Getty Images

Völkermord

Die systematische Ermordung von mehr als sechs Millionen Menschen durch die Nationalsozialisten zielte auf die vollständige Vernichtung der in Europa lebenden Juden, Roma und Sinti ab. Vernichtungslager wie Auschwitz, das heute als Gedenkstätte dient, machen das Grauen unvergesslich.

CNN-Studie über Antisemitismus: Viele junge Deutsche geben an, nichts oder wenig über den Holocaust zu wissen

SPIEGEL ONLINE - 28.11.2018

Der Antisemitismus-Beauftragte der Bundesregierung bezeichnet die Ergebnisse als „erschreckend": Viele junge Deutsche gaben bei einer Studie zu, nur „wenig“ oder „gar nichts“ über den Holocaust zu wissen. mehr...

Niederlande: Bahn entschädigt Holocaust-Überlebende

SPIEGEL ONLINE - 28.11.2018

Im Zweiten Weltkrieg hat die niederländische Bahn am Transport von Juden in das von den Nationalsozialisten errichtete Lager Westerbork verdient. Nun will das Unternehmen Überlebende und Angehörige entschädigen. mehr...

Novemberpogrome 1938: „Vati, ich hab' dich gesehen, du bist an der Spitze marschiert!“

SPIEGEL ONLINE - 09.11.2018

Brennende Synagogen, splitternde Scheiben, Demütigung jüdischer Deutscher - die Novemberpogrome 1938 waren der Auftakt zum Holocaust. Claus Günther erlebte sie in Hamburg als Schuljunge, mit seinem Vater als Fahnenträger der SA. mehr...

„Polenaktion“ und Pogrome 1938: „Jetzt rast der Volkszorn. Laufen lassen“

SPIEGEL ONLINE - 29.10.2018

Rund 17.000 Juden wurden vor 80 Jahren über Nacht verhaftet und brutal ins Niemandsland an der polnischen Grenze gescheucht, kurz vor den Novemberpogromen. Beide Nazi-Exzesse sind eng verknüpft. mehr...

Spuren jüdischen Lebens in Osteuropa: Porträt einer verschwindenden Welt

SPIEGEL ONLINE - 26.09.2018

Hier ein verwilderter Friedhof, dort eine zum Fitnessklub umgebaute Synagoge: Christian Herrmann findet und fotografiert Orte in Osteuropa, wo einst Juden lebten - bevor sie ermordet wurden. mehr...

„Judenstern“: Als Juden für ihre Stigmatisierung auch noch selbst bezahlen mussten

SPIEGEL Plus - 10.09.2018

Am „Judenstern“ zeigt sich der ganze Terror der NS-Herrschaft. Er kostete 10 Pfennige, wurde rationiert und musste vor der Deportation von den Trägern selbst entfernt werden, damit man die Kleider weiter verwenden konnte.  mehr...

Höcke-Äußerungen: Zentralrat der Juden kritisiert Haltung der AfD zum Holocaust

SPIEGEL ONLINE - 20.08.2018

Der Zentralrat der Juden wirft der AfD vor, sich nicht ausreichend von Björn Höcke zu distanzieren. Auch an der polnischen Regierung übt Präsident Schuster deutliche Kritik. mehr...

Juden in Österreich: „Ich gehe hier nicht weg“

SPIEGEL ONLINE - 23.07.2018

Dank eines Helfers überlebte der jüdische Junge Hans die NS-Zeit in einem Versteck in Wien. Seine Enkelin hat die Geschichte nun recherchiert und aufgeschrieben - und entdeckte Parallelen zur eigenen Gegenwart. mehr...

Jüdischer Nazi-Jäger Kurt Teil: „Ich tanzte auf Hitlers Asche“

SPIEGEL Plus - 17.07.2018

Er wurde vom Verfolgten zum Häscher: Der jüdische Hamburger Kurt Teil floh vor den Nazis aus Deutschland, dann kämpfte er als Amerikaner gegen Hitlers Schergen. Nun ist er mit 95 in seine alte Wohnung zurückgekehrt.  mehr...

Flüchtlinge und Erinnerungskultur: „Wir büßen unsere Menschlichkeit ein“

SPIEGEL ONLINE - 06.07.2018

Der Westen schottet sich ab. Nicht zum ersten Mal. Vor 80 Jahren diskutierten 32 Staaten in Évian, ob sie verfolgte Juden aufnehmen sollten. Die Historikerin Mirjam Zadoff über damals und heute. mehr...