ThemaHiroshima und NagasakiRSS

Alle Artikel und Hintergründe

AP/ Hiroshima Peace Memorial Museum

Atomares Inferno

Die erste Atombombe, die in einem Krieg eingesetzt wurde, warf ein US-Bomber am 6. August 1945 über Hiroshima ab. "Little Boy" schuf die größte nukleare Verwüstung der Geschichte: Sie zerstörte die japa­nische Stadt, tötete Zehn­tausende Menschen und belastete die Region auf Jahre radioaktiv. Eine zweite Bombe fiel am 9. August auf Nagasaki.

Schlacht um Verdun 1916: „Buchstäblich zu Schlacke verbrannt“

SPIEGEL ONLINE - 16.02.2016

Mann gegen Mann in der „Knochenmühle": Das Grauen von Verdun ist unvorstellbar. Historiker Gerd Krumeich erklärt, was gerade diese Schlacht zum Inbegriff des sinnlosen Gemetzels macht - und was sie uns lehrt. mehr...

Japan: Der Mann, der weiterlebte

DER SPIEGEL - 14.08.2015

Mit Selbstmordkommandos versuchte das Land vor 70 Jahren, die Niederlage im Zweiten Weltkrieg abzuwenden. Ein überlebender Kamikaze-Pilot berichtet. mehr...

Atomwaffen: Im Namen des Propheten

DER SPIEGEL - 08.08.2015

Sie sind katholisch, viele von ihnen Priester oder Nonnen, und voller krimineller Energie: Eine Gruppe fanatischer Pazifisten bricht seit 35 Jahren Gesetze, um die Atommacht USA zu bändigen. Eine Verneigung – 70 Jahre nach Hiroshima. Von Markus Feldenkirchen mehr...

70. Jahrestag des Atombombenangriffs: Japan gedenkt der Toten von Hiroshima

SPIEGEL ONLINE - 06.08.2015

Vor 70 Jahren warfen die USA die erste Atombombe auf eine Stadt ab. Die Menschen in Hiroshima leiden bis heute unter den Folgen. Auf der Gedenkveranstaltung rief der Bürgermeister von Hiroshima Barack Obama auf, den Überlebenden zuzuhören. mehr...

Atombombe auf Hiroshima: Der reuelose Massenmörder

SPIEGEL ONLINE - 04.08.2015

Er flog den ersten atomaren Angriff der Welt: 1945 vernichtete Paul Tibbets mit der Atombombe „Little Boy“ die Stadt Hiroshima. Bedauern für die Auslöschung Zehntausender zeigte er nie - und stellte das Inferno sogar in einer bizarren Show nach. mehr...

Geschichte: Wald des Schreckens

DER SPIEGEL - 11.07.2015

In der Normandie hat die Wehrmacht einst ein gigantisches Waffendepot errichtet. Jetzt erst haben Archäologen die vergessenen Lager erforscht. mehr...

Video in griechischer U-Bahn: „Wir fordern ein, was uns Deutschland schuldet“

SPIEGEL ONLINE - 08.05.2015

Die Regierung will das Bewusstsein der Griechen für die Verbrechen der Nationalsozialisten schärfen. Ein neues Video in der U-Bahn von Athen erinnert an den Einmarsch der Wehrmacht 1941. mehr...

Steinmeier in Wolgograd: Allein in der Heldenstadt

SPIEGEL ONLINE - 07.05.2015

Außenminister Steinmeier versucht in Wolgograd, der russischen „Stadt der Helden“, einen fast unmöglichen Balanceakt: Er will der russischen Opfer des Nazi-Gräuels gedenken, ohne Moskau dabei in der Ukraine-Krise entgegenzukommen mehr...

Kriegslandschaft

DER SPIEGEL - 02.05.2015

„Schlacht um Berlin": Ausstellung in St. Petersburg; „Schlacht um Berlin“ heißt die mit Kremlgeldern finanzierte Ausstellung, die Wladimir Putin in St. Petersburg begutachtet. Zum 70. Jahrestag des Weltkriegsendes wurden hier… mehr...

Russland: Einsamer Sieg

DER SPIEGEL - 11.04.2015

Am 9. Mai feiert Moskau mit einer großen Militärparade das Ende des Krieges vor 70 Jahren. Die Vorbereitungen zum Jubiläum zeigen die Entfremdung von den Europäern. Nur ganz wenige EU-Spitzenpolitiker werden nach Russland reisen. mehr...

Themen von A-Z