ThemaGriechenlandRSS

Alle Artikel und Hintergründe

AP

Europas Sorgenkind

Griechenland trat im Zuge der zweiten Erweiterungsrunde 1981 der Europäischen Gemeinschaft bei. Seit dem 1. Januar 2001 ist der Mittelmeeranrainerstaat Mitglied der Eurozone. Besonders im Zusammenhang mit der griechischen Schuldenkrise 2010 sowie in Bezug auf die Flüchtlingskrise in Europa steht Griechenland im Fokus.

Grenze zu Mazedonien: Griechenland räumt wilde Flüchtlingscamps

SPIEGEL ONLINE - 13.06.2016

Die Polizei rückte am Morgen an: Griechenland hat mit der Räumung von zwei wilden Flüchtlingslagern an der Grenze zu Mazedonien begonnen. mehr...

Trotz Streit mit Erdogan: Bundesregierung lobt Türkei für Flüchtlingsdeal

SPIEGEL ONLINE - 10.06.2016

Zwischen Deutschland und der Türkei gibt es derzeit massive Spannungen. Doch beim Flüchtlingsabkommen mit der EU hält sich die Regierung von Präsident Erdogan offenbar an alle Absprachen. mehr...

Eurozone: Haushaltsausschuss gibt Griechenlandhilfen frei

SPIEGEL ONLINE - 10.06.2016

Die nächste Kredittranche kann nach Griechenland überwiesen werden: Der Bundestags-Haushaltsausschuss hat auf einer Sondersitzung keine Einwände gegen die Freigabe gegeben. mehr...

Flüchtlinge: Griechenland schiebt wieder in die Türkei ab

SPIEGEL ONLINE - 09.06.2016

Die Umsetzung des Flüchtlingsdeals der EU verläuft nach wie vor schleppend. Griechenland hat jetzt 13 syrische Flüchtlinge in die Türkei abgeschoben. mehr...

Geisterflughafen Hellenikon: Griechenland privatisiert alten Athener Airport

SPIEGEL ONLINE - 08.06.2016

Der frühere Athener Flughafen Hellenikon wird an ein Konsortium verkauft. Die griechische Regierung hat einen entsprechenden Vorvertrag unterschrieben. mehr...

Insel Kos: Auf zum Griechen

SPIEGEL ONLINE - 03.06.2016

Kos war eine Urlaubstrauminsel - dann kamen die Flüchtlinge, und die Touristen blieben weg. mehr...

Rätsel am Meeresgrund: Forscher entdecken Wahrheit über die Verlorene Stadt

SPIEGEL ONLINE - 03.06.2016

Liegt vor der griechischen Insel Zakynthos eine versunkene Stadt? Die Untersuchung der rätselhaften Relikte erzählt eine andere Geschichte. mehr...

Griechenland: Mehrere Flüchtlinge ertrinken bei Bootsunglück vor Kreta

SPIEGEL ONLINE - 03.06.2016

Das Boot hatte Hunderte Flüchtlinge an Bord - und sank: Vor Kreta hat es ein weiteres Unglück gegeben. mehr...

Griechenland: Überfülltes Flüchtlingsboot kentert vor Kreta

SPIEGEL ONLINE - 03.06.2016

Vor der Insel Kreta ist ein Boot mit Hunderten Flüchtlingen gekentert. Rund 250 Menschen konnte die griechische Küstenwache bislang aus dem Mittelmeer retten. mehr...

Klein-Idomenis in Griechenland: Ein Lager ist geräumt, Dutzende entstehen neu

SPIEGEL ONLINE - 31.05.2016

Das Lager in Idomeni ist Geschichte, doch nur die Hälfte der Flüchtlinge ist in offizielle Aufnahmezentren gezogen. Die anderen harren an der Grenze aus - in trostlosen wilden Camps. mehr...


