ThemaHans NeuenfelsRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Stars: „Zwischen zwei Leben wählen“

DER SPIEGEL - 10.11.2014

Regisseur Hans Neuenfels über seinen Streit mit der Sopranistin Anna Netrebko; Regisseur Hans Neuenfels, 73, über das Ende seiner Zusammenarbeit mit der russischen Sopranistin Anna Netrebko bei den Proben zu Puccinis Oper „Manon… mehr...

„Unbedingt Asyl für Edward Snowden!“

DER SPIEGEL - 04.11.2013

51 Prominente aus Kultur, Politik und Gesellschaft unterstützen den Whistleblower. mehr...

Skandalregisseur Neuenfels: Wagner im Fieberwahn

SPIEGEL ONLINE - 12.06.2013

Deutschlands zuverlässigster Skandalregisseur Hans Neuenfels hat ein Musiktheaterstück über Richard Wagner geschrieben: über das Musikgenie und über den Antisemiten. Früher wäre da der Skandal programmiert gewesen. Heute sagt Neuenfels: Auf Krawall habe er es nicht abgesehen. mehr...

Neuer „Lohengrin“ in Bayreuth: Wie man den Schwan rupft

SPIEGEL ONLINE - 26.07.2010

Jede Menge Ratten und dazwischen ein herausragender Jonas Kaufmann als Titelheld: Star-Regisseur Hans Neuenfels servierte zum gelungenen Bayreuth-Auftakt eine ironische „Lohengrin“-Version - provokant, mit tollen Kostümen, aber auch ein wenig platt. mehr...

Wagner-Festspiele: Ratten auf dem Grünen Hügel

SPIEGEL ONLINE - 25.07.2010

Premieren-Vorfreude in Bayreuth: Regie-Wotan Hans Neuenfels bürstet den „Lohengrin“ gegen den Strich. Wer aber einen grimmigen Provokateur erwartete, wurde bei der Pressekonferenz des Wagner-Festivals überrascht - Neuenfels verbreitete gute Laune und philosophierte über Nagetiere. mehr...

SPIEGEL-GESPRÄCH: „Hätte Elsa doch nie gefragt“

DER SPIEGEL - 05.07.2010

Der Regisseur Hans Neuenfels über seinen Bayreuther „Lohengrin“, Wagner als Prophet und über seine berühmte „Aida“, in der er mit Brathähnchen werfen ließ mehr...

Sexus, Phallus, Ödipus

DER SPIEGEL - 22.12.2006

Nahaufnahme: Applaus der Kunstfreiheitsverteidiger - wie Mozarts Oper „Idomeneo“ nun doch wieder aufgeführt wurde. mehr...

„Idomeneo“-Oper: Bombenstimmung in Berlin

SPIEGEL ONLINE - 19.12.2006

In der Deutschen Oper wurde gestern Abend das Mozart-Werk „Idomeneo“ aufgeführt, mit dabei waren Politiker, Prominente und Polizisten. Auf dem Spiel stand indes nicht die Ehre des Abendlandes, sondern nur die ästhetische Glaubwürdigkeit Poseidons. Hinter den Einlass-Kontrollen herrschte gelassene Premierenlaune. mehr...

Mozart-Oper: Idomeneo-Aufführung ohne Zwischenfälle

SPIEGEL ONLINE - 19.12.2006

Die Aufführung der abgesetzten Mozart-Oper „Idomeneo“ an der Deutschen Oper Berlin verlief am Abend ohne Zwischenfälle. Die Inszenierung von Hans Neuenfels wurde unter dem Schutz von mehr als 100 Polizisten gezeigt. mehr...

Verschobene Oper: Idomeneo - mit 3 Monaten und 30 Minuten Verspätung

SPIEGEL ONLINE - 18.12.2006

Draußen einsame Demonstranten, drinnen penible Sicherheitskontrollen und Politprominenz: Ein Vierteljahr nach der Absetzung aus Angst vor Islamisten wird die Mozart-Oper Idomeneo heute in Berlin wieder aufgeführt. Ein Singspiel im Hochsicherheitstrakt. Anna Reimann war dabei. mehr...

Themen von A-Z