ThemaHolocaustRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Getty Images

Völkermord

Die systematische Ermordung von mehr als sechs Millionen Menschen durch die Nationalsozialisten zielte auf die vollständige Vernichtung der in Europa lebenden Juden, Roma und Sinti ab. Vernichtungslager wie Auschwitz, das heute als Gedenkstätte dient, machen das Grauen unvergesslich.

Bogida-Initiatorin Dittmer: "Es ist unerheblich, ob es den Holocaust gegeben hat"

Bogida-Initiatorin Dittmer: "Es ist unerheblich, ob es den Holocaust gegeben hat"

SPIEGEL ONLINE - 21.12.2014

Melanie Dittmer ist Initiatorin der anti-islamischen Bogida-Demonstrationen in Bonn. Die 36-Jährige hat eine bewegte Nazi-Vergangenheit, die sie offensichtlich immer noch nicht losgeworden ist. Von Roman Lehberger und Hendrik Vöhringer mehr... Video | Forum ]

KZ-Schicksal: Der Brotschmuggler von Reichenbach

SPIEGEL ONLINE - 07.12.2014

Jeden Tag versteckte er in seiner Manteltasche eine Brotschnitte: Ein junger Fabrikangestellter riskierte im Zweiten Weltkrieg aus Mitgefühl mit KZ-Häftlingen sein Leben. Josef Königsberg vergaß es ihm nie. mehr...

Neues jüdisches Museum in Warschau: Das Leben ist nicht weniger wichtig als der Tod

SPIEGEL ONLINE - 28.10.2014

Es sollte nicht noch ein Holocaust-Museum werden: Zwanzig Jahre hat es gedauert, jetzt öffnet das Museum der Geschichte der polnischen Juden in Warschau seine beeindruckende Dauerausstellung. mehr...

Neues jüdisches Museum: Der Holocaust ist ein winziger Abschnitt

SPIEGEL ONLINE - 25.10.2014

Tad Taube flüchtete 1939 vor den Deutschen in die USA. Nun fördert er das größte jüdische Museum der Welt in Warschau - es sei ein Mittel, um Antisemitismus zu bekämpfen. Ein Gespräch über das Leben und den Tod. mehr...

Zweiter Weltkrieg: Der Retter im Vatikan

SPIEGEL ONLINE - 20.10.2014

Der irische Vatikangeistliche Hugh O'Flaherty versteckte nach 1943 mehr als 6.000 Menschen in Rom vor den Nationalsozialisten. Mit seinem deutschen Gegenspieler lieferte er sich eine mörderische Jagd. mehr...

Ghettospuren in Theresienstadt: Letzte Lebenszeichen an der Wand

SPIEGEL ONLINE - 01.10.2014

Malereien, Verse, Graffiti: In Theresienstadt inhaftierte Juden hinterließen Hunderte Spuren, die von der Not und Verzweiflung in dem NS-Zwangslager zeugen. Fast 70 Jahre lang blieben sie verborgen - bis eine Stadtplanerin sie entdeckte. mehr...

Gaza-Krieg: NS-Überlebende prangern Massaker an Palästinensern an

SPIEGEL ONLINE - 23.08.2014

Mit einem dramatischen Appell in der "New York Times" fordern Hunderte Holocaust-Überlebende und deren Nachkommen ein Ende des israelischen Militäreinsatzes in Gaza. Dort hat die Armee ein zwölfstöckiges Wohnhaus zum Einsturz gebracht. mehr...

Schweiz: Judenretter Paul Grüninger gewürdigt

SPIEGEL ONLINE - 22.08.2014

Er handelte gegen die Schweizer Einwanderungsvorschriften - und rettete Tausenden von den Nazis verfolgten Juden das Leben: Mit einer Gedenkfeier und der Enthüllung einer Mahntafel haben die Menschen in St. Gallen an den Polizisten Paul Grüninger erinnert. mehr...

Zeitgeschichte: ... und da saß Mandela

DER SPIEGEL - 30.06.2014

Die bald 90-jährige Journalistin Ruth Weiss emigrierte 1936 als Kind jüdischer Eltern nach Südafrika. Ein Gespräch über Antisemitismus und Apartheid, Heimatlosigkeit und ihr Leben zwischen Beruf und Kind. Weiss wanderte als Zwölfjährige mit ihr... mehr...

Jüdischer D-Day-Veteran: Zweimal durch die Hölle

SPIEGEL ONLINE - 05.06.2014

Werner Kleeman hat den Albtraum des D-Day überlebt. Als deutscher Jude dem KZ entkommen, kämpfte er in der Normandie für die USA. Die Rückkehr nach Deutschland wurde für ihn zum privaten Triumph - und zur Abrechnung mit alten Peinigern. mehr...

Überleben unter Wölfen: Gefälschte Holocaust-Autobiografie - Autorin muss Millionen zahlen

SPIEGEL ONLINE - 13.05.2014

Misha Defonseca präsentierte in den Neunzigern eine spektakuläre Geschichte: Sie sei als Achtjährige vor den Nazis geflohen und habe bei Wölfen Zuflucht gefunden. Die Story entpuppte sich als Lüge - die die Autorin nun teuer zu stehen kommt. mehr...

Themen von A-Z