peinlich, peinlich: Barack Obama geriet wegen eines Mikrofon-Patzers beim Nukleargipfel in Seoul in Erklärungsnot. Der US-Präsident ist aber nicht der erste Politiker, dem ein angeschaltetes Mikro zum Verhängnis wurde. Einer seiner Vorgänger drohte einst sogar mit Krieg. mehr...

Großbritannien: Ex-Finanzminister rechnet in Memoiren mit Gordon Brown ab

Großbritannien: Ex-Finanzminister rechnet in Memoiren mit Gordon Brown ab

SPIEGEL ONLINE - 05.09.2011

Gordon Brown hat während seiner Zeit als Premierminister ein brutales Regime geführt und mit einer Atmosphäre von Chaos und Krise regiert - das behauptet zumindest Ex-Finanzminister Alistair Darlin. In seinen Memoiren rechnet er mit seinem früheren Chef ab. mehr... Forum ]

Großbritannien: Ex-Finanzminister rechnet in Memoiren mit Gordon Brown ab

SPIEGEL ONLINE - 05.09.2011

Gordon Brown hat während seiner Zeit als Premierminister ein brutales Regime geführt und mit einer Atmosphäre von Chaos und Krise regiert - das behauptet zumindest Ex-Finanzminister Alistair Darlin. In seinen Memoiren rechnet er mit seinem früheren Chef ab. mehr...

Kritik an Euro-Krisenstrategie: Ärger über Musterschüler Deutschland

SPIEGEL ONLINE - 30.08.2011

Nazi-Vergleiche, wüste Beschimpfungen - Kommentatoren haben sich auf die deutsche Strategie in der Schuldenkrise eingeschossen. Die Bundesregierung wird als unsozial dargestellt, weil sie Euro-Bonds ablehnt. Die Kritiker fordern: Deutschland soll führen, aber die Partner nicht bevormunden. mehr...

Abhör-Skandal: Murdoch-Zeitungen sollen Gordon Brown ausspioniert haben

SPIEGEL ONLINE - 11.07.2011

Der Abhörskandal im Murdoch-Medienreich ist offenbar noch größer als zunächst angenommen: Britischen Berichten zufolge sollen die Zeitungen "Sun" und "Sunday Times" ein prominentes politisches Opfer ausspioniert haben: Ex-Premierminister Gordon Brown. mehr...

GROSSBRITANNIEN: Front gegen Brown

DER SPIEGEL - 23.04.2011

Tory-Premier David Cameron missgönnt seinem Vorgänger Gordon Brown Chefposten beim Internationalen Währungsfonds. Tory-Premier David Cameron will seinem Vorgänger Gordon Brown, 60, den nächsten Job verwehren. Der macht sich Hoffnungen auf den Chefp... mehr...

SPIEGEL-GESPRÄCH: Es war ein Vabanquespiel

DER SPIEGEL - 21.02.2011

Großbritanniens früherer Premierminister Gordon Brown, 60, über die gefährlichsten Tage der Weltfinanzkrise und Lehren für die Zukunft. SPIEGEL: Mister Brown, auf dem Höhepunkt der Bankenkrise haben Sie Ihrer Frau Sarah eines Morgens gesagt, dass s... mehr...

Tony Blairs Memoiren: Hiebe für Gordon, Lob für George

SPIEGEL ONLINE - 01.09.2010

Britisches Understatement? Fehlanzeige. In seinen Memoiren zieht Tony Blair kräftig vom Leder. Er kanzelt seinen Nachfolger Gordon Brown als Versager ab, gefällt sich selbst im Eigenlob - und zeigt sich regelrecht entzückt von George W. Bush. mehr...

Memoiren des Ex-Premiers: Blair rechnet mit Erzfeind Brown ab

SPIEGEL ONLINE - 01.09.2010

In Großbritannien ist es das heiß erwartete Buch des Jahres: Tony Blair veröffentlicht seine Memoiren. Der britische Ex-Premier rechnet mit seinem Nachfolger Gordon Brown ab - und verteidigt den Irak-Krieg. mehr...

GROSSBRITANNIEN: Clever & Smart

DER SPIEGEL - 16.08.2010

Zwei Brüder kämpfen um die Führung der britischen Linken. David Miliband, Sohn eines legendären Marxisten, will New Labour beerdigen. Ed Miliband will das auch. Noch weiß keiner, wer diesen Sommer zum Chef der britischen Labour-Partei gewählt wird.... mehr...

Labour-Führungsstreit: Miliboys ziehen in den Bruderkampf

SPIEGEL ONLINE - 18.05.2010

Es ist ein Duell wie aus einem Hollywood-Drehbuch: Die britische Labour-Partei sucht einen Nachfolger für Gordon Brown, die Brüder David und Ed Miliband kämpfen um den Vorsitz. Beide beteuern, der Familienfriede solle nicht leiden - am Ende könnte es einen lachenden Dritten geben. mehr...

Britische Labour-Partei: Bruderkrieg um Brown-Nachfolge

SPIEGEL ONLINE - 15.05.2010

Unter Premier Gordon Brown waren beide Minister, nun kämpfen die Miliband-Brüder um die Macht: Sowohl David als auch sein Bruder Ed wollen den vakanten Parteivorsitz übernehmen und die angeschlagene Labour-Partei renovieren. mehr...








Themen von A-Z