ThemaIndonesienRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Mehr als 140 Tote nach Absturz in Wohngebiet: Kritik an indonesischer Luftwaffe

Mehr als 140 Tote nach Absturz in Wohngebiet: Kritik an indonesischer Luftwaffe

SPIEGEL ONLINE - 01.07.2015

Nach dem Absturz der Militärmaschine in Indonesien ist die Zahl der Opfer auf mindestens 142 gestiegen. Bergungstrupps ziehen immer mehr Leichen aus den Trümmern eines Wohngebiets. Nun wird Kritik an der Luftwaffe laut. mehr...

Mehr als 140 Tote nach Absturz in Wohngebiet: Kritik an indonesischer Luftwaffe

SPIEGEL ONLINE - 01.07.2015

Nach dem Absturz der Militärmaschine in Indonesien ist die Zahl der Opfer auf mindestens 142 gestiegen. Bergungstrupps ziehen immer mehr Leichen aus den Trümmern eines Wohngebiets. Nun wird Kritik an der Luftwaffe laut. mehr...

Unglück auf Sumatra: Indonesisches Militärflugzeug stürzt in Wohngebiet

SPIEGEL ONLINE - 30.06.2015

In Indonesien ist ein Transportflugzeug der Luftwaffe verunglückt. Die Maschine stürzte in ein Wohngebiet der Millionenstadt Medan. Mindestens 38 Menschen sollen ums Leben gekommen sein. mehr...

Sumatra: Mehr als hundert Tote nach Flugzeugabsturz befürchtet

SPIEGEL ONLINE - 30.06.2015

In Indonesien ist ein Militärflugzeug in ein Wohngebiet gestürzt. Jüngsten Informationen zufolge waren an Bord der Maschine 113 Menschen. Der Chef der Luftwaffe geht davon aus, dass niemand von ihnen überlebt hat. mehr...

Rohingya-Flüchtlinge: Katar spendet Indonesien 50 Millionen Dollar

SPIEGEL ONLINE - 28.05.2015

Tausende Bootsflüchtlinge treiben in Südostasien auf dem Meer. Nun spendet das Emirat Katar 50 Millionen Dollar, um Indonesien bei der Aufnahme zu helfen. mehr...

Endlich an Land

DER SPIEGEL - 23.05.2015

In der Provinz Aceh haben Hunderte Rohingya Zuflucht gefunden. Der dreijährige Anwar Sah ist auf einem überfüllten Kahn aus Burma geflohen. Er wurde von Fischern gerettet und durfte im indonesischen Kuala Langsa an Land gehen, wo er nun untersuch... mehr...

Flüchtlinge in der Andamanensee: Eingepfercht unter Deck

SPIEGEL ONLINE - 22.05.2015

Tausende Flüchtlinge harren noch immer vor den Küsten Südostasiens aus. Sie sind auf seeuntüchtigen Booten zusammengepfercht wie Tiere. Erste Rettungsmaßnahmen laufen an - doch was langfristig aus den Bootsflüchtlingen wird, ist unklar. mehr...

Flüchtlingsdrama in Südostasien: Die Boat People sind noch längst nicht sicher

SPIEGEL ONLINE - 21.05.2015

Fischer haben Hunderte Boat People gerettet, Malaysia und Indonesien wollen sie jetzt aufnehmen: Für die Migranten in Südostasien hat sich die Lage etwas entspannt - aber eine große Sorge bleibt. mehr...

Indonesien: Fischer retten Hunderte Flüchtlinge nach Monaten auf See

SPIEGEL ONLINE - 20.05.2015

Tausende Flüchtlinge treiben in Südostasien auf dem Meer. 370 Menschen wurden nun von indonesischen Fischern gerettet - gegen die Anweisungen ihrer Regierung. mehr...

Indonesien: Malaysia und Indonesien wollen Flüchtlinge aufnehmen

SPIEGEL ONLINE - 20.05.2015

Monatelang haben sie Tausende Flüchtlinge vor ihren Küsten treiben lassen, alle Boote zurückgeschickt. Nun wollen Malaysia und Indonesien ihnen zumindest "vorübergehende Zuflucht" gewähren. mehr...

Südostasien: Indonesien verbietet Fischern Hilfe für Bootsflüchtlinge

SPIEGEL ONLINE - 19.05.2015

In Südostasien treiben Tausende Flüchtlinge auf dem Meer, nun geht Indonesien drastisch vor. Fischer sollten nicht aktiv einschreiten und helfen, so ein Militärsprecher: "Ihr Job ist es, Fische zu fangen." mehr...


