ThemaIslamRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Türkei: Regierung erlaubt Kopftücher für Polizistinnen

Türkei: Regierung erlaubt Kopftücher für Polizistinnen

SPIEGEL ONLINE - 27.08.2016

Lange war es in der Türkei verboten, Kopftücher im Staatsdienst zu tragen - jetzt will die Regierung Polizistinnen erlauben, das Kleidungsstück anzuziehen. mehr...

Frauen über Verschleierung: "Als Mädchen fand ich das Kopftuch faszinierend"

Frauen über Verschleierung: "Als Mädchen fand ich das Kopftuch faszinierend"

SPIEGEL ONLINE - 27.08.2016

Kopftuch, Burka und Burkini: Was die breite Öffentlichkeit darüber denkt, wissen wir inzwischen. Und was ist mit unverschleierten Musliminnen? bento hat mit ihnen gesprochen. mehr...

Bademode im Wahlkampf: Jetzt geht der Burkini-Zoff erst richtig los

Bademode im Wahlkampf: Jetzt geht der Burkini-Zoff erst richtig los

SPIEGEL ONLINE - 26.08.2016

Die Richter haben das Burkiniverbot an französischen Stränden gekippt. Nun schlachtet die Politik die Kontroverse aus - und Rechtspopulistin Marine Le Pen geriert sich als Frauenrechtlerin. Von Stefan Simons, Paris mehr...

Stadtverwaltung von Nizza: "Sie hat ihr Oberteil aus freien Stücken ausgezogen"

Stadtverwaltung von Nizza: "Sie hat ihr Oberteil aus freien Stücken ausgezogen"

SPIEGEL ONLINE - 26.08.2016

Hat die Polizei am Strand von Nizza wirklich eine Frau gezwungen, ihre Kleidung abzulegen? Nein, sagen Stadtverwaltung und Polizei einem Bericht zufolge. Die Frau selbst hat sich bislang nicht geäußert. mehr... Video ]

Frankreich: Oberstes Verwaltungsgericht setzt Burkiniverbot aus

Frankreich: Oberstes Verwaltungsgericht setzt Burkiniverbot aus

SPIEGEL ONLINE - 26.08.2016

Frankreichs Oberstes Verwaltungsgericht hat die umstrittenen Burkiniverbote an französischen Stränden gestoppt. Damit gaben sie einer Beschwerde von Menschenrechtlern statt. mehr... Video ]

Integration: Wieso ich weiterhin einen Burkini anziehe

Integration: Wieso ich weiterhin einen Burkini anziehe

SPIEGEL ONLINE - 26.08.2016

Bislang waren Muslima vor allem eins: geduldet. Als Putzfrauen dürfen sie arbeiten. Schwierig wird es, wenn sie sich integrieren - und im Burkini am Strand sitzen. bento-Autorin Hatice Kahraman ärgert das. mehr...

Umfrage: Große Mehrheit für Vollverschleierungsverbot

Umfrage: Große Mehrheit für Vollverschleierungsverbot

SPIEGEL ONLINE - 26.08.2016

Sollen Musliminnen in Deutschland eine Burka oder einen Nikab tragen dürfen? Bei einer Umfrage für den "Deutschlandtrend" der ARD sprach sich eine große Mehrheit für ein Verbot der Vollverschleierung zumindest in Teilen der Öffentlichkeit aus. mehr... Forum ]

Streit um muslimische Kleidung: Polizei in Schottland erhebt Hijab zur offiziellen Uniform

Streit um muslimische Kleidung: Polizei in Schottland erhebt Hijab zur offiziellen Uniform

SPIEGEL ONLINE - 25.08.2016

Mitten in der Burkini-Debatte erweitert die schottische Polizei die Dienstkleidung für Frauen: Der Hijab ergänzt die reguläre Uniform. Man wolle mehr muslimische Frauen zu einer Karriere bei der Polizei ermutigen, heißt es. mehr...

Luckenwalde: Bürgermeisterin gibt im Kopftuchstreit nach

Luckenwalde: Bürgermeisterin gibt im Kopftuchstreit nach

SPIEGEL ONLINE - 25.08.2016

Weil sie ihr Kopftuch bei der Arbeit nicht abnehmen wollte, feuerte die Bürgermeisterin von Luckenwalde eine Palästinenserin. Doch jetzt darf sie doch ein Praktikum beginnen - allerdings nicht im Rathaus. mehr...

