ThemaIranRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Nuklearverhandlungen mit Iran: Republikaner torpedieren Obamas Kurs

SPIEGEL ONLINE - 25.11.2014

Im Streit um das Atomprogramm gewährt die internationale Gemeinschaft Iran weitere sieben Monate Verhandlungszeit. Doch im US-Kongress regt sich Widerstand, viele Republikaner verlangen neue Sanktionen gegen Teheran. mehr...

Deutsche Geheimmission in Persien: Hauptmann Kleins Heiliger Krieg

SPIEGEL ONLINE - 25.11.2014

Er hetzte zum Dschihad auf und ließ Ölpipelines sprengen: Hauptmann Fritz Klein führte im Orient einen Guerillakrieg gegen die Feinde des Kaiserreichs. Ein Historiker hat bislang unbekannte Dokumente des vergessenen Offiziers ausgewertet. mehr...

Verhandlungen mit Westen: Rohani hält Einigung im Atomstreit für möglich

SPIEGEL ONLINE - 24.11.2014

Trotz der vorerst gescheiterten Atomverhandlungen glaubt Irans Präsident an Ergebnisse in absehbarer Zeit. In den USA werden verschärfte Sanktionen gefordert - die hält US-Präsident Obama jedoch für kontraproduktiv. mehr...

Atomverhandlungen mit Iran: Das große Misstrauen

SPIEGEL ONLINE - 24.11.2014

Bis zuletzt pokerten die wichtigsten Außenminister der Welt mit Iran. Doch am Ende gab es keine Einigung im Streit um das Atomprogramm. Und jetzt? Die Fakten im Überblick. mehr...

Nuklearstreit: Gespräche über Irans Atomprogramm bis Juli verlängert

SPIEGEL ONLINE - 24.11.2014

Eigentlich sollten die Verhandlungen mit Iran jetzt zu Ende sein, doch eine Einigung wurde nicht erreicht - es wird weiter geredet. "Wir sind in vielen Punkten noch auseinander", sagte Außenminister Steinmeier. mehr...

Atomgespräche mit Iran: Jetzt will es Putin richten

SPIEGEL ONLINE - 24.11.2014

Die Gespräche über das iranische Atomprogramm machen kaum Fortschritte. Um Mitternacht sollen die Verhandlungen mit dem Westen enden - nun mischt sich der russische Präsident persönlich ein. mehr...

Nuklearstreit mit Teheran: Die iranische Bombe tickt wieder

SPIEGEL ONLINE - 24.11.2014

Bei den Verhandlungen über das iranische Atomprogramm läuft an diesem Montag eine wichtige Frist ab. Alles deutet auf eine abermalige Verlängerung hin. Sie wäre ein fatales Signal - denn die Chancen auf Einigung schwinden. mehr...

Nuklearstreit: Iran will Verlängerung für Atomverhandlungen

SPIEGEL ONLINE - 23.11.2014

Die internationale Gemeinschaft ringt um eine Einigung im Atomstreit mit Iran. Der fordert jetzt offenbar eine Verlängerung der Verhandlungen. Es wäre nicht das erste Mal. mehr...

Nuklearstreit mit Iran: Chancen auf Durchbruch bei Atomgesprächen schwinden

SPIEGEL ONLINE - 22.11.2014

Die Verhandlungen über das umstrittene iranische Atomprogramm müssen wohl noch einmal verlängert werden. Kurz vor Ablauf der Frist schrauben US-Außenminister Kerry und Bundesaußenminister Steinmeier der Erwartungen herunter. mehr...

Umstrittenes Urteil in Saudi-Arabien: Der Gleichmacher soll sterben

SPIEGEL ONLINE - 21.11.2014

Ein schiitischer Prediger brüskiert das saudische Königshaus, spricht gar von Wahlen in der absoluten Monarchie. Für diesen Affront soll er durch das Schwert sterben. Das Urteil provoziert wüste Drohungen aus Iran. mehr...


Länderlexikon
Wichtigste Eckdaten

Eigenname: Islamische Republik Iran

Offizieller Eigenname: Jomhuri-ye Eslami-ye Iran

Staatsoberhaupt und Religionsführer:
Ajatollah Ali Chamenei (seit Juni 1989)

Staats- und Regierungschef:
Hassan Rohani (seit August 2013)

Außenminister: Mohammed Dschawad Sarif (seit August 2013)

Staatsform: Islamische Republik

Mitgliedschaften: Uno, Opec

Hauptstadt: Teheran

Amtssprache: Farsi (Persisch)

Religionen: mehrheitlich Muslime
(etwa 90% Schiiten, etwa 9% Sunniten)

Fläche: 1.648.195 km²

Bevölkerung: 74,962 Mio. Einwohner

Bevölkerungsdichte: 45,5 Einwohner/km²

Bevölkerungswachstum: 1,2%

Fruchtbarkeitsrate: 1,8 Geburten/Frau

Nationalfeiertag: 11. Februar

Zeitzone: MEZ +2,5 Stunden

Kfz-Kennzeichen: IR

Telefonvorwahl: +98

Internet-TLD: .ir

Mehr Informationen bei Wikipedia | Lexikon

Wirtschaft

Währung: 1 Rial (Rl.) = 100 Dinars zum Währungsrechner hier...