Länderlexikon
Wichtigste Eckdaten

Eigenname:
Republik Indonesien

Offizieller Eigenname: Republik Indonesia

Staats- u. Regierungschef:
Joko Widodo (seit Oktober 2014)

Außenminister: Retno Marsudi (seit Oktober 2014)

Staatsform: Präsidialrepublik

Mitgliedschaften: Uno, Asean

Hauptstadt: Jakarta

Amtssprache: Indonesisch (Bahasa Indonesia)

Religionen: mehrheitlich Muslime

Fläche: 1.910.931 km²

Bevölkerung: 252,812 Mio. Einwohner

Bevölkerungsdichte: 132,3 Einwohner/km²

Bevölkerungswachstum: 1,2%

Fruchtbarkeitsrate: 2,1 Geburten/Frau

Nationalfeiertag: 17. August

Zeitzone: MEZ +6 bis +8 Stunden

Kfz-Kennzeichen: RI

Telefonvorwahl: +62

Internet-TLD: .id

Mehr Informationen bei Wikipedia | Indonesien-Reiseseite

Wirtschaft
Währung: 1 Rupiah (Rp.) = 100 Sen

Bruttosozialprodukt: 843,993 Mrd. US$

Wachstumsrate des BIP: 4,5%

Anteile am BIP: Landwirtschaft 16%, Industrie 49%, Dienstleistungen 35%

Inflationsrate: 4,2%

Arbeitslosenquote: 6,2%

Staatseinnahmen: 81,531 Mrd. US$ (2009)

Steueraufkommen (am BIP): 11,4%

Staatsausgaben: 60,521 Mrd. US$ (2009)

Handelsbilanzsaldo: +21,022 Mrd. US$

Export: 133,255 Mrd. US$

Hauptexportgüter: Brennstoff und Schmiermittel (28,3%), industrielle Vorprodukte (14,7%), Maschinen und Transportmittel (13,8%) (2009)

Hauptausfuhrländer: Japan (15,9%), Volksrepublik China (9,9%), USA (9,4%), Singapur (8,8%) (2009)

Import: 112,233 Mrd. US$

Hauptimportgüter: Maschinen und Transportmittel (37,0%), Brennstoff und Schmiermittel (19,7%), industrielle Vorprodukte (14,6%), chemische Erzeugnisse (12,2%) (2009)

Hauptlieferländer: Singapur (16,1%), Volksrepublik China (14,5%), Japan (10,2%), USA (7,3%) (2009)

Landwirtschaftliche Produkte: Reis, Maniok, Mais, Naturkautschuk, Palmöl, Kaffee, Gewürze, Tee, Kakao, Tabak, Bananen, Kokosnüsse, Zuckerrohr

Rohstoffe: Erdgas, Erdöl, Zinn, Bauxit, Nickel, Kupfer, Gold, Silber, Kohle
Gesundheit, Soziales, Bildung
Öffentliche Gesundheitsausgaben (am BIP): 2,3%

Öffentliche Ausgaben für Bildung und Erziehung (am BIP): 2,8%

Medizinische Versorgung: Ärzte: 0,3/1000 Einwohner

Säuglingssterblichkeit: 30/1000 Geburten

Müttersterblichkeit: 240/100.000 Geburten

Lebenserwartung: Männer 69 Jahre, Frauen 73 Jahre

Schulpflicht: 7-16 Jahre
Energie, Umwelt, Tourismus
Energieproduktion: 347,0 Mio. Tonnen Öleinheiten (ÖE)

Energieverbrauch: 198,7 Mio. t ÖE

Geschützte Gebiete: 14,1% der Landesfläche

CO2-Emission: 396,8 Mio. t

Energieverbrauch/Kopf: 874 kg ÖE

Verwendung des Süßwassers: Landwirtschaft 82%, Industrie 7%, Haushalte 12%

Zugang zu sauberem Trinkwasser: 89% der städtischen, 71% der ländlichen Bevölkerung

Tourismus: 6,324 Mio. Besucher

Einnahmen aus Tourismus: 6,773 Mrd. US$
Militär
Allgemeine Wehrpflicht: 24 Monate

Streitkräfte: 302.000 Mann (Heer 233.000, Marine 45.000, Luftwaffe 24.000)

Militärausgaben (am BIP): 0,9%
Nützliche Adressen und Links
Indonesische Botschaft in Deutschland
Lehrter Str. 16-17, D-10557 Berlin
Telefon: +49-30-47807200 Fax: +49-30-44737142

Deutsche Botschaft in Indonesien
Jl. M.H. Thamrin 1, 10310 Jakarta
Telefon: +62-21-39855000 Fax: +62-21-39855130

Länder- und Reiseinformationen des Auswärtigen Amts

Mehr Informationen bei Wikipedia | Indonesien-Reiseseite







Themen von A-Z