Wie die Zeit vergeht mit... Bademode: 100 Jahre Zoff um Stoff

Wie die Zeit vergeht mit... Bademode: 100 Jahre Zoff um Stoff

SPIEGEL ONLINE - 25.08.2016

Sommer, Sonne, Strand - aber auf keinen Fall im Burkini. Wer zu wenig Haut zeigt, muss in Frankreich jetzt Strafe zahlen. Der Zank um züchtige Badekleidung ist uralt. Nur ging es einst um zu viel Haut. Von Marc von Lüpke mehr...

Rassistische Aktion in Prag: Islamgegner fingieren Terroranschlag

SPIEGEL ONLINE - 21.08.2016

Waffenimitate und der Ruf „Allahu Akbar": Tschechische Rechtspopulisten haben in der Prager Innenstadt einen Terroranschlag simuliert. Die theatralische Inszenierung löste bei einigen Touristen Panik aus. mehr...

New York: Polizei nimmt Mann nach tödlichen Schüssen auf Imam fest

SPIEGEL ONLINE - 16.08.2016

Am Wochenende wurden in New York ein muslimischer Gelehrter und sein Begleiter auf offener Straße erschossen. Nun hat die Polizei den mutmaßlichen Täter festgenommen. mehr...

New York: Unbekannter erschießt Imam und einen Moscheebesucher

SPIEGEL ONLINE - 14.08.2016

Zwei Menschen sind tot: In New York hat ein unbekannter einen Imam und dessen Freund erschossen. Die Motive der Tat sind unklar. mehr...

Streit über Bordell neben Moschee: Prüde in Pinneberg

SPIEGEL ONLINE - 10.08.2016

Hier die Gebete, dort der Sex: Im norddeutschen Pinneberg wehrt sich eine Moscheegemeinde gegen ein Bordell auf der anderen Straßenseite - und bekommt viel Zuspruch. Helfen wird das aber wohl nicht. mehr...

Handschlag-Eklat in Berlin: Schule entschuldigt sich bei Imam

SPIEGEL ONLINE - 14.07.2016

Eine Lehrerin fordert einen Imam im Elterngespräch dazu auf, ihr die Hand zu geben. Der Muslim weigert sich aus religiösen Gründen und reicht Klage ein. Nun bittet die Schule um Entschuldigung. mehr...

Schüler verweigert Handschlag: Liebe Lehrer, bleibt gelassen

SPIEGEL ONLINE - 12.07.2016

Ein Schüler wollte seiner Lehrerin nicht die Hand schütteln - aus religiösen Gründen. Die Schulleiterin akzeptierte das. Dafür muss sie nun viel Kritik einstecken. Dabei hat sie vieles richtig gemacht. mehr...

Eklat an Hamburger Schule: Schüler verweigert Handschlag - Lehrer boykottieren Abiball

SPIEGEL ONLINE - 11.07.2016

Erneut sorgt ein verweigerter Handschlag für Ärger an einer Schule: In Hamburg sind sieben Lehrer dem Abiball ferngeblieben, weil ein muslimischer Schüler einer Kollegin nicht die Hand geben wollte. mehr...

Terror in Nigeria: Attentäter tötet sechs Gläubige in Moschee

SPIEGEL ONLINE - 08.07.2016

Im Nordosten Nigerias sind mehrere Menschen bei Terrorangriffen auf muslimische Gotteshäuser getötet worden. Das Militär beschuldigt die Terrorgruppe Boko Haram, die Selbstmordbomber geschickt zu haben. mehr...

Interview mit Autorin Ramita Navai: „Das Problem ist nicht der Islam, sondern unterdrückte Sexualität“

SPIEGEL ONLINE - 07.07.2016

<onlinemarker typ="laterpay“ /> Um in Teheran zu überleben, muss man lügen, sagt die ehemalige „Times“-Korrespondentin Ramita Navai - sie hofft trotzdem auf ein freieres Leben. mehr...

Anschläge im Fastenmonat: Warum der IS im Ramadan besonders brutal zuschlägt

SPIEGEL ONLINE - 04.07.2016

Eine „Ramadan-Kampagne“ hatte der IS für den Fastenmonat angekündigt, weltweit folgten schwere Attentate. Die Gewalt rechtfertigen die Terroristen mit dem Propheten - dabei geht es nur um Machtdemonstration. mehr...


Anzeige
  • Erich Follath:
    Jenseits aller Grenzen

    Auf den Spuren des großen Abenteurers Ibn Battuta durch die Welt des Islam - Ein SPIEGEL-Buch.

    Deutsche Verlags-Anstalt; 528 Seiten; 24,99 Euro.

