ThemaGroßbritannienRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Cameron-Besuch in Berlin: Merkel kann sich Vertragsänderungen für London vorstellen

Cameron-Besuch in Berlin: Merkel kann sich Vertragsänderungen für London vorstellen

SPIEGEL ONLINE - 29.05.2015

"Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg": Kanzlerin Merkel schließt beim Besuch von Premier Cameron Änderungen der EU-Verträge nicht aus. Die beiden Regierungschefs geben sich partnerschaftlich. mehr... Forum ]

EU-Verträge: Polen lehnt britische Änderungswünsche ab

EU-Verträge: Polen lehnt britische Änderungswünsche ab

SPIEGEL ONLINE - 29.05.2015

Der britische Premier Cameron will die europäischen Regierungschefs von seinen Änderungsvorschlägen für die EU-Zusammenarbeit überzeugen. Dazu tourt er durch die Hauptstädte. In Polen fand er keine Zustimmung. mehr... Forum ]

Cameron in Berlin: Wir brauchen die Briten

Cameron in Berlin: Wir brauchen die Briten

SPIEGEL ONLINE - 29.05.2015

Heute will der britische Premierminister David Cameron mit Angela Merkel über sein EU-Referendum reden. Höchste Zeit, sich daran zu erinnern, wie dringend wir die Briten brauchen. Nicht zuletzt als Verbündete gegen den Brüsseler Machbarkeitswahn. Ein Kommentar von Christian Rickens   mehr... Forum ]

Cameron in Berlin: Wir brauchen die Briten

SPIEGEL ONLINE - 29.05.2015

Heute will der britische Premierminister David Cameron mit Angela Merkel über sein EU-Referendum reden. Höchste Zeit, sich daran zu erinnern, wie dringend wir die Briten brauchen. Nicht zuletzt als Verbündete gegen den Brüsseler Machbarkeitswahn. mehr...

EU-Verträge: Polen lehnt britische Änderungswünsche ab

SPIEGEL ONLINE - 29.05.2015

Der britische Premier Cameron will die europäischen Regierungschefs von seinen Änderungsvorschlägen für die EU-Zusammenarbeit überzeugen. Dazu tourt er durch die Hauptstädte. In Polen fand er keine Zustimmung. mehr...

Cameron-Besuch in Berlin: Merkel kann sich Vertragsänderungen für London vorstellen

SPIEGEL ONLINE - 29.05.2015

"Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg": Kanzlerin Merkel schließt beim Besuch von Premier Cameron Änderungen der EU-Verträge nicht aus. Die beiden Regierungschefs geben sich partnerschaftlich. mehr...

Referendum: Briten können Ja zu Europa ankreuzen

SPIEGEL ONLINE - 28.05.2015

Die Wortwahl für das Referendum ist getroffen: Wenn die Briten über den Verbleib ihres Landes in der Europäischen Union abstimmen, dann können die Europa-Befürworter mit "Ja" stimmen. mehr...

Referendum über EU-Austritt: Frankreich nennt Camerons Pläne sehr riskant

SPIEGEL ONLINE - 28.05.2015

Frankreichs Außenminister Fabius warnt den britischen Premier Cameron: Wer sein Volk befragt, muss auch mit einem Nein rechnen. Das Referendum über den Verbleib Großbritanniens in der EU hält er für "ziemlich gefährlich". mehr...

EU-Reform: Cameron fordert Fantasie von EU-Partnern

SPIEGEL ONLINE - 28.05.2015

David Cameron ist auf Werbetour durch Europa: In Paris forderte der britische Premier von den Partnern mehr Offenheit für die von ihm angestrebte EU-Reform. Am Freitag wird er in Berlin erwartet. mehr...

Queen's Speech: Königin Elizabeth umreißt britischen EU-Kurs

SPIEGEL ONLINE - 27.05.2015

Wohin steuert Großbritannien in den kommenden Jahren? Einen Ausblick gab die Rede der Königin, verfasst von der Regierung Cameron. Klar ist nun: Das Referendum zum "Brexit", dem Ausstieg aus der EU, wird kommen. mehr...

Menschenrechte in Großbritannien: Prominente stellen sich gegen Premier Cameron

SPIEGEL ONLINE - 27.05.2015

Die britische Regierung will ein Gesetz zum Schutz der Menschenrechte ersetzen. Das kritisieren nun unter anderem Benedict Cumberbatch und Oscar-Gewinnerin Vanessa Redgrave in einer Kampagne. Der Druck zeigt offenbar Wirkung. mehr...

Britisches EU-Referendum: Europa, hier kommt Cameron

SPIEGEL ONLINE - 27.05.2015

Jetzt ist es offiziell: Die Briten werden über den Verbleib in der EU abstimmen dürfen. Bis dahin versucht Premier Cameron, den Rest Europas von einem britischen Sonderbonus zu überzeugen - aber er hat schlechte Karten. mehr...

Britischer Kriegsheld Mad Jack: Mit Pfeil und Bogen im Zweiten Weltkrieg

SPIEGEL ONLINE - 26.05.2015

John Churchill soll mit Dudelsack, Schwert und Langbogen in den Kampf gegen die Wehrmacht gezogen sein. Ein Verrückter? Alles nur erfunden? Spurensuche nach dem verwegensten Offizier der britischen Armee. mehr...


