ThemaIgnace MurwanashyakaRSS

Alle Artikel und Hintergründe

STRAFJUSTIZ: Kriegsherr in Gedanken

DER SPIEGEL - 21.09.2013

Im ersten Prozess nach dem deutschen Völkerstrafgesetzbuch bröckelt die Anklage gegen die beiden mutmaßlichen Kriegsverbrecher aus Ruanda. Von Beate Lakotta. Also, wie war das mit der Befehlskette? Wem gehorchten die Kämpfer der Hutu-Miliz, die Dör... mehr...

JUSTIZ: Ein Hauch von Den Haag

DER SPIEGEL - 29.08.2011

Haben zwei Ruander von Deutschland aus Massaker im Ost-Kongo gesteuert? Hoher Erwartungsdruck befrachtet das erste Verfahren nach dem deutschen Völkerstrafgesetzbuch. Doch der Ehrgeiz der Bundesanwaltschaft ist bislang größer als die Qualität der Bew... mehr...

Prozess in Stuttgart: Mutmaßliche ruandische Kriegsverbrecher stehen vor Gericht

SPIEGEL ONLINE - 04.05.2011

Ihnen wird Mord, Folter und Vergewaltigung vorgeworfen: Zwei mutmaßliche Kriegsverbrecher aus Ruanda müssen sich vor dem Stuttgarter Oberlandesgericht verantworten. Sie sollen die Taten im Kongo von Deutschland aus gesteuert haben. mehr...

Kriegsverbrechen im Kongo: Bundesanwaltschaft erhebt Anklage gegen Ruander

SPIEGEL ONLINE - 17.12.2010

Zwei ehemalige ruandische Milizenführer müssen sich wegen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit in Deutschland verantworten. Die Bundesanwaltschaft erhob Anklage gegen die beiden Männer. Sie befahlen demnach Morde, Plünderungen und Vergewaltigungen. mehr...

Uno-Bericht über Massaker-Drahtzieher: Dossier des Grauens

SPIEGEL ONLINE - 04.12.2009

Ein Uno-Bericht belastet einen mutmaßlichen Massaker-Drahtzieher aus dem Kongo schwer. Der 46-Jährige lebte jahrelang in Mannheim und hat offenbar von Deutschland aus Milizen in der Heimat gesteuert. Der Report gibt einen tiefen Einblick in Strukturen der FDLR - und ihre Brutalität im Krieg um Rohstoffe. mehr...

VÖLKERRECHT: Hinter biederer Fassade

DER SPIEGEL - 23.11.2009

Nach langem Zögern hat die deutsche Justiz zwei mutmaßliche Kriegsverbrecher aus Ruanda festgenommen. Zeugenaussagen und Beweise gegen die beiden gab es seit langem. Es war früher Morgen und noch dunkel, als am vergangenen Dienstag vor einem Karlsr... mehr...

Massaker im Kongo: Hutu-Milizionär arbeitete im Stuttgarter Justizministerium

SPIEGEL ONLINE - 18.11.2009

Einer der beiden in Deutschland festgenommenen Anführer der berüchtigten Hutu-Milizen hat jahrelang im baden-württembergischen Justizministerium gearbeitet. Laut der Behörde wurde Straton M. überprüft: Die Polizei stufte den mutmaßlichen Kriegsverbrecher als unbedenklich ein. mehr...

Gräueltaten im Kongo: Wie die Drahtzieher der Massaker in Deutschland Zuflucht fanden

SPIEGEL ONLINE - 17.11.2009

Kaum irgendwo auf der Welt wird so hemmungslos gemordet, massakriert, vergewaltigt und entführt wie im Osten des Kongo. Verantwortlich dafür ist die Hutu-Miliz FDLR, deren Drahtzieher seit Jahren unbehelligt in Deutschland leben. Nun haben die Behörden reagiert - reichlich spät. mehr...

Gräueltaten im Kongo: Deutsche Polizei nimmt Hutu-Milizführer fest

SPIEGEL ONLINE - 17.11.2009

Ihre Einheiten sollen im Kongo Hunderte Zivilisten getötet, unzählige Frauen vergewaltigt und Dörfer geplündert haben: Die Polizei in Baden-Württemberg hat zwei Ruander festgenommen. Noch von Deutschland aus sollen die Milizführer Massaker in Afrika befohlen haben. mehr...

Themen von A-Z