ThemaHera LindRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Hera Lind: Ich hing wie ein nasser Sack an den Geräten

SPIEGEL ONLINE - 11.10.2012

Als Kind war sie dick, Sport war für sie Strafe pur. Heute kommt Hera Lind ohne ihre tägliche Fitnesseinheit nicht mehr aus. Im Interview mit achim-achilles.de verrät die Autorin, wie sie ihren inneren Schweinehund besiegt hat - und warum es sich lohnt, den Morgen mit Zähneputzen und Training zu starten. mehr...

TV-Rückblick

DER SPIEGEL - 31.07.2006

Fernsehen - Rückblick . Le nozze di Figaro26. Juli, ARDLetzte Woche übertrug die ARD eine Opernpremiere, live von den Salzburger Festspielen. Mozart! Hochkultur! Bildungsbürger-TV! Zur besten Sendezeit! Geht das?Vor Beginn der Aufführung kündigt zu... mehr...

Im Reich der Rosenkrieger

DER SPIEGEL - 25.02.2002

Uschi Glas, Sabine Christiansen, die Wussows - wenn Prominenten-Ehen scheitern, liefern sie oft den Stoff für Seifenopern. Warum entblößen sich die medienerfahrenen Kombattanten bis auf die Knochen, und warum schaffen es nur wenige, sich die Kriegsbe... mehr...

AUTOREN: Männliche Warte

DER SPIEGEL - 11.12.2000

Die Schriftstellerin Annegrit Arens, 50, rechnet in ihrem Roman "Das Ego-Weib" mit einem Superweib namens Linda Held ab. Weil Arens unter dem Pseudonym "Adam Wind" schrieb, vermutete die Klatschpresse, Ulrich Heidenreich, der Vater von Hera Linds vie... mehr...

PROMINENTE: Das gerupfte Superweib

DER SPIEGEL - 24.04.2000

Die Bestseller-Autorin Hera Lind lebt die Kitsch-Klamotte, über die sie sonst schreibt. Neues Herzblatt, schmollender Ex, hin- und hergerissene Kinder: Die Vermarktung als Zuckergussgeschichte ist allerdings ziemlich misslungen. Über dem oberbaye... mehr...

Am Rande: Quadratur des Weibes

DER SPIEGEL - 17.04.2000

Über Hera Lind. Zlatko geht, Gysi geht, Schäuble geht - und jetzt geht auch Hera Lind, die postfeministische Antwort auf alle Fragen, die Männer nie gestellt haben, die Doris Day der deutschen Frauenliteratur, Herrin über Perlwein-Prosa und D... mehr...

FLIRTSHOWS: Fröhlicher Mord

DER SPIEGEL - 14.06.1999

Hera Lind über ihren Roman ''Der gemietete Mann''. Die Autorin Hera Lind, 41, über ihren im September erscheinenden Roman "Der gemietete Mann", der auf ihren Erfahrungen als Moderatorin der TV-Show "Herzblatt" basiert -----------------------... mehr...

SATIRE: Unglaubliche Ehre

DER SPIEGEL - 30.03.1998

Schlechter Start für Deutschlands höchstdotierte Literaturtro-phäe: Eine Satire-Zeitschrift verspottet den Breitbach-Preis und Autoren, die ihn gern hätten. Superweib, Zauberfrau, Mega-Autorin. Hera Lind (bürgerlich Herlind Wartenberg) genießt d... mehr...

AUTOREN: Die Quadratur des Weibes

DER SPIEGEL - 10.11.1997

Patent und frohgemut verkörpert die Powerfrau Hera Lind das Idealbild moderner Weiblichkeit. Ihr neuer Roman "Das Weibernest" ist aktive Lebenshilfe. Von Reinhard Mohr. Steuerchaos, Rentenschock, Rekordarbeitslosigkeit und Schumis Schmach von Je... mehr...

FLIRTSHOWS: Nur die Quote zählt

DER SPIEGEL - 13.10.1997

TV-Sender: Flirtshows für Singles. Seit zehn Jahren versuchen die TV-Sender, mit Flirtshows die Zuschauer zu locken. Doch neben der ersten Sendung "Herzblatt", die seit vergangener Woche von Hera Lind moderiert wird, etablierten sich lediglich... mehr...

Themen von A-Z