ThemaGroßbritannienRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Europäische Werte: Vorübergehend vernünftig

SPIEGEL ONLINE - 29.06.2016

70 Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg ist die Katerstimmung in Europa vorbei, und es sieht stark danach aus, als hätten die Europäer Lust aufs nächste Besäufnis. Kann man es verhindern? mehr...

Regeln für verdeckte britische Ermittler: Endstation Bettkante

SPIEGEL ONLINE - 29.06.2016

Sex? Verboten. Drogen? Tabu. Erstmals haben die britischen Behörden ihre Leitlinien für verdeckte Ermittler veröffentlicht. Die Angst vor dem nächsten Skandal ist spürbar. Aber es gibt eine Hintertür. mehr...

Lösungen für Europa: Neue Hoffnung für die Abgehängten

SPIEGEL ONLINE - 29.06.2016

Wie geht es nach dem Brexit weiter mit Europa? Die Regierungen der EU-Länder müssen jetzt drei Dinge tun: Erstens ihren Bürgern die Überfremdungsangst nehmen, zweitens Bildungsangebote schaffen, drittens die Generationengerechtigkeit wiederherstellen. mehr...

Immobilien in London: Billiger Wohnen dank Brexit?

SPIEGEL ONLINE - 29.06.2016

Mit dem EU-Austritt könnten die Preise auf dem überhitzten Londoner Immobilienmarkt endlich fallen. Davon würde die Mittelschicht profitieren - aber auch Käufer aus dem Ausland. mehr...

Harry-Potter-Star: Rupert Grint will seine Million zurück

SPIEGEL ONLINE - 29.06.2016

Darf ein Spitzenverdiener sein Steuerjahr einfach verkürzen? Darum streitet Harry-Potter-Rotschopf Rupert Grint jetzt mit den Behörden vor Gericht. Es geht nicht um Galleons oder Sickles - sondern um eine sehr reale Million Pfund. mehr...

Nachfolge von Roy Hodgson: Wer soll Englands neuer Trainer werden?

SPIEGEL ONLINE - 29.06.2016

Es war die größte Sensation der EM: Englands Aus gegen Island hat Fußballgeschichte geschrieben. Jetzt suchen die „Three Lions“ einen neuen Coach. Wer ist der ideale Kandidat? Stimmen Sie ab. mehr...

IMK-Studie: Brexit-Votum kostet deutsche Wirtschaft halbes Prozent Wachstum

SPIEGEL ONLINE - 29.06.2016

Wie wirkt sich das Brexit-Votum auf die deutsche Wirtschaft aus? 2017 werden die Folgen einer Prognose des IMK zufolge hierzulande deutlich spürbar sein: weniger Wachstum, höhere Arbeitslosigkeit. mehr...

Camerons letzter EU-Auftritt: Gipfel der Wehmut

SPIEGEL ONLINE - 29.06.2016

Es war ein schwerer Gang für David Cameron: Der britische Premier musste seinen EU-Kollegen bei seinem letzten Gipfelauftritt den Brexit erklären. Die erwarteten Vorwürfe blieben aus - zumindest fast. mehr...

EU-Gipfel: Merkel sieht für die Briten kein Zurück mehr

SPIEGEL ONLINE - 29.06.2016

Die Kanzlerin hält den Brexit für beschlossene Sache: „Ich sehe keinen Weg, das wieder umzukehren“, sagte Angela Merkel beim EU-Gipfel in Brüssel. Premier Cameron bereut das Referendum trotzdem nicht. mehr...

EZB-Wachstumsprognose: Briten-Votum bremst Euro-Wirtschaft

SPIEGEL ONLINE - 28.06.2016

Der Brexit wird die Wirtschaft in der Eurozone hart treffen. EZB-Chef Draghi erwartet Insidern zufolge einen spürbaren Rückgang des Wachstums. Beim Gipfel in Brüssel nannte er konkrete Zahlen. mehr...