Länderlexikon
Wichtigste Eckdaten
Eigenname: Hellenische Republik

Offizieller Eigenname: Elliniki Dimokratia

Staatsoberhaupt:
Prokopis Pavlopoulos (seit März 2015)

Regierungschef: Alexis Tsipras
(seit September 2015)

Außenminister: Nikos Kotzias (seit September 2015)

Staatsform: Parlamentarische Republik

Mitgliedschaften: EU, Nato, OECD, OSZE, Uno

Hauptstadt: Athen

Amtssprache: Griechisch

Religionen: mehrheitlich orthodoxe Christen

Fläche: 131.957 km²

Bevölkerung: 10,858 Mio. Einwohner (2015)

Bevölkerungsdichte: 82,3 Einwohner/km²

Bevölkerungswachstum: 0%

Fruchtbarkeitsrate: 1,3 Geburten/Frau

Nationalfeiertag: 25. März

Zeitzone: MEZ +1 Stunde

Kfz-Kennzeichen: GR

Telefonvorwahl: +30

Internet-TLD: .gr

Mehr Informationen bei Wikipedia | Griechenland-Reiseseite

Wirtschaft

Währung: 1 Euro (EUR) = 100 Cent

Bruttosozialprodukt: 242,002 Mrd. US$

Wachstumsrate des BIP: 0,8%

Anteile am BIP: Landwirtschaft 4%, Industrie 13%, Dienstleistungen 83%

Inflationsrate: 1,7% (2015; geschätzt)

Arbeitslosenquote: 27,5% (2013; geschätzt)

Staatseinnahmen: 81,5 Mrd. EUR

Steueraufkommen (am BIP): 22,4%

Staatsausgaben: 87,7 Mrd. EUR

Haushaltsdefizit/-überschuss (am BIP):
-3,6%

Staatsverschuldung (am BIP): 199,7%

Handelsbilanzsaldo: +2,348 Mrd. US$

Export: 72,557 Mrd. US$

Hauptexportgüter: industrielle Vorprodukte (20,0%), Nahrungsmittel und Vieh (18,8%), chemische Erzeugnisse (14,5%) (2010)

Hauptausfuhrländer: Deutschland (10,9%), Italien (10,8%), Zypern (7,1%), Bulgarien (6,5%), Türkei (5,3%), Großbritannien (5,2%), (2010)

Import: 70,209 Mrd. US$

Hauptimportgüter: Maschinen- und Transportmittel (24,2%), Brennstoffe und Schmiermittel (23,5%), chemische Erzeugnisse (15,23%) (2010)

Hauptlieferländer: Deutschland (10,5%), Italien (9,8%), Russland (9,8%), Volksrepublik China (6,0%), Niederlande (5,3%), Frankreich inklusive Monaco (4,9%) (2010)

Landwirtschaftliche Produkte: Gemüse und Obst, Mais, Oliven, Weizen

Rohstoffe: Erdöl, Eisen und Stahl, Aluminium, Braunkohle, Magnesit, Silber, Marmor, Uran, Gold, Erdgas

Gesundheit, Soziales, Bildung

Öffentliche Gesundheitsausgaben (am BIP): 9,8%

Medizinische Versorgung: Ärzte: 6,2/1000 Einwohner

Säuglingssterblichkeit: 4/1000 Geburten

Müttersterblichkeit: 5/100.000 Geburten

Lebenserwartung: Männer 78 Jahre, Frauen 83 Jahre

Schulpflicht: 6-15 Jahre

Energie, Umwelt, Tourismus

Energieproduktion: 9,6 Mio. Tonnen Öleinheiten (ÖE)

Energieverbrauch: 26,7 Mio. t ÖE

Geschützte Gebiete: 34,7% der Landesfläche

CO2-Emission: 86,717 Mio. t

Energieverbrauch/Kopf: 2404 kg ÖE

Verwendung des Süßwassers: Landwirtschaft 89%, Industrie 2%, Haushalte 9%

Zugang zu sauberem Trinkwasser: 100% der städtischen, 99% der ländlichen Bevölkerung

Tourismus: 17,920 Mio. Besucher

Einnahmen aus Tourismus: 16,188 Mrd. US$

Militär

Allgemeine Wehrpflicht: 9 Monate

Streitkräfte: 144.950 Mann (Heer 93.500, Marine 18.450, Luftwaffe 21.400, Sonstige 11.600)

Militärausgaben (am BIP): 2,2%

Nützliche Adressen und Links

Griechische Botschaft in Deutschland
Jägerstraße 54/55, D-10117 Berlin
Telefon: +49-30-206260
Fax:
+49-30-20626444
E-Mail: gremb.ber@mfa.gr

Deutsche Botschaft in Griechenland
Karaoli und Dimitriou 3, 106 75 Athen - Kolonaki
Telefon: +30-210-7285111
Fax:
+30-210-7285335
E-Mail: info@athen.diplo.de

Länder- und Reiseinformationen des Auswärtigen Amts

Mehr Informationen bei Wikipedia | Griechenland-Reiseseite


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier:





Themen von A-Z