ThemaHubert BurdaRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Furtwängler und Burda beim Wulff-Prozess: Ich frag doch nicht: Wer zahlt?

SPIEGEL ONLINE - 05.12.2013

Die Zeugen wirkten erstaunt: Was können sie schon zum Prozess gegen Ex-Bundespräsident Wulff beitragen? Der Richter wollte wissen, wie es bei der Prominenz auf dem Oktoberfest so zugeht. Das wussten Hubert Burda und Maria Furtwängler: Man redet, isst, trinkt - und irgendwer bezahlt. mehr...

Maria Furtwängler im Wulff-Prozess: Was kann ich zur Klärung beitragen?

SPIEGEL ONLINE - 05.12.2013

Im Prozess gegen Ex-Bundespräsident Wulff sollen erstmals Prominente den Oktoberfestbesuch 2008 schildern: der Verleger Hubert Burda und Ehefrau Maria Furtwängler. Die "Tatort"-Kommissarin hatte bei ihrer Aussage Erinnerungslücken - und wirkte genervt. mehr...

Investoren-Suche: Burda dementiert Interesse an Suhrkamp

SPIEGEL ONLINE - 29.05.2013

Der "Bunte"-Verleger als weißer Ritter? Im Machtkampf um Suhrkamp wird auf der Suche nach einem Investor, der den Verlag aus der Krise führen könnte, der Name Hubert Burda genannt. Nun dementiert ein Unternehmenssprecher - lässt Burda aber eine Hintertür. mehr...

SPIEGEL-GESPRÄCH: Ich irritiere gern

DER SPIEGEL - 03.12.2012

Als "Tatort"-Kommissarin durchwühlt Maria Furtwängler ab Sonntag in einer spektakulären Doppelfolge den Hannoveraner Filz. Die Schauspielerin, die lange vor allem als Verlegergattin wahrgenommen wurde, plant bereits weiter. Furtwängler, 46, gilt al... mehr...

Medienunternehmen: Verleger Burda setzt seine Kinder als Gesellschafter ein

SPIEGEL ONLINE - 07.01.2011

In der Verlegerdynastie Burda wird der Generationswechsel vorbereitet. Der 70-jährige Patriarch Hubert Burda trat nun jeweils zwanzig Prozent seiner Gesellschaftsanteile an seine Kinder Jacob und Elisabeth ab. mehr...

Medienwandel: Hubert Burda und die Zerstörer des Journalismus

SPIEGEL ONLINE - 26.01.2010

Bei Hubert Burdas Internetkonferenz DLD in München passiert jährlich etwas Paradoxes. Der Großverleger bewirtet Menschen, die dafür verantwortlich sind, dass sein eigenes Geschäftsmodell zunehmend in Frage steht. Noch nie waren dort so viele Journalismus-Zerstörer versammelt wie im Jahr 2010. mehr...

VERLAGE: Ich will nicht in die Weltliga

DER SPIEGEL - 14.12.2009

Hubert Burda, 69, über seine Nachfolgeregelung und das Risiko von Familiendynastien. SPIEGEL: Herr Burda, waren Sie in letzter Zeit wieder in der Sixtinischen Kapelle?Burda: Nein. Warum?SPIEGEL: Es heißt, Sie würden dort vor großen Entscheidungen I... mehr...

Burda: Kinder sollen den Verlag mit 27 Jahren übernehmen

SPIEGEL ONLINE - 12.12.2009

Der neue Verlagschef Kallen ist eine Zwischenlösung: Langfristig will Hubert Burda sein Unternehmen in die Hände seiner beiden Kinder geben, sagte er dem SPIEGEL. Die Holding soll auch in Zukunft zu 100 Prozent der Familie gehören. mehr...

Verlags-Verjüngung: Burda beruft Nachfolger

SPIEGEL ONLINE - 10.12.2009

Hubert Burda regelt seine Nachfolge: Neuer Vorstandsvorsitzender wird Paul-Bernhard Kallen. Er gilt als zurückhaltender Finanzexperte. mehr...

Verleger Hubert Burda: Google ist die Killerapplikation

SPIEGEL ONLINE - 22.07.2009

Hubert Burda fordert im Gespräch mit dem manager magazin für die Verlage einen Anteil an den Werbeeinnahmen von Suchmaschinen wie Google. Außerdem will Burda eine Mehrwertsteuer-Befreiung für Magazine und Zeitungen. mehr...

Themen von A-Z