Thema Hiroshima und Nagasaki

Alle Artikel und Hintergründe

AP/ Hiroshima Peace Memorial Museum

Atomares Inferno

Die erste Atombombe, die in einem Krieg eingesetzt wurde, warf ein US-Bomber am 6. August 1945 über Hiroshima ab. "Little Boy" schuf die größte nukleare Verwüstung der Geschichte: Sie zerstörte die japa­nische Stadt, tötete Zehn­tausende Menschen und belastete die Region auf Jahre radioaktiv. Eine zweite Bombe fiel am 9. August auf Nagasaki.

Japan: Der Mann, der weiterlebte

DER SPIEGEL - 14.08.2015

Mit Selbstmordkommandos versuchte das Land vor 70 Jahren, die Niederlage im Zweiten Weltkrieg abzuwenden. Ein überlebender Kamikaze-Pilot berichtet. mehr...

Atomwaffen: Im Namen des Propheten

DER SPIEGEL - 08.08.2015

Sie sind katholisch, viele von ihnen Priester oder Nonnen, und voller krimineller Energie: Eine Gruppe fanatischer Pazifisten bricht seit 35 Jahren Gesetze, um die Atommacht USA zu bändigen. Eine Verneigung – 70 Jahre nach Hiroshima. Von Markus Feldenkirchen mehr...

70. Jahrestag des Atombombenangriffs: Japan gedenkt der Toten von Hiroshima

SPIEGEL ONLINE - 06.08.2015

Vor 70 Jahren warfen die USA die erste Atombombe auf eine Stadt ab. Die Menschen in Hiroshima leiden bis heute unter den Folgen. Auf der Gedenkveranstaltung rief der Bürgermeister von Hiroshima Barack Obama auf, den Überlebenden zuzuhören. mehr...

Atombombe auf Hiroshima: Der reuelose Massenmörder

SPIEGEL ONLINE - 04.08.2015

Er flog den ersten atomaren Angriff der Welt: 1945 vernichtete Paul Tibbets mit der Atombombe „Little Boy“ die Stadt Hiroshima. Bedauern für die Auslöschung Zehntausender zeigte er nie - und stellte das Inferno sogar in einer bizarren Show nach. mehr...

Das japanische Trauma

SPIEGEL GESCHICHTE - 28.07.2015

Die Erinnerung an das Inferno von Hiroshima prägt die Gesellschaft bis heute: Einerseits sieht sich die Nation als Opfer, andererseits verdrängt sie den nuklearen Schrecken. mehr...

„Als wäre die Sonne vom Himmel gefallen“

SPIEGEL GESCHICHTE - 28.07.2015

Fumiko „Bun“ Hashizume, Überlebende des Atombombenabwurfs auf Hiroshima, über den Horror am 6. August 1945 mehr...

Zeitzeugen: „Ich bin nicht stolz“

SPIEGEL GESCHICHTE - 28.07.2015

Zwei Besatzungsmitglieder des US-Bombers „Enola Gay“ über den Abwurf der Atombombe auf Hiroshima mehr...

Schlacht von Iwojima: Insel aus Blut und Asche

SPIEGEL ONLINE - 17.02.2015

Am 19. Februar 1945 stürmten Zehntausende US-Marines Iwojima. Die japanischen Verteidiger hatten die Pazifikinsel zum Bollwerk ausgebaut. Ihr Ziel: So viele Amerikaner wie möglich zu töten. Und am Ende zu sterben. mehr...

Böse Bombe, gutes Atom

SPIEGEL GESCHICHTE - 27.09.2011

Etwa 200 000 Japaner starben 1945 durch die Bomben von Hiroshima und Nagasaki, aber schon bald danach baute das Land Atomreaktoren in Serie. Politiker und Experten schufen eine Sicherheitslegende, die in die Katastrophe von Fukushima führte. mehr...

Hirohitos Herrenmenschen

SPIEGEL GESCHICHTE - 27.09.2011

Mit einem Ölembargo wollten die USA Tokio stoppen - bis Japan angriff. Die Bomben auf Pearl Harbor waren der Auftakt eines Kampfes, mit dem sich der Tenno-Staat in den Zweiten Weltkrieg stürzte. mehr...