  • Bei Amazon bestellen.
  • Bei Thalia bestellen.
Islamische Verbände in Deutschland
Zentralrat der Muslime
Er ist am bekanntesten. Das liegt am Vorsitzenden Aiman Mazyek, öffentliches Gesicht der Muslime in Deutschland. Er nimmt häufig Stellung zu aktuellen Fragen und ist gut vernetzt. Mazyek setzt sich gegen Islamophobie und für einen christlich-islamischen Dialog ein. Der ZMD in Köln hat 24 muslimische Organisationen als Mitglieder. Unter den Dachverbänden gehört er aber zu den Kleinen - mit 300 Moscheegemeinden und 15.000 bis 20.000 Mitgliedern. Der Verband vertritt Muslime aus vielen Ländern. Islamexpertin Lale Akgün sagt: "Herr Mazyek ist medial sehr präsent, kann aber nur für eine kleine Minderheit der Muslime sprechen."
Ditib
Die Türkisch Islamische Union ist mit Abstand die größte muslimische Organisation, wächst weiter und vertritt rund 900 Gemeinden. Sie untersteht der türkischen Religionsbehörde Diyanet. Ihre Ortsvereine machen vielerorts in Deutschland durch Moscheebauten auf sich aufmerksam. In Köln baut sie den bundesweit größten Moscheekomplex. Die Ditib gilt als konservativ. Sie richtet sich strikt an den Vorgaben aus Ankara aus. Der Vorstandsvorsitzende wechselt häufig. Bekanntestes Gesicht ist der langjährige Dialogbeauftragte und Geschäftsführer Bekir Alboga.
Verband der Islamischen Kulturzentren (VIKZ)
Mit 300 Moschee- und Bildungsvereinen gilt er als unpolitisch und tief religiös. Er bildet Imame aus und hat überwiegend türkische Mitglieder.
Koordinationsrat der Muslime (KRM)
Hier sind seit 2007 neben ZMD und Ditib auch Islamrat und VIKZ zusammengeschlossen. Die Verbände wollen sich damit besser Gehör verschaffen und auch als Ansprechpartner für die Politik mehr Einfluss zu gewinnen. Der KRM geht davon aus, er vertrete 85 Prozent der Moscheegemeinden. Islamwissenschaftler Ralph Ghadban sagt: maximal 15 Prozent. Die KRM-Mitglieder laden alljährlich am 3. Oktober zum Tag der Offenen Moschee.
Islamrat
Er bekennt sich uneingeschränkt zum Grundgesetz und den Prinzipien der freiheitlich demokratischen Grundordnung, wie es in seiner Selbstdarstellung heißt. Sein größtes Mitglied Milli Görüs (MG) ist aber umstritten, der Verfassungsschutz führt MG als islamistische Organisation, allerdings ist diese Einschätzung nach Reformen bei Milli Görüs in der Diskussion. Der Hamburger Verfassungsschutz beobachtet Milli Görüs nach Reformen - getragen durch jüngere Mitglieder - weitgehend nicht mehr.
Liberal-Islamische Bund (LIB)
Der LIB ist ein neuer, kleiner Verband. Die Vorsitzende Lamya Kaddor ist derzeit gefragte Interview-Partnerin. In Abgrenzung zu den anderen Verbänden legt der LIB den Islam bewusst sehr zeitgemäß aus. Kaddor sagt: "Wir Muslime müssen Extremismus in unseren Reihen bekämpfen. Da müssen wir viel entschlossener ran."
Alevitische Gemeinde Deutschland
Aleviten sind nach den Sunniten die zweitgrößte Konfession der Türken in Deutschland. Ihre religiösen Regeln sind weniger streng, viele Kurden in Deutschland sind Aleviten.
Religionsräte
In Ländern wie Niedersachsen, Hamburg oder Bremen haben sich religiöse Dachverbände (Schura) gebildet, um der Politik als Ansprechpartner etwa für Religionsunterricht zu dienen. Der Islam-Experte der Friedrich-Ebert-Stiftung, Dietmar Molthagen, sagt: "Sie schaffen es, den Vertretungsanspruch einzulösen." In Berlin wird derzeit die Gründung einer Schura erwogen.
Türkische Gemeinde in Deutschland
Die Türkische Gemeinde ist eine säkulare politische Interessenvertretung. Ihr Ex-Chef Kenan Kolat trat umtriebig für Integration ein. Seine Nachfolger Gökay Sofuoglu und Safter Çinar sind noch nicht so präsent.


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier:




Themen von A-Z