ThemaIslamRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Anti-Islam-Bewegung: AfD-Chef Lucke findet Pegida gut und richtig

SPIEGEL ONLINE - 09.12.2014

Aufmärsche gegen die vermeintliche Islamisierung, Demos gegen Asylmissbrauch: Was die Protestbewegung Pegida auf die Beine stellt, findet AfD-Chef Bernd Lucke begrüßenswert - doch das sehen in seiner Partei nicht alle so. mehr...

S.P.O.N. - Der Schwarze Kanal: Chantalle, zieh die Burka an

SPIEGEL ONLINE - 09.12.2014

In Dresden demonstrieren jeden Montag Tausende gegen den Untergang des Abendlandes. Dabei könnte ein wenig Islamisierung dem Osten guttun. mehr...

Pegida: Was steckt hinter den neuen Montagsdemos?

SPIEGEL ONLINE - 09.12.2014

Pegida wächst: Überall in Deutschland gehen mittlerweile montags Menschen auf die Straße, um gegen den