ThemaGriechenlandRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Unionsfraktionschef: Kauder warnt Tsipras vor Ende des griechischen Sparkurses

Unionsfraktionschef: Kauder warnt Tsipras vor Ende des griechischen Sparkurses

SPIEGEL ONLINE - 01.02.2015

Volker Kauder ist genervt vom griechischen Regierungschef Alexis Tsipras. Sollte Griechenland seinen Sparkurs aufgeben, dürfe das keine Folgen für den deutschen Steuerzahler haben, sagte der Unionsfraktionschef SPIEGEL ONLINE. mehr... Video | Forum ]

Nationalistischer Stunt: Griechischer Verteidigungsminister löst türkischen Kampfjet-Einsatz aus

Nationalistischer Stunt: Griechischer Verteidigungsminister löst türkischen Kampfjet-Einsatz aus

SPIEGEL ONLINE - 30.01.2015

Kaum im Amt, provoziert der griechische Verteidigungsminister Kammenos bereits den Erzrivalen Türkei. Er flog mit einem Hubschrauber über eine von beiden Ländern beanspruchte Insel - und löste einen Kampfjet-Einsatz aus. mehr...

Trotz Tsipras-Wahlsieg: Bundesregierung bereit zu 20-Milliarden-Paket für Athen

Trotz Tsipras-Wahlsieg: Bundesregierung bereit zu 20-Milliarden-Paket für Athen

SPIEGEL ONLINE - 30.01.2015

Die neue griechische Regierung geht auf Konfrontationskurs zu den Euro-Partnern. Dennoch erwägt die Bundesregierung nach SPIEGEL-Informationen ein neues Hilfspaket über 20 Milliarden Euro - wenn Athen bestimmte Bedingungen erfüllt. mehr... Video | Forum ]

Längere Tilgungsfristen: Schulz kommt Griechenland entgegen

Längere Tilgungsfristen: Schulz kommt Griechenland entgegen

SPIEGEL ONLINE - 30.01.2015

Einen Schuldenerlass lehnt EU-Parlamentspräsident Schulz ab, doch er will Griechenland mehr Zeit geben für die Rückzahlung der Hilfskredite. Im SPIEGEL warnt er vor einem Euro-Austritt des Landes. mehr... Forum ]

Syrizas Fehlstart: Der griechische Selbstbetrug

SPIEGEL ONLINE - 30.01.2015

Griechenlands Premierminister will neu über Kredite und Sparauflagen verhandeln. Das ist richtig. Doch schon vor Beginn jeder Verhandlung versucht Alexis Tsipras, die meisten Reformen zurückzudrehen. Das ist falsch - und Selbstbetrug. mehr...

Griechenland: Wie Europa Tsipras zähmen will

SPIEGEL ONLINE - 29.01.2015

Erpressung läuft nicht - mit dieser Botschaft beschwören die EU-Spitzen ihre Entschlossenheit gegenüber der neuen griechischen Regierung. Ganz vorne mit dabei: der frühere Griechen-Versteher Martin Schulz. mehr...

Russland: Finanzminister hält Hilfe für Griechenland für möglich

SPIEGEL ONLINE - 29.01.2015

Nach der Wahl in Griechenland und dem Sieg der Syriza kann sich Russland vorstellen, den Griechen finanziell unter die Arme zu greifen - eine Anfrage aus Athen gibt es bisher aber nicht. mehr...

Neuer Medienliebling: Griechische Presse huldigt Alexis dem Großen

SPIEGEL ONLINE - 29.01.2015

Griechenlands neue Russland-Politik? In Athener Medien ist das kaum ein Thema - die Linksregierung von Alexis Tsipras wird vor allem gefeiert. Nur die Ankündigung neuer Staatsausgaben sorgt für Irritationen. mehr...

Reformstopp in Griechenland: Feiern, bis der März kommt

SPIEGEL ONLINE - 29.01.2015

Privatisierungen stoppen, Renten erhöhen, mehr Beamte einstellen: Die Agenda der neuen griechischen Regierung ist lang - und teuer. Bereits in wenigen Wochen könnte Ministerpräsident Tsipras das Geld ausgehen. mehr...

Griechische Unternehmerin zu Syriza-Sieg: Das war eine Wahl der Verzweiflung

SPIEGEL ONLINE - 29.01.2015

Die neue Regierung in Griechenland will den Reichen an den Kragen, Menschen wie Tia Vahaviolos. Die Unternehmerin fürchtet um die Zukunft ihres Landes - und hat dennoch Verständnis für den Sieg der Linken. mehr...

S.P.O.N. - Im Zweifel links: Merkels Gift für Europa

SPIEGEL ONLINE - 29.01.2015

Alles sorgt sich um Athens neuen Kurs. Doch nicht Griechenland ist das Problem, sondern Deutschland. Denn das rigide Spardiktat der Kanzlerin hat die Griechen in die Rezession gestürzt. Nun muss ein Linker den Kapitalismus retten. mehr...

Pläne der neuen Regierung: EU-Politiker entsetzt über griechischen Linksschwenk

SPIEGEL ONLINE - 29.01.2015

Tausende neue Beamte und erkennbare Nähe zu Moskau - der Kurs der griechischen Linksregierung sorgt in Brüssel für Entsetzen. Über Parteigrenzen hinweg stellen EU-Politiker klar: Einen Schuldenerlass für Athen wird es nicht geben. mehr...

Reformstopp: Griechenland holt Tausende Ex-Beamte zurück in den Dienst

SPIEGEL ONLINE - 28.01.2015

Privatisierungen werden gestoppt, der Beamtenapparat aufgestockt: Griechenlands neuer Ministerpräsident Tsipras dreht im Rekordtempo die Reformen seines Vorgängers zurück. Ein Affront gegen die europäischen Geldgeber. mehr...