Länderlexikon
Wichtigste Eckdaten

Eigenname: Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland

Offizieller Eigenname: United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland

Staatsoberhaupt: Königin Elizabeth II.
(seit Februar 1952), gleichzeitig Oberhaupt des Commonwealth of Nations. Pro forma hat das Staatsoberhaupt den Oberbefehl über die Streitkräfte, schlägt den Premierminister vor und genießt volles Konsultationsrecht.

Regierungschef: David Cameron (seit Mai 2010)

Außenminister: Philip Hammond (seit Juli 2014)

Staatsform: Parlamentarisch-demokratische Erbmonarchie

Mitgliedschaften: EU, G7, G20, Nato, OECD, OSZE, Uno

Hauptstadt: London

Amtssprache: Englisch

Religionen: mehrheitlich Christen: Anglikaner

Fläche: 242.495 km²

Bevölkerung: 64,597 Mio. Einwohner

Bevölkerungsdichte: 266,4 Einwohner/km²

Bevölkerungswachstum: 0,0%

Fruchtbarkeitsrate: 1,9 Geburten/Frau

Zeitzone: MEZ -1 Stunde

Kfz-Kennzeichen: GB

Telefonvorwahl: +44

Internet-TLD: .uk

Mehr Informationen bei Wikipedia | Großbritannien-Reiseseite

Wirtschaft

Währung: 1 Pfund Sterling (£) = 100 Pence

Bruttosozialprodukt: 2754,110 Mrd. US$

Wachstumsrate des BIP: 2,6%

Anteile am BIP: Landwirtschaft 1%, Industrie 20%, Dienstleistungen 80%

Inflationsrate: 2,0%

Arbeitslosenquote: 7,5% (2013)

Staatseinnahmen: 1011,5 Mrd. EUR

Steueraufkommen (am BIP): 25,3%

Staatsausgaben: 1086,8 Mrd. EUR

Haushaltsdefizit/-überschuss (am BIP):
-2,9%

Staatsverschuldung (am BIP): 89,1%

Handelsbilanzsaldo: -55,828 Mrd. US$

Export: 835,582 Mrd. US$

Import: 891,410 Mrd. US$

Landwirtschaftliche Produkte: Weizen, Zuckerrüben, Kartoffeln und Gerste, Rinder- und Geflügelzucht, Fisch und Fischereiprodukte

Rohstoffe: Erdgas, Sand und Kies, Kalkstein, Erdöl, Eruptivgestein, Kohle

Gesundheit, Soziales, Bildung

Öffentliche Gesundheitsausgaben (am BIP): 9,1%

Öffentliche Ausgaben für Bildung und Erziehung (am BIP): 5,8%

Medizinische Versorgung: Ärzte: 2,8/1000 Einwohner

Säuglingssterblichkeit: 4/1000 Geburten

Müttersterblichkeit: 8/100.000 Geburten

Lebenserwartung: Männer 79 Jahre, Frauen 83 Jahre

Schulpflicht: 5-16 Jahre

Energie, Umwelt, Tourismus

Energieproduktion: 129,7 Mio. Tonnen Öleinheiten (ÖE)

Energieverbrauch: 186, Mio. t ÖE

Geschützte Gebiete: 27,9% der Landesfläche

CO2-Emission: 492,192 Mio. t

Energieverbrauch/Kopf: 2955 kg ÖE

Verwendung des Süßwassers: Landwirtschaft 10%, Industrie 33%, Haushalte 57%

Zugang zu sauberem Trinkwasser: 100% der städtischen und ländlichen Bevölkerung

Tourismus: 31,169 Mio. Besucher

Einnahmen aus Tourismus: 49,404 Mrd. US$

Militär

Allgemeine Wehrpflicht: nein

Streitkräfte: 159.150 Mann (Heer 91.600, Marine 32.900, Luftwaffe 34.650)

Militärausgaben (am BIP): 2,2%

Nützliche Adressen und Links

Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier:





Themen von A-Z