ThemaHörfunkRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Öffentlich-Rechtliche: Rundfunkbeitrag sinkt erstmals

Öffentlich-Rechtliche: Rundfunkbeitrag sinkt erstmals

SPIEGEL ONLINE - 13.03.2014

Erstmals sinken die Gebühren für die Öffentlich-Rechtlichen. Die Ministerpräsidenten der Länder haben beschlossen, den monatlichen Rundfunkbeitrag im nächsten Jahr um 48 Cent zu verringern. mehr... Forum ]

Jobvermittlung per Radio: Hallo, ich heiße Wendy und suche Arbeit

SPIEGEL ONLINE - 11.12.2013

Vorgelesene Stellenangebote, Interviews mit Jobsuchenden - das sendet ein holländisches Radioprogramm rund um die Uhr, bei Entlassungswellen auch live aus der Firma. Und wer sich bei der Arbeit schlecht behandelt fühlt, kann dem Chef den Moderator auf den Hals hetzen. mehr...

Avanti tutti

DER SPIEGEL - 09.12.2013

GLOBAL VILLAGE: Täglich übersetzt Radio Vatikan die Papstworte in 44 Sprachen - was unter Franziskus nicht immer leicht ist.. Vieles ist anders, seit Franziskus Papst wurde. Das sieht man am besten am Mittwoch, dem Tag der Generalaudienz: Wie imm... mehr...

TV-ABGABE: Ungehobene Schätze

DER SPIEGEL - 11.11.2013

Der neue Rundfunkbeitrag spült deutlich mehr Geld in die Kassen von ARD und ZDF, als die Sender bisher angenommen haben - nach aktuellen Schätzungen bis zu eine halbe Milliarde Euro. Zum ersten Mal überhaupt könnte der Beitrag sinken. Es kö... mehr...

Radiostar mit 91: Die Turntable-Oma

SPIEGEL ONLINE - 13.07.2013

Früher war Margaret Leigh-Jones Krankenschwester, heute arbeitet sie bei einem Radiosender als DJane - mit 91 Jahren. Mit Musik und Geschichten kämpft sie gegen das Vergessen. Und erklärt nebenbei, wie man mit Sand die Beine braun färbt. mehr...

Neues Beitragssystem: Stadt Köln stellt Zahlung von Rundfunkgebühr ein

SPIEGEL ONLINE - 29.01.2013

Der Streit über den neuen Rundfunkbeitrag erreicht nun sogar die Kommunen. Als erste deutsche Gemeinde hat die Stadt Köln angekündigt, bis auf weiteres keine Gebühren mehr zu zahlen. Die Rheinländer fürchten eine Kostenexplosion. mehr...

Kritik an neuen Rundfunkgebühren: 17,98 Euro fürs Nicht-Fernsehen

SPIEGEL ONLINE - 29.12.2012

Sie sehen oder hören fast nichts - und sollen trotzdem für Fernsehen und Radio zahlen. Wenn ab Januar die Rundfunkgebühren für alle Haushalte gelten, sind Blinde und Gehörlose nicht mehr automatisch davon befreit. Sozialverbände protestieren gegen die Änderung. mehr...

Last Christmas in Dauerschleife: Ich zog den alten George dann doch vor

SPIEGEL ONLINE - 21.12.2012

In Baden-Württemberg hat sich ein Radiomoderator im Studio eingeschlossen und nur noch "Last Christmas" gespielt - 14-mal lief der Ohrwurm hintereinander. Seine Kollegin hämmerte unterdessen von außen gegen die Scheibe. Im Interview erzählt Oliver Bolz, was hinter der Aktion steckt. mehr...

Verzicht auf Rückforderungen: GEZ will langjährige Schwarzseher verschonen

SPIEGEL ONLINE - 29.10.2012

Im kommenden Jahr wird aus der Rundfunkgebühr der "Rundfunkbeitrag", und die GEZ wird umbenannt. Die Gebühreneintreiber starten defensiv: Sie wollen bei langjährigen Schwarzsehern nicht rückwirkend kassieren und bei Vermietern keine Informationen abrufen - obwohl sie es dürften. mehr...

TV-Quote beim ESC: Melodien für fast neun Millionen

SPIEGEL ONLINE - 27.05.2012

Gut, aber nicht so gut wie in Düsseldorf 2010: Bei der Übertragung des Eurovision Song Contest aus Baku schaltete jeder dritte Deutsche den Fernseher ein. 9,7 Millionen waren um 22.34 Uhr dabei, als Roman Lob den deutschen Beitrag sang. mehr...

Machtkampf bei Echo Moskau: Der Feind im eigenen Haus

SPIEGEL ONLINE - 16.02.2012

Der Radiosender Echo Moskau gilt als Vorbild für sauberen Journalismus in Russland. Jetzt will der Staatskonzern Gazprom die Mehrheit im Aufsichtsrat übernehmen. Mit Kreml-Kritik wäre es dann wohl vorbei - Premier Putin zürnt der Redaktion, weil sie ihn "von morgens bis abends mit Durchfall" überschütte. mehr...

Themen von A-Z