Thema Gorleben

Alle Artikel und Hintergründe

Baden-Württemberg: Schiff für Atommüll auf Neckar unterwegs

SPIEGEL ONLINE - 09.10.2017

Der dritte Transport von hochradioaktivem Atommüll auf dem Neckar steht bevor: Ein Transportschiff hat sich auf den Weg gemacht. mehr...

Start der offiziellen Suche: Bis 2031 soll ein Atommüllendlager her

SPIEGEL ONLINE - 05.09.2017

Aus den Fehlern bei Gorleben will die Politik gelernt haben: Bund und Länder starten die offizielle Suche nach einem Atommüllendlager - dabei soll keine Region ausgeschlossen werden. mehr...

Fukushima-Ruine: Roboterbilder aus dem Zentrum der Zerstörung

SPIEGEL ONLINE - 23.07.2017

Lavaähnliche Gebilde überziehen den Boden, dazwischen ragen Trümmer aus der Kruste. Roboteraufnahmen aus der Atomruine Fukushima könnten erstmals zeigen, wo sich geschmolzener Brennstoff befindet. mehr...

Fukushima-Ruine: Roboter sucht nach Brennstoff

SPIEGEL ONLINE - 19.07.2017

Noch immer ist unklar, wo sich ein Großteil des geschmolzenen Brennstoffs in der Atomruine Fukushima befindet. Nun soll ein Tauchroboter im Reaktor 3 auf die Suche gehen. mehr...

Atommülllagerung: Konzerne überweisen 24 Milliarden Euro - und kaufen sich frei

SPIEGEL ONLINE - 03.07.2017

Deutschlands Atomkonzerne haben sich von den künftigen Risiken der Atommüllentsorgung freigekauft. Ob mit dem Geld das geplante Endlager finanziert werden kann, ist ungewiss. mehr...

Asse: Gabriel hält an Bergung von Atommüll fest

SPIEGEL ONLINE - 17.12.2016

Ein hohes Expertengremium empfiehlt, den Atommüll in der Schachtanlage Asse zu lassen. Das sei ungefährlicher als eine Bergung. Wirtschaftsminister Gabriel will die Fässer dennoch aus dem ehemaligen Salzbergwerk herausholen. mehr...

Atomlager Asse: Müll soll unter Tage bleiben

DER SPIEGEL - 10.12.2016

Atommüll könnte möglicherweise in Asse-Stollen verbleiben; Die Gefahr, die vom Atommüll im ehemaligen Bergwerk Asse in Niedersachsen ausgeht, ist möglicherweise geringer, als in den vergangenen Jahren von Behörden dargestellt. Dies ergibt sich aus… mehr...

Analyse: „Frustrierte Investitionen“

DER SPIEGEL - 10.12.2016

Die Chefs der großen Atomkonzerne haben sich erneut verzockt. Was sie als Sieg vor dem Verfassungsgericht verkaufen, ist in Wahrheit eine krachende Niederlage. mehr...

Atomausstieg: Fragwürdige Milliarde

DER SPIEGEL - 05.11.2016

Fragwürdige Milliarde bei Atomausstieg ; Hat die Bundesregierung den Stromkonzernen ein verstecktes Milliardengeschenk gemacht, um so deren Zustimmung zum Atomausstieg zu erkaufen? Zumindest will sie nicht schlüssig beziffern, wie sich die… mehr...

Endlagerung: Atomkonzerne sollen 23 Milliarden Euro zahlen

SPIEGEL ONLINE - 19.10.2016

Das Bundeskabinett hat das Atommüllgesetz beschlossen: Mit 23 Milliarden Euro können sich die Atom-Unternehmen von einer Haftung bis in alle Ewigkeit freikaufen. mehr...