Thema Heimkinder in der Nachkriegszeit

Alle Artikel und Hintergründe

Corbis

System des Grauens

Prügel, harte Arbeit, psychologische Folter - die Erziehungsmethoden in Heimen der frühen Bundesrepublik waren erbarmungslos. Rund 800.000 Kinder wurden in konfessionellen und staatlichen Einrichtungen Opfer von Gewalt und schwarzer Pädagogik. Viele kämpfen bis heute mit den Folgen.

Kabinettsbeschluss: Traumatisierte Heimkinder sollen mehr Geld erhalten

SPIEGEL ONLINE - 08.07.2015

Misshandlungsopfer aus westdeutschen Heimen sollen besser entschädigt werden - das Kabinett hat beschlossen, den entsprechenden Fonds aufzustocken. mehr...

Entschädigung: Ehemalige DDR-Heimkinder erhalten mehr Hilfen

SPIEGEL ONLINE - 09.07.2014

Heimkinder wurden in Ostdeutschland zum Arbeiten gezwungen, sie wurden von Betreuern drangsaliert und misshandelt. Ein Hilfsfonds unterstützt Therapien und Entschädigungen - das Bundeskabinett hat die Gelder dafür nun deutlich aufgestockt. mehr...

Entschädigung: 200 Millionen Euro für DDR-Heimkinder

SPIEGEL ONLINE - 25.02.2014

40 Millionen Euro sind nicht genug: Bund und Länder stocken den Hilfsfonds für ehemalige DDR-Heimkinder auf. Laut Bundesfamilienministerium sollen insgesamt rund 200 Millionen Euro ausgezahlt werden. Zugleich verkürzt sich die Antragsfrist für Betroffene. mehr...

Entschädigung: 15 Millionen Euro an DDR-Heimkinder ausgezahlt

SPIEGEL ONLINE - 05.02.2014

Bis heute leiden ehemalige DDR-Heimkinder unter den teilweise drastischen Maßnahmen ihrer früheren Erzieher. 15 Millionen Euro wurden in den vergangenen eineinhalb Jahren an die Betroffenen ausgezahlt. Es gibt Pläne, den 40-Millionen-Euro-Hilfsfonds aufzustocken. mehr...

Ehemalige Heimkinder: Kirchen pochen auf zügige Entschädigung

SPIEGEL ONLINE - 04.02.2014

Erzbischof Robert Zollitsch und der EKD-Vorsitzende Nikolaus Schneider haben die langsame Bearbeitung von Entschädigungsansprüchen ehemaliger Heimkinder kritisiert. Die lange Wartezeit führe zu einer erneuten Traumatisierung der Betroffenen, so die Kirchenführer in einer gemeinsamen Erklärung. mehr...

HEIMKINDER: Im Regen stehengelassen

DER SPIEGEL - 03.02.2014

Entschädigungszahlungen an Heimkinder aus DDR-Kinderheimen wird erschwert; Die Entschädigungszahlungen an ehemalige Heimkinder drohen entgegen bisherigen politischen Versprechen im Osten Deutschlands erschwert zu werden. Das geht aus einer internen… mehr...

ZDF-Drama über Heimkinder: Endlich wieder Würde

SPIEGEL ONLINE - 04.03.2013

Gefangen, geschlagen, gedemütigt: Der ZDF-Film „Und alle haben geschwiegen“ nach dem Enthüllungsbuch von SPIEGEL-Autor Peter Wensierski macht das Schicksal von ehemaligen Heimkindern erlebbar - auch durch das feinfühlige Spiel von Senta Berger und Matthias Habich. mehr...

Elternversagen: Zahl der Heimkinder steigt

SPIEGEL ONLINE - 25.09.2012

Ihnen drohte Vernachlässigung, Obdachlosigkeit oder Missbrauch, ihre Eltern konnten sich nicht kümmern oder wollten es nicht. Deshalb leben mehrere zehntausend Kinder und Jugendliche in Heimen und betreuten Wohngemeinschaften. Und eine Statistik zeigt: Es werden mehr. mehr...

40-Millionen-Fonds der Regierung: DDR-Heimkinder erhalten Entschädigung

SPIEGEL ONLINE - 13.06.2012

Die Betroffenen leiden bis heute: Die Bundesregierung hat beschlossen, ehemalige DDR-Heimkinder für erlittenes Unrecht zu entschädigen. Von den 40 Millionen Euro sollen auch Reha-Maßnahmen und Beratungsstellen finanziert werden. mehr...

Beschluss: Ex-Heimkind scheitert mit Verfassunsgbeschwerde

SPIEGEL ONLINE - 04.04.2012

Der Weg durch die Instanzen gilt auch für Heimkinder: Das Bundesverfassungsgericht entschied, dass ein inzwischen 60-jähriger Kläger Ausgleich zunächst vor den Fachgerichten suchen muss. Der Mann hatte seine Klage mit der Einrichtung des nationalen Heimkinderfonds begründet. mehr...