Deniz Yücel: In Freiheit

Deniz Yücel: In Freiheit

SPIEGEL ONLINE - 17.02.2018

"Ich bin nicht in Deutschland. Aber ich bin unter Freunden", schreibt Deniz Yücel auf Twitter und postet ein Foto von sich in Freiheit. Sein Chef sagt: "Er genießt sein Leben, wir lassen ihn in Ruhe." mehr... Video | Forum ]

Deutsch-türkische Beziehung nach Yücels Freilassung: Ein Schritt vorwärts, mehr nicht

Deutsch-türkische Beziehung nach Yücels Freilassung: Ein Schritt vorwärts, mehr nicht

SPIEGEL ONLINE - 17.02.2018

Deniz Yücel ist zurück in Berlin. "Diese Schwierigkeiten liegen nun hinter uns", heißt es aus der Türkei. Doch deutsche Politiker warnen: Bis zur Normalisierung der bilateralen Beziehungen sei es noch ein weiter Weg. mehr... Video | Forum ]


"Anne Will" zu den GroKo-Verhandlungen: Wer braucht schon Ideen?

"Anne Will" zu den GroKo-Verhandlungen: Wer braucht schon Ideen?

SPIEGEL ONLINE - 05.02.2018

Thema bei "Anne Will" diesmal: die GroKo-Verhandlungen. Und die Vertreter von Union und SPD konnten kaum überzeugen. AfD-Politikerin Weidel wählte eine andere Taktik - sie ignorierte die Fragen einfach. Von Arno Frank mehr... Forum ]

Gerichtshof für Menschenrechte: Berlin gibt Stellungnahme im Fall Yücel ab

SPIEGEL ONLINE - 01.02.2018

„Lassen nichts unversucht": Die Bundesregierung hat ihre Unterstützung für den in der Türkei inhaftierten Journalisten Deniz Yücel vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte bekräftigt. mehr...

Bundesjustizminister Maas: „Dürfen es uns nicht so einfach machen wie die FDP“

SPIEGEL ONLINE - 16.01.2018

Koalitionsverhandlungen mit der Union - ja oder nein? Das bleibt dieser Tage die große Frage in der SPD. Bundesjustizminister Maas ist klar dafür. Er will sich vor allem von den Liberalen absetzen. mehr...

Twitter-Protest gegen NetzDG: Maas-Tweet über Thilo Sarrazin gelöscht

SPIEGEL ONLINE - 08.01.2018

Ist Heiko Maas mit einem alten Läster-Tweet über Thilo Sarrazin selbst Opfer des umstrittenen NetzDG geworden? Der Fall verdeutlicht ein großes Transparenz-Problem. mehr...

Justizminister zum NetzDG: Maas verteidigt Gesetz gegen Hass im Internet

SPIEGEL ONLINE - 04.01.2018

Seit wenigen Tagen gilt das NetzDG in vollem Umfang - und die Kritik ist groß. Justizminister Maas verteidigt das Gesetz gegen Hass im Netz: „Die Meinungsfreiheit schützt auch hässliche Äußerungen.“ mehr...

Justizminister Maas zu Silvesterrandale: „Tätliche Angriffe müssen härter bestraft werden“

SPIEGEL ONLINE - 02.01.2018

Angesichts der Angriffe auf Rettungskräfte und Polizisten in der Silvesternacht hat Justizminister Maas ein härteres Durchgreifen gegen die Randalierer gefordert. Die Gesetze ließen das bereits zu. mehr...

Breitscheidplatz-Anschlag: Maas räumt Fehler im Umgang mit Hinterbliebenen ein

SPIEGEL ONLINE - 19.12.2017

Justizminister Heiko Maas sieht ein Jahr nach dem Berlin-Attentat deutlichen Verbesserungsbedarf bei der Hilfe für Opferangehörige. Die hatten in einem Brief die fehlende Unterstützung kritisiert. mehr...

Justizminister Maas über Antisemitismus: Wer „Tod den Juden“ ruft, gehört vor Gericht

SPIEGEL ONLINE - 15.12.2017

Die antisemitischen Proteste in Berlin haben die Politik aufgeschreckt. Justizminister Heiko Maas fordert, dass der Holocaust zwingend in den Abschlussprüfungen der Integrationskurse abgefragt wird. mehr...

Nach provokanter Rede: Maas wirft Gauland rechtsextreme Haltung vor

SPIEGEL ONLINE - 15.09.2017

Mit einer Rede zu Deutschlands Nazivergangenheit löste Alexander Gauland Empörung aus. Bundesjustizminister Heiko Maas verurteilt die Äußerungen - und sieht die AfD auf dem Weg zur Partei für Neonazis. mehr...

Justizminister: Maas nennt Teile des AfD-Programms verfassungswidrig

SPIEGEL ONLINE - 11.09.2017

Das Wahlprogramm der AfD verletzt laut Justizminister Maas vier Artikel des Grundgesetzes. Sollte die Partei in den Bundestag einziehen, werde das „wahrscheinlich auch zu unerträglichen Situationen führen“. mehr...

Maas zu Entzug von G20-Akkreditierungen: „Sehr schwerwiegende Vorwürfe“

SPIEGEL ONLINE - 30.08.2017

Journalisten sollen aufgrund von falschen oder irrelevanten Informationen ihre Akkreditierung für den G20-Gipfel verloren haben. Justizminister Heiko Maas kritisiert nun die unnötige Speicherung von Daten. mehr...