Kommentar zur Euro-Krisenpolitik: Vorbild Amerika

SPIEGEL ONLINE - 28.01.2015

Deutschland sollte seine europäische Sparpolitik lockern. Nicht wegen des Syriza-Wahlsiegs, sondern weil Europa Wachstum braucht. Die USA machen es vor. mehr...


Länderlexikon
Wichtigste Eckdaten
Eigenname: Hellenische Republik

Offizieller Eigenname: Elliniki Dimokratia

Staatsoberhaupt:
Karolos Papoulias (seit März 2005)

Regierungschef: Alexis Tsipras
(seit Januar 2015)

Außenminister: Nikos Kotzias (seit Januar 2015)

Staatsform: Parlamentarische Republik

Mitgliedschaften: EU, Nato, OECD, OSZE, Uno

Hauptstadt: Athen

Amtssprache: Griechisch

Religionen: mehrheitlich orthodoxe Christen

Fläche: 131.957 km²

Bevölkerung: 10,788 Mio. Einwohner (2011)

Bevölkerungsdichte: 81,8 Einwohner/km²

Bevölkerungswachstum: -0,1%

Fruchtbarkeitsrate: 1,4 Geburten/Frau

Nationalfeiertag: 25. März

Zeitzone: MEZ +1 Stunde

Kfz-Kennzeichen: GR

Telefonvorwahl: +30

Internet-TLD: .gr

Mehr Informationen bei Wikipedia | Griechenland-Reiseseite

Wirtschaft

Währung: 1 Euro (EUR) = 100 Cent zum Währungsrechner hier...

Bruttosozialprodukt: 262,431 Mrd. US$

Wachstumsrate des BIP: -7,1%

Anteile am BIP: Landwirtschaft 43%, Industrie 18%, Dienstleistungen 79%

Inflationsrate: 1,4% (2013; geschätzt)

Arbeitslosenquote: 13,0% (2011; geschätzt)

Staatseinnahmen: 83,4 Mrd. EUR

Steueraufkommen (am BIP): 21,3%

Staatsausgaben: 86,6 Mrd. EUR

Haushaltsdefizit/-überschuss (am BIP):
-1,8%

Staatsverschuldung (am BIP): 177,2%

Handelsbilanzsaldo: -17,339 Mrd. US$

Export: 68,123 Mrd. US$

Hauptexportgüter: industrielle Vorprodukte (20,0%), Nahrungsmittel und Vieh (18,8%), chemische Erzeugnisse (14,5%) (2010)

Hauptausfuhrländer: Deutschland (10,9%), Italien (10,8%), Zypern (7,1%), Bulgarien (6,5%), Türkei (5,3%), Großbritannien (5,2%), (2010)

Import: 85,462 Mrd. US$

Hauptimportgüter: Maschinen- und Transportmittel (24,2%), Brennstoffe und Schmiermittel (23,5%), chemische Erzeugnisse (15,23%) (2010)

Hauptlieferländer: Deutschland (10,5%), Italien (9,8%), Russland (9,8%), Volksrepublik China (6,0%), Niederlande (5,3%), Frankreich inklusive Monaco (4,9%) (2010)

Landwirtschaftliche Produkte: Gemüse und Obst, Getreide, Zuckerrüben, Tabak

Rohstoffe: Braunkohle, Magnesit, Silber, Marmor, Uran, Gold, Erdgas, Erdöl, Eisen und Stahl, Aluminium

Gesundheit, Soziales, Bildung

Öffentliche Gesundheitsausgaben (am BIP): 10,8%

Öffentliche Ausgaben für Bildung und Erziehung (am BIP): 3,5%

Öffentliche Ausgaben für Altersversorgung (am BIP): 11,5%

Medizinische Versorgung: Ärzte: 6,2/1000 Einwohner

Säuglingssterblichkeit: 4/1000 Geburten

Müttersterblichkeit: 3/100.000 Geburten

Lebenserwartung: Männer 79 Jahre, Frauen 83 Jahre

Schulpflicht: 6-15 Jahre

Energie, Umwelt, Tourismus

Energieproduktion: 9,445 Mio. Tonnen Öleinheiten (ÖE)

Energieverbrauch: 27,615 Mio. t ÖE

Geschützte Gebiete: 16,2% der Landesfläche

CO2-Emission: 94,917 Mio. t

Energieverbrauch/Kopf: 2440 kg ÖE

Verwendung des Süßwassers: Landwirtschaft 89%, Industrie 2%, Haushalte 9%

Zugang zu sauberem Trinkwasser: 100% der städtischen, 99% der ländlichen Bevölkerung

Tourismus: 16,427 Mio. Besucher

Einnahmen aus Tourismus: 14,984 Mrd. US$

Militär

Allgemeine Wehrpflicht: 9 Monate

Streitkräfte: 144.350 Mann (Heer 86.150, Marine 20.000, Luftwaffe 26.600, Sonstige 11.600)

Militärausgaben (am BIP): 2,8%

Nützliche Adressen und Links

Griechische Botschaft in Deutschland
Jägerstraße 54/55, D-10117 Berlin
Telefon: +49-30-206260 Fax: +49-30-20626444
E-Mail: gremb.ber@mfa.gr

Deutsche Botschaft in Griechenland
Karaoli und Dimitriou 3, 106 75 Athen - Kolonaki
Telefon: +30-210-7285111 Fax: +30-210-7285335
E-Mail: info@athen.diplo.de

Länder- und Reiseinformationen des Auswärtigen Amts

Mehr Informationen bei Wikipedia | Griechenland-Reiseseite







Themen von A-Z