ThemaGriechenlandRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Online-Vote: Griechenland gewinnt Wettbewerb für Euro-Gedenkmünze

Online-Vote: Griechenland gewinnt Wettbewerb für Euro-Gedenkmünze

SPIEGEL ONLINE - 28.05.2015

Ausgerechnet der Währungswackelkandidat Griechenland wird eine Sonder-Euromünze herausbringen. Ein Entwurf der Athener Notenbank hat laut EU-Kommission einen entsprechenden Wettbewerb gewonnen. mehr... Forum ]

Krise im Mittelmeer: Handelsschiffe retten zehnmal so viele Flüchtlinge wie Frontex

Krise im Mittelmeer: Handelsschiffe retten zehnmal so viele Flüchtlinge wie Frontex

SPIEGEL ONLINE - 28.05.2015

Die europäische Rettungsaktion im Mittelmeer funktioniert nur schlecht. Handelsschiffe bergen vor Libyen weit mehr Flüchtlinge als die Grenzschützer von Frontex. Nun will die EU das Mandat ausweiten. Von Maximilian Popp mehr... Forum ]

Neues Quotensystem: So will Brüssel die Flüchtlinge umverteilen

Neues Quotensystem: So will Brüssel die Flüchtlinge umverteilen

SPIEGEL ONLINE - 27.05.2015

Die EU-Kommission drängt die Mitgliedsländer dazu, Italien und Griechenland Flüchtlinge abzunehmen - die Migranten sollen per Quote neu verteilt werden. Was genau sieht der Plan aus Brüssel vor? Von Anna Reimann mehr... Forum ]

EU-Verteilungsplan: Deutschland soll die meisten Flüchtlinge aufnehmen

SPIEGEL ONLINE - 27.05.2015

Italien und Griechenland sind überfordert, nun will die EU Zehntausende Flüchtlinge per Quote über den Kontinent verteilen. Nach Informationen von SPIEGEL ONLINE sollen rund 22 Prozent der Hilfesuchenden nach Deutschland umsiedeln. mehr...

Neues Quotensystem: So will Brüssel die Flüchtlinge umverteilen

SPIEGEL ONLINE - 27.05.2015

Die EU-Kommission drängt die Mitgliedsländer dazu, Italien und Griechenland Flüchtlinge abzunehmen - die Migranten sollen per Quote neu verteilt werden. Was genau sieht der Plan aus Brüssel vor? mehr...

Börse im Plus: Tsipras lässt die Anleger hoffen

SPIEGEL ONLINE - 27.05.2015

"Wir sind auf der Zielgeraden zu einer Einigung." Mit diesem Satz macht der griechische Premier Tsipras Hoffnung auf ein Ende des Schuldenstreits. Der Dax legte prompt zu, doch in Brüssel und Deutschland gab man sich weniger euphorisch. mehr...

Verhandlungen mit Griechenland: Athen optimistisch, Brüssel und Berlin skeptisch

SPIEGEL ONLINE - 27.05.2015

Die griechische Regierung verströmt Zuversicht, ein Deal mit den Euro-Partnern sei nah. Diese sehen das etwas anders - und mahnen Athen zur Eile. mehr...

Schuldenkrise: Oberster Euro-Retter warnt vor Staatspleite Griechenlands

SPIEGEL ONLINE - 26.05.2015

"Die Zeit wird knapp", sagt der Chef des Europäischen Rettungsschirms ESM, Klaus Regling. Griechenland müsse sich schnell mit den Geldgebern auf eine verbindliche Reformliste einigen - andernfalls drohe der Staatsbankrott. mehr...

Schuldenverhandlungen mit der EU: Griechen erwarten von Tsipras maximale Härte

SPIEGEL ONLINE - 26.05.2015

In Griechenlands Regierungspartei Syriza werden Stimmen laut, lieber aus dem Euro auszutreten als neue Sparauflagen der EU zu akzeptieren. Gleichzeitig fordern zwei Drittel der Bevölkerung von Premier Tsipras nicht nachzugeben. mehr...

Schuldenstreit mit Griechenland: Juncker rechnet mit Varoufakis ab

SPIEGEL ONLINE - 26.05.2015

Weiß Gianis Varoufakis, dass er Finanzminister eines Landes mit "großen Problemen" ist? EU-Kommissionspräsident Juncker hat seine Zweifel: Im Schuldenstreit sei der Grieche keine Hilfe. mehr...

Griechenland-Krise: Was Merkel mit Tsipras besprechen sollte

SPIEGEL ONLINE - 25.05.2015

Was kann Angela Merkel jetzt noch für Griechenland tun? Es gibt zwei Möglichkeiten, das Blatt zu wenden. Beide erfordern jedoch genau das, wozu die Bundeskanzlerin bislang nie bereit war: einen Schuldenschnitt. mehr...

Schuldenkrise: Griechenland will IWF-Kredit jetzt doch zurückzahlen

SPIEGEL ONLINE - 25.05.2015

Alexis Tsipras pfeift seinen Innenminister zurück. Entgegen dessen Aussagen werde man die IWF-Kredite wie geplant zurückzahlen, sagt der Premier. Der Streit verdeutlicht einen Machtkampf zwischen dem Syriza-Chef und dem linken Parteiflügel. mehr...

