ThemaHorst W. OpaschowskiRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Umfrageergebnis: Freizeit-Reserven der Deutschen schwinden dahin

SPIEGEL ONLINE - 24.08.2004

Vom "kollektiven Freizeitpark" Deutschland sprach Ex-Kanzler Kohl einmal - davon kann einer neuen Studie zufolge aber keine Rede mehr sein. Schon heute habe die Hälfte der Berufstätigen nicht einmal drei Stunden Freizeit pro Tag - und der Druck wachse weiter. mehr...

Special-Gespräch: Das Kind wird zum Scanner

SPIEGEL SPECIAL - 01.03.1998

Der Freizeitforscher Horst W. Opaschowski über Heimelektronik, Konsumterror und Reizüberflutung. special: Herr Professor Opaschowski, die amerikanische Trendforscherin Faith Popcorn warnt, die neuen elektronischen Medien hätten sich als "das Ko... mehr...

Horst W. Opaschowski

SPIEGEL SPECIAL - 01.03.1998

Horst W. Opaschowski beobachtet und analysiert seit fast 20 Jahren die Lebensgewohnheiten der Deutschen. Seine zukunftswissenschaftlichen Forschungen gelten als "vorausschauend, objektiv und glaubwürdig" ("Frankfurter Allgemeine"). Der Professor ... mehr...

Cocooning: Wohnen statt Leben

SPIEGEL SPECIAL - 01.05.1997

Immer mehr Deutsche fliehen vor den Widrigkeiten der Welt in ihre vier Wände - und produzieren damit neue Probleme. Gerlinde spricht leise und, wie es scheint, mit ein bißchen Trauer in der Stimme: "Na ja, ganz so oft wie früher gehe ich heute ... mehr...

Freizeit: BRUMMEN WIE VERRÜCKT

DER SPIEGEL - 18.10.1993

Gelockt von Erfolgsfilmen wie "Jurassic Park" und Filmtheatern mit modernem Komfort, getrieben von der Ödnis vieler TV-Programme stürmen junge Deutsche die Kinos. Die Lichtspielbranche verzeichnet Umsatzrekorde und rechnet bis Jahresende mit rund 115... mehr...

Hohlspiegel

DER SPIEGEL - 30.11.1992

Der Münchner Merkur über die Ergebnisse des Freizeitforschers Horst W. Opaschowski: "Die Bundesbürger vermissen auf Urlaubsreisen am meisten das eigene Bett, ihre Heimatzeitung und das gemütliche Zuhause." Aus dem Straubinger Tagblatt: "Mit 180... mehr...

Themen von A-Z