ThemaHenning SchwarzRSS

Alle Artikel und Hintergründe

GESTORBEN: Henning Schwarz

DER SPIEGEL - 19.04.1993

Gestorben: Henning Schwarz; 64. Das bitterste Fazit seiner fast 20jährigen politischen Arbeit als Minister und zuletzt sogar Regierungschef Schleswig-Holsteins zog der Jurist und engagierte Christ höchstpersönlich. „Mein Plan, mit Anstand aus… mehr...

„Wann endlich geht Stoltenberg?“

DER SPIEGEL - 29.02.1988

Späte Opfer der Barschel-Affäre: die CDU-Spitzenmänner in Regierung und Parteiapparat * mehr...

„Komplott und Schmutzkampagne“

DER SPIEGEL - 25.01.1988

Waterkantgate: Erste „Bewertung“ im Kieler Untersuchungsausschuß vorgelegt Nach ungewöhnlich erfolgreichen Ermittlungen bahnt sich im Kieler Untersuchungsausschuß zur Aufklärung der Barschel-Affäre ein politischer Eklat an. Der Ausschuß-Vorsitzende Klaus Klingner (SPD), wegen sachlicher Verhandlungsführung allseits gelobt, hat aus Entwürfen von CDU, SPD, FDP und SSW eine erste „Bewertung“ der Untersuchungsergebnisse vorgelegt, die von der Union nicht akzeptiert wird. In dem 76-Seiten-Papier werden neben Barschel auch der amtierende Ministerpräsident Henning Schwarz und der CDU-Chef Gerhard Stoltenberg stark belastet. Stoltenberg, heißt es, trage als Parteivorsitzender „die Verantwortung“ für Strukturen, „ohne die das politische Komplott Barschels“ nicht möglich gewesen wäre. Auszüge: * mehr...

SCHLESWIG-HOLSTEIN: Rollende Augen

DER SPIEGEL - 11.01.1988

Die CDU im Norden der Republik sucht verzweifelt nach einem neuen Spitzenkandidaten, die FDP nach einem Weg, die Neuwahlen noch zu vermeiden. * mehr...

Waterkantgate: Kieler „Klempnerkammer“

DER SPIEGEL - 16.11.1987

Von Affären belastet: CDU-Ministerpräsidentenkandidat Henning Schwarz * mehr...

Waterkantgate: „Pfeiffer als Punktsieger"“

DER SPIEGEL - 12.10.1987

Stück für Stück hat der Kieler Waterkantgate-Ausschuß die Glaubwürdigkeit des einstigen CDU-Spitzenpolitikers Barschel demontiert. Selbst Parteifreunde vertrauen nicht mehr dem „Ehrenwort“, mit dem der Ex-Ministerpräsident alle Vorwürfe seines einstigen Medienreferenten Pfeiffer zurückgewiesen hatte. Auch das Ehrenwort des Barschel-Freundes und Shampoo-Managers Ballhaus wird durch Zeugenaussagen erschüttert. _____“ Ehrenwort: Die Verpfändung der Ehre zur Bekräftigung „ _____“ eines Versprechens. „ _____“ Das neue Fischer Lexikon, Band 3 „ _____“ Ehre und Spiegel werden schon von kleinem Hauch „ _____“ getrübt. „ _____“ Spanisches Sprichwort „ * mehr...

MINISTER: Wie ein Hühnerdieb

DER SPIEGEL - 11.06.1984

Richter und Staatsanwälte in Schleswig-Holstein werfen dem Kieler Justizminister Schwarz (CDU) Verfassungsverstöße vor. * mehr...

RICHTER: In der Hand

DER SPIEGEL - 05.03.1984

Die Kieler CDU-Regierung will ihren Einfluß auf die Besetzung von Richterstellen ausweiten - gegen den Protest der Standesorganisationen. * mehr...

MINISTER: Dickes Ding

DER SPIEGEL - 12.12.1983

Vier Lübecker Richter und ein Staatsanwalt stellen Strafantrag gegen ihren Dienstherrn, den Kieler Justizminister Schwarz. * mehr...

Themen von A-Z