Schuldenkrise: Griechischer Minister will Rate an IWF nicht überweisen

SPIEGEL ONLINE - 24.05.2015

Laut Athens Innenminister wird Griechenland keine weiteren Kreditraten an den Internationalen Währungsfonds überweisen. Damit droht dem Land die Staatspleite - doch Wolfgang Schäuble sieht wenig Spielraum für Kompromisse. mehr...


Länderlexikon
Wichtigste Eckdaten
Eigenname: Hellenische Republik

Offizieller Eigenname: Elliniki Dimokratia

Staatsoberhaupt:
Prokopis Pavlopoulos (seit März 2015)

Regierungschef: Alexis Tsipras
(seit Januar 2015)

Außenminister: Nikos Kotzias (seit Januar 2015)

Staatsform: Parlamentarische Republik

Mitgliedschaften: EU, Nato, OECD, OSZE, Uno

Hauptstadt: Athen

Amtssprache: Griechisch

Religionen: mehrheitlich orthodoxe Christen

Fläche: 131.957 km²

Bevölkerung: 10,788 Mio. Einwohner (2011)

Bevölkerungsdichte: 81,8 Einwohner/km²

Bevölkerungswachstum: -0,1%

Fruchtbarkeitsrate: 1,4 Geburten/Frau

Nationalfeiertag: 25. März

Zeitzone: MEZ +1 Stunde

Kfz-Kennzeichen: GR

Telefonvorwahl: +30

Internet-TLD: .gr

Mehr Informationen bei Wikipedia | Griechenland-Reiseseite

Wirtschaft

Währung: 1 Euro (EUR) = 100 Cent zum Währungsrechner hier...

Bruttosozialprodukt: 262,431 Mrd. US$

Wachstumsrate des BIP: -7,1%

Anteile am BIP: Landwirtschaft 43%, Industrie 18%, Dienstleistungen 79%

Inflationsrate: 1,7%

Arbeitslosenquote: 27,5% (2013; geschätzt)

Staatseinnahmen: 87,6 Mrd. EUR

Steueraufkommen (am BIP): 21,3%

Staatsausgaben: 85,6 Mrd. EUR

Haushaltsdefizit/-überschuss (am BIP):
+1,1%

Staatsverschuldung (am BIP): 170,2%

Handelsbilanzsaldo: -17,339 Mrd. US$

Export: 68,123 Mrd. US$

Hauptexportgüter: industrielle Vorprodukte (20,0%), Nahrungsmittel und Vieh (18,8%), chemische Erzeugnisse (14,5%) (2010)

Hauptausfuhrländer: Deutschland (10,9%), Italien (10,8%), Zypern (7,1%), Bulgarien (6,5%), Türkei (5,3%), Großbritannien (5,2%), (2010)

Import: 85,462 Mrd. US$

Hauptimportgüter: Maschinen- und Transportmittel (24,2%), Brennstoffe und Schmiermittel (23,5%), chemische Erzeugnisse (15,23%) (2010)

Hauptlieferländer: Deutschland (10,5%), Italien (9,8%), Russland (9,8%), Volksrepublik China (6,0%), Niederlande (5,3%), Frankreich inklusive Monaco (4,9%) (2010)

Landwirtschaftliche Produkte: Gemüse und Obst, Getreide, Zuckerrüben, Tabak

Rohstoffe: Braunkohle, Magnesit, Silber, Marmor, Uran, Gold, Erdgas, Erdöl, Eisen und Stahl, Aluminium

Gesundheit, Soziales, Bildung

Öffentliche Gesundheitsausgaben (am BIP): 10,8%

Öffentliche Ausgaben für Bildung und Erziehung (am BIP): 3,5%

Öffentliche Ausgaben für Altersversorgung (am BIP): 11,5%

Medizinische Versorgung: Ärzte: 6,2/1000 Einwohner

Säuglingssterblichkeit: 4/1000 Geburten

Müttersterblichkeit: 3/100.000 Geburten

Lebenserwartung: Männer 79 Jahre, Frauen 83 Jahre

Schulpflicht: 6-15 Jahre

Energie, Umwelt, Tourismus

Energieproduktion: 9,445 Mio. Tonnen Öleinheiten (ÖE)

Energieverbrauch: 27,615 Mio. t ÖE

Geschützte Gebiete: 16,2% der Landesfläche

CO2-Emission: 94,917 Mio. t

Energieverbrauch/Kopf: 2440 kg ÖE

Verwendung des Süßwassers: Landwirtschaft 89%, Industrie 2%, Haushalte 9%

Zugang zu sauberem Trinkwasser: 100% der städtischen, 99% der ländlichen Bevölkerung

Tourismus: 16,427 Mio. Besucher

Einnahmen aus Tourismus: 14,984 Mrd. US$

Militär

Allgemeine Wehrpflicht: 9 Monate

Streitkräfte: 144.350 Mann (Heer 86.150, Marine 20.000, Luftwaffe 26.600, Sonstige 11.600)

Militärausgaben (am BIP): 2,8%

Nützliche Adressen und Links

Griechische Botschaft in Deutschland
Jägerstraße 54/55, D-10117 Berlin
Telefon: +49-30-206260 Fax: +49-30-20626444
E-Mail: gremb.ber@mfa.gr

Deutsche Botschaft in Griechenland
Karaoli und Dimitriou 3, 106 75 Athen - Kolonaki
Telefon: +30-210-7285111 Fax: +30-210-7285335
E-Mail: info@athen.diplo.de

Länder- und Reiseinformationen des Auswärtigen Amts

Mehr Informationen bei Wikipedia | Griechenland-Reiseseite







Themen von A-Z