Getty Images

Völkermord

Die systematische Ermordung von mehr als sechs Millionen Menschen durch die Nationalsozialisten zielte auf die vollständige Vernichtung der in Europa lebenden Juden, Roma und Sinti ab. Vernichtungslager wie Auschwitz, das heute als Gedenkstätte dient, machen das Grauen unvergesslich.

Highschool in Wisconsin: Dutzende Schüler zeigen Hitlergruß - was über den Fall bekannt ist

Highschool in Wisconsin: Dutzende Schüler zeigen Hitlergruß - was über den Fall bekannt ist

SPIEGEL ONLINE - 13.11.2018

In den USA posierten etwa 50 Schüler vor einem Schulball mit Hitlergruß - einer verweigerte sich. Wie kam es zu dem Foto, und wer hat es gemacht? Von Swantje Unterberg und Lenne Kaffka mehr...

Prozess gegen früheren SS-Mann: Johann R. erklärt sich - und wirft nur mehr Fragen auf

Prozess gegen früheren SS-Mann: Johann R. erklärt sich - und wirft nur mehr Fragen auf

SPIEGEL ONLINE - 13.11.2018

Mehr als zwei Jahre lang war Johann R. Wachmann im KZ Stutthof. Zur SS sei er unter Zwang eingezogen worden, gab er nun vor Gericht an. Vom systematischen Morden im Lager will er nichts mitbekommen haben. Von Wiebke Ramm, Münster mehr...


Prozess in Münster: Ehemaliger SS-Mann bestreitet, von Massentötungen gewusst zu haben

Prozess in Münster: Ehemaliger SS-Mann bestreitet, von Massentötungen gewusst zu haben

SPIEGEL ONLINE - 13.11.2018

Johann R. soll mehrere Hundert Morde im KZ Stutthof ermöglicht haben. Die Gräueltaten der Nazis bestreitet er vor Gericht nicht - wohl aber, von den systematischen Massentötungen etwas mitbekommen zu haben. mehr...

USA: Dutzende Schüler zeigen Hitlergruß

USA: Dutzende Schüler zeigen Hitlergruß

SPIEGEL ONLINE - 13.11.2018

Vor ihrem Schulball haben sich etliche Schüler einer Highschool in Wisconsin mit ausgestrecktem Arm fotografieren lassen. Im Netz herrscht Fassungslosigkeit. Auch die Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau reagiert. mehr... Video ]


Jüdischer Autor Horst Selbiger: Wie ich die Reichspogromnacht erlebte
Jesco Denzel / DER SPIEGEL

Jüdischer Autor Horst Selbiger: Wie ich die Reichspogromnacht erlebte

SPIEGEL ONLINE - 09.11.2018

Vor 80 Jahren erlebte Horst Selbiger in Berlin die Folgen der Reichspogromnacht - und mahnt, den rechten Spuk der Gegenwart zu bekämpfen. Von Frank Hornig mehr...

Novemberpogrome 1938: „Vati, ich hab' dich gesehen, du bist an der Spitze marschiert!“

SPIEGEL ONLINE - 09.11.2018

Brennende Synagogen, splitternde Scheiben, Demütigung jüdischer Deutscher - die Novemberpogrome 1938 waren der Auftakt zum Holocaust. Claus Günther erlebte sie in Hamburg als Schuljunge, mit seinem Vater als Fahnenträger der SA. mehr...

„Polenaktion“ und Pogrome 1938: „Jetzt rast der Volkszorn. Laufen lassen“

SPIEGEL ONLINE - 29.10.2018

Rund 17.000 Juden wurden vor 80 Jahren über Nacht verhaftet und brutal ins Niemandsland an der polnischen Grenze gescheucht, kurz vor den Novemberpogromen. Beide Nazi-Exzesse sind eng verknüpft. mehr...

Spuren jüdischen Lebens in Osteuropa: Porträt einer verschwindenden Welt

SPIEGEL ONLINE - 26.09.2018

Hier ein verwilderter Friedhof, dort eine zum Fitnessklub umgebaute Synagoge: Christian Herrmann findet und fotografiert Orte in Osteuropa, wo einst Juden lebten - bevor sie ermordet wurden. mehr...

„Judenstern“: Als Juden für ihre Stigmatisierung auch noch selbst bezahlen mussten

SPIEGEL Plus - 10.09.2018

Am „Judenstern“ zeigt sich der ganze Terror der NS-Herrschaft. Er kostete 10 Pfennige, wurde rationiert und musste vor der Deportation von den Trägern selbst entfernt werden, damit man die Kleider weiter verwenden konnte.  mehr...

Höcke-Äußerungen: Zentralrat der Juden kritisiert Haltung der AfD zum Holocaust

SPIEGEL ONLINE - 20.08.2018

Der Zentralrat der Juden wirft der AfD vor, sich nicht ausreichend von Björn Höcke zu distanzieren. Auch an der polnischen Regierung übt Präsident Schuster deutliche Kritik. mehr...

Juden in Österreich: „Ich gehe hier nicht weg“

SPIEGEL ONLINE - 23.07.2018

Dank eines Helfers überlebte der jüdische Junge Hans die NS-Zeit in einem Versteck in Wien. Seine Enkelin hat die Geschichte nun recherchiert und aufgeschrieben - und entdeckte Parallelen zur eigenen Gegenwart. mehr...

Jüdischer Nazi-Jäger Kurt Teil: „Ich tanzte auf Hitlers Asche“

SPIEGEL Plus - 17.07.2018

Er wurde vom Verfolgten zum Häscher: Der jüdische Hamburger Kurt Teil floh vor den Nazis aus Deutschland, dann kämpfte er als Amerikaner gegen Hitlers Schergen. Nun ist er mit 95 in seine alte Wohnung zurückgekehrt.  mehr...

Flüchtlinge und Erinnerungskultur: „Wir büßen unsere Menschlichkeit ein“

SPIEGEL ONLINE - 06.07.2018

Der Westen schottet sich ab. Nicht zum ersten Mal. Vor 80 Jahren diskutierten 32 Staaten in Évian, ob sie verfolgte Juden aufnehmen sollten. Die Historikerin Mirjam Zadoff über damals und heute. mehr...

Flüchtlingskonferenz von Évian 1938: Als die Welt sich abwandte

SPIEGEL ONLINE - 06.07.2018

Verfolgte Juden aufnehmen? Nicht bei uns. Am Genfer See versagte vor 80 Jahren die westliche Welt: 32 Staaten hielten ihre Grenzen geschlossen, als Hunderttausende Menschen um ihr Leben bangten. mehr...

„Kampf um die Wahrheit“: Polen entschärft Holocaust-Gesetz

SPIEGEL ONLINE - 27.06.2018

Die umstrittene Regelung hielt nur wenige Monate: Nach weltweitem Protest, unter anderem aus Israel, haben die Rechtskonservativen in Polen überraschend die Strafen im Holocaust-Gesetz gekippt. mehr...