Bruttosozialprodukt: 330,400 Mrd. US$ (2009)

Wachstumsrate des BIP: 1,8%

Anteile am BIP: Landwirtschaft 10%, Industrie 44%, Dienstleistungen 45%

Inflationsrate: 10,0% (2013; geschätzt)

Arbeitslosenquote: 13,5% (2010)

Staatseinnahmen: 79,201 Mrd. US$

Steueraufkommen (am BIP): 9,3%

Staatsausgaben: 87,959 Mrd. US$

Handelsbilanzsaldo: +48,015 Mrd. US$

Export: 112,379 Mrd. US$ (2010/11; ohne Dienstleistungen)

Hauptexportgüter: Öl- und Gasprodukte (22,4%), Früchte (9,9%), Eisen und Stahl (4,6%), Teppiche (2,5%) (2010/11) (ohne Erdöl- und Erdgasexporte)

Hauptausfuhrländer: Irak (15,1%), Vereinigte Arabische Emirate (12,7%), Volksrepublik China (11,2%) (2008/09)

Import: 64,364 Mrd. US$ (2010/11; ohne Dienstleistungen)

Hauptimportgüter: Maschinen und Transportmittel (32,1%), industrielle Vorprodukte (22,1%), chemische Erzeugnisse (10,9%), Lebensmittel und Vieh (10,5%) (2010/11)

Hauptlieferländer: Vereinigte Arabische Emirate (24,1%), Deutschland (9,6%), Volksrepublik China (8,8%), Schweiz (6,3%), Südkorea (5,5%) (2008/09)

Landwirtschaftliche Produkte: Obst und Trockenfrüchte, Nüsse, Weizen, Reis, Gerste, Zuckerrohr, Zuckerrüben

Rohstoffe: Kohle, Gips, Erdöl, Erdgas

Gesundheit, Soziales, Bildung

Öffentliche Gesundheitsausgaben (am BIP): 5,5%

Öffentliche Ausgaben für Bildung und Erziehung (am BIP): 4,7%

Öffentliche Ausgaben für Altersversorgung (am BIP): 1,1%

Medizinische Versorgung: Ärzte: 0,9/1000 Einwohner

Säuglingssterblichkeit: 26/1000 Geburten

Müttersterblichkeit: 30/100.000 Geburten

Lebenserwartung: Männer 70 Jahre, Frauen 73 Jahre

Schulpflicht: 6-10 Jahre

Energie, Umwelt, Tourismus

Energieproduktion: 326,9 Mio. Tonnen Öleinheiten (ÖE)

Energieverbrauch: 202,1 Mio. t ÖE

Geschützte Gebiete: 7,1% der Landesfläche

CO2-Emission: 495,6 Mio. t

Energieverbrauch/Kopf: 2808 kg ÖE

Verwendung des Süßwassers: Landwirtschaft 92%, Industrie 1%, Haushalte 7%

Zugang zu sauberem Trinkwasser: 98% der städtischen, 84% der ländlichen Bevölkerung

Tourismus: 2,034 Mio. Besucher

Einnahmen aus Tourismus: 2,196 Mrd. US$

Militär

Allgemeine Wehrpflicht: 16-18 Monate

Streitkräfte: 523.000 Mann (Heer 350.000, Revolutionäre Garden 125.000, Marine 18.000, Luftwaffe 30.000)

Militärausgaben (am BIP): 2,7%

Nützliche Adressen und Links

Iranische Botschaft in Deutschland
Podbielskiallee 65-67, D-14195 Berlin
Telefon: +49-30-843530 Fax: +49-30-84353535
E-Mail: iran.botschaft@t-online.de

Deutsche Botschaft in Iran
Ferdowsi Ave., No 320-324, Teheran
Telefon: +98-21-39990000 Fax: +98-21-39991860
E-Mail: info@teheran.diplo.de

Länder- und Reiseinformationen des Auswärtigen Amts

Mehr Informationen bei Wikipedia | Lexikon







Themen von A-Z