ThemaHeute in den FeuilletonsRSS

Alle Kolumnen

Heute in den Feuilletons: Spielen sie, oder spielen sie, dass sie spielen?

SPIEGEL ONLINE - 17.12.2014

Die "taz" feiert Olivier Assayas' Film "Die Wolken von Sils Maria". Die "Zeit" fragt, ob Hollywood das Publikum positiv auf Folter einstimmt, und die "SZ" berichtet über einen bislang unbekannten Film von Heinz Erhardt. mehr...

Heute in den Feuilletons: "Herzensguter Oberflächenschabernack"

SPIEGEL ONLINE - 16.12.2014

Die Theaterkritiker streiten über Wolfram Lotz' Afghanistanstück "Die lächerliche Finsternis". "Der Tagesspiegel" staunt über die deutsche Kriegskrinoline.  Die "NZZ" bewundert die barocke Kehrseite einer betenden Nonne. mehr...

Heute in den Feuilletons: "Reibespuren des Radiergummis"

SPIEGEL ONLINE - 15.12.2014

Prächtig amüsiert haben sich die Kritiker in René Polleschs Hamburger Revue "Rocco Darsow". Die "Berliner Zeitung" freut sich über den Europäischen Filmpreis für "Ida". Die "FAZ" besucht ein Festival für experimentellen Animationsfilm in Palma. mehr...

Heute in den Feuilletons: Destruktive Bildaneignung

SPIEGEL ONLINE - 13.12.2014

Die "NZZ" bewundert die Décollagen der Affichisten. Die "taz" stellt Lynn Hershman Leeson vor: eine Künstlerin und Feministin, die sich seit 50 Jahren mit neuen Technologien beschäftigt. In der "Welt" versichert Anselm Kiefer in seiner Laudatio auf Alexander Kluge: "Für Sie beziehe ich gerne Prügel." mehr...

Heute in den Feuilletons: "Heilandsgeschichte mit debilen Schunkelredundanzen"

SPIEGEL ONLINE - 12.12.2014

In der "Welt" ärgert sich Iris Alanyali über Kinderlieder. In der "SZ" behauptet Joni Mitchell, dass es mit dem Pop in den Achtzigern bergab ging. Die "Berliner Zeitung" blickt mit gemischten Gefühlen auf die Regierungszeit von Klaus Wowereit. mehr...

Heute in den Feuilletons: "Tanzen statt Theorie! Feiern statt Formeln!

SPIEGEL ONLINE - 11.12.2014

In der "Welt" amüsiert sich Airen über Pop-Akademiker. In "Volltext" beschreibt Felix Philipp Ingold Dostojewski als frühen Dichter des Absurden. In der "Berliner Zeitung" prophezeit Jeffrey Alexander dem Journalismus eine glänzende Zukunft. mehr...

Heute in den Feuilletons: Der Hobbit? Nur Ehrenkäse und Liebesfett

SPIEGEL ONLINE - 10.12.2014

Bei den Rencontres Trans Musicales wird mehr getwittert als Musik gehört, notiert die "taz". Wenig amüsiert haben sich die Filmkritiker mit dem letzten Hobbit-Film. Ab nach München zur Ausstellung über Künstlerinnen um 1900 fordert die "NZZ". mehr...

Heute in den Feuilletons: "Das Gesäß ist ein zweideutiges Motiv"

SPIEGEL ONLINE - 09.12.2014

Die "SZ" bekommt beim Konzert von Arca Lust auf Sex mit Computern. Die "Presse" schwärmt vom heroischen Blick und nackten Hintern des Fotografen Alfons Walde. Die "Welt" erinnert an den Erfinder des Videospiels, Ralph H. Baer. mehr...

Heute in den Feuilletons: Architektonisch banal - und funktioniert nicht einmal

SPIEGEL ONLINE - 08.12.2014

Dient der Film dem Theater oder vernichtet er es? Kritikerstreit anlässlich der Frankfurter Inszenierung von "Endstation Sehnsucht". Im "Tagesspiegel" geißelt Zvi Hecker die Mutlosigkeit Berlins. Die "NZZ" begutachtet japanische Modernité. mehr...

Heute in den Feuilletons: Die Pracht der Farben

SPIEGEL ONLINE - 06.12.2014

Der "Berliner Zeitung" wird beim Anblick von Sean Scullys Bildern in Shanghai ganz schwindelig zumute. Der "Standard" erkundet die Geschichte der Zeitreise in der Science-Fiction-Kultur. Die "Welt" lässt sich von Gaby Hauptmann das Verhältnis von Mann und Frau am Rande des Feuilletons erklären. mehr...


Eine Kooperation mit...






Themen von A-Z