Thema Herbert Wehner

Alle Artikel und Hintergründe

Kanzler der Herzen

DER SPIEGEL - 11.11.2013

Im Dezember wäre Willy Brandt 100 Jahre alt geworden. Wenn die Deutschen seiner gedenken, erinnern sie sich an einen Mann, der sie bewegt und gerührt hat wie kein anderer Politiker. mehr...

Volker Kauder

DER SPIEGEL - 27.05.2013

Der CDU/CSU-Fraktionsvorsitzende Volker Kauder sieht Herbert Wehner gelegentlich als Vorbild; Volker Kauder, 63, CDU/CSU-Fraktionsvorsitzender, hat ein sozialdemokratisches Vorbild. Wenn jemand aus dem Regierungslager drohe, wie die Opposition… mehr...

Reise in den Sonnenuntergang

SPIEGEL WISSEN - 23.02.2010

Demenz ist die Volkskrankheit der alternden Gesellschaft. Die Medizin bietet wenig Hoffnung. Es geht darum, mit dem Vergessen leben zu lernen. mehr...

SACHBÜCHER: WÄHLERISCHE DETAILTREUE

SPIEGEL SPECIAL - 26.09.2006

Reinhard Müller über Christoph Meyers Wehner-Biografie mehr...

Herbert Wehner: Zuchtmeister und Stratege der Macht

SPIEGEL ONLINE - 29.06.2006

Urgestein, Kärrner, Zuchtmeister, Stratege - das sind die üblichen Charakterisierungen und Etikettierungen, die verlässlich die Runde machen, sobald die Rede auf Herbert Wehner kommt. Am 11. Juli wäre der legendäre SPD-Politiker 100 Jahre alt geworden. mehr...

Bundestag: Parlament der Populisten

DER SPIEGEL - 19.09.2005

Wenn der neue Bundestag im Oktober seine Arbeit aufnimmt, werden sehr gute Redner und Heroen des Stammtischs in der ersten Reihe sitzen. Das Hohe Haus könnte dadurch attraktiver werden. mehr...

Rückspiegel: Der SPIEGEL berichtete ...

DER SPIEGEL - 20.09.2004

... in Nr. 40/2002 Zeitgeschichte - „Mehr Täter als Opfer?“ über die in einem ARD-Film ("Tödliche Falle") aufgestellte Behauptung, der damalige KPD-Funktionär und spätere SPD-Politiker Herbert Wehner habe 1937 dem sowjetischen Geheimdienst NKWD Informationen zur Verfolgung deutscher Trotzkisten geliefert. Wichtigster Beleg: ein „Direktivbrief“ des NKWD-Chefs Nikolai Jeschow, den der Hamburger Historiker Reinhard Müller in einem Moskauer Archiv gefunden hatte. mehr...

Der ewige Fremdling

DER SPIEGEL - 10.05.2004

Keinen ihrer Kanzler verehrten und bekämpften die Deutschen mehr als den Sozialdemokraten Willy Brandt. Seine dritte Ehefrau Brigitte Seebacher schildert das Leben mit einem ebenso unbeirrbaren wie von Zweifeln geplagten Staatsmann, der am Ende in seiner Partei vereinsamte. mehr...

ZEITGESCHICHTE: Mehr Täter als Opfer?

DER SPIEGEL - 30.09.2002

Ein Hamburger Historiker fand das Schlüsseldokument: Bei der Verfolgung deutscher Emigranten konnte sich der sowjetische Geheimdienst 1937 auf Berichte Herbert Wehners stützen. mehr...

Politiker-Pöbeleien

DER SPIEGEL - 19.03.2001

Die Tradition der Beschimpfungen mehr...