Länderlexikon
Wichtigste Eckdaten

Eigenname: Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland

Offizieller Eigenname: United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Staatsoberhaupt: Königin Elizabeth II.
(seit Februar 1952), gleichzeitig Oberhaupt des Commonwealth of Nations. Pro forma hat das Staatsoberhaupt den Oberbefehl über die Streitkräfte, schlägt den Premierminister vor und genießt volles Konsultationsrecht.

Regierungschef: David Cameron (seit Mai 2010)

Außenminister: Philip Hammond (seit Juli 2014)

Staatsform: Parlamentarisch-demokratische Erbmonarchie

Mitgliedschaften: EU, G8, G20, Nato, OECD, OSZE, Uno

Hauptstadt: London

Amtssprache: Englisch

Religionen: mehrheitlich Christen: Anglikaner

Fläche: 242.495 km²

Bevölkerung: 63,705 Mio. Einwohner (2012; geschätzt)

Bevölkerungsdichte: 262,7 Einwohner/km²

Bevölkerungswachstum: 0,5%

Fruchtbarkeitsrate: 2,0 Geburten/Frau

Zeitzone: MEZ -1 Stunde

Kfz-Kennzeichen: GB

Telefonvorwahl: +44

Internet-TLD: .uk

Mehr Informationen bei Wikipedia | Großbritannien-Reiseseite

Wirtschaft

Währung: 1 Pfund Sterling (£) = 100 Pence zum Währungsrechner hier...

Bruttosozialprodukt: 2418,464 Mrd. US$

Wachstumsrate des BIP: 2,1%

Anteile am BIP: Landwirtschaft 1%, Industrie 21%, Dienstleistungen 78%

Inflationsrate: 2,0%

Arbeitslosenquote: 7,5% (2013)

Staatseinnahmen: 925,7 Mrd. EUR

Steueraufkommen (am BIP): 26,0%

Staatsausgaben: 1037,2 Mrd. EUR

Haushaltsdefizit/-überschuss (am BIP):
-4,6%

Staatsverschuldung (am BIP): 90,1%

Handelsbilanzsaldo: -64,232 Mrd. US$

Export: 667,596 Mrd. US$

Hauptexportgüter: Maschinen und Transportmittel (34,6%), chemische Erzeugnisse (17,8%), Öl und Ölprodukte (14,3%) (2011)

Hauptausfuhrländer: USA (13,3%), Deutschland (10,9%), Niederlande (7,9%) (2011)

Hauptimportgüter: Maschinen und Transportmittel (32,3%), Brennstoffe und Schmiermittel (15,5%), Fertigwaren (14,7%) (2011)

Hauptlieferländer: Deutschland (12,4%), Volksrepublik China (7,9%), USA (7,2%), Niederlande (7,2%), Norwegen (6,3%), Frankreich (5,8%) (2011)

Landwirtschaftliche Produkte: Weizen, Zuckerrüben, Kartoffeln und Gerste, Rinder- und Geflügelzucht, Fisch und Fischereiprodukte

Rohstoffe: Erdgas, Sand und Kies, Kalkstein, Erdöl, Eruptivgestein, Kohle

Gesundheit, Soziales, Bildung

Öffentliche Gesundheitsausgaben (am BIP): 8,7%

Öffentliche Ausgaben für Bildung und Erziehung (am BIP): 5,5%

Öffentliche Ausgaben für Altersversorgung (am BIP): 5,7%

Medizinische Versorgung: Ärzte: 2,7/1000 Einwohner

Säuglingssterblichkeit: 5/1000 Geburten

Müttersterblichkeit: 12/100.000 Geburten

Lebenserwartung: Männer 78 Jahre, Frauen 82 Jahre

Schulpflicht: 5-16 Jahre

Energie, Umwelt, Tourismus

Energieproduktion: 166,7 Mio. Tonnen Öleinheiten (ÖE)

Energieverbrauch: 208,5 Mio. t ÖE

Geschützte Gebiete: 24,4% der Landesfläche

CO2-Emission: 539,2 Mio. t

Energieverbrauch/Kopf: 3395 kg ÖE

Verwendung des Süßwassers: Landwirtschaft 3%, Industrie 75%, Haushalte 22%

Zugang zu sauberem Trinkwasser: 100% der städtischen und ländlichen Bevölkerung

Tourismus: 28,199 Mio. Besucher

Einnahmen aus Tourismus: 38,545 Mrd. US$

Militär

Allgemeine Wehrpflicht: nein

Streitkräfte: 174.030 Mann (Heer 99.950, Marine 34.680, Luftwaffe 39.400)

Militärausgaben (am BIP): 2,7%

Nützliche Adressen und Links

Britische Botschaft in Deutschland
Wilhelmstraße 70, D-10117 Berlin
Telefon: +49-30-20457-0 Fax: +49-30-20457579

Deutsche Botschaft in Großbritannien
23 Belgrave Square London, SW1X 8PZ
Telefon: +44-20-78241300 Fax: +44-20-78241435

Länder- und Reiseinformationen des Auswärtigen Amts

Mehr Informationen bei Wikipedia | Großbritannien-Reiseseite







Themen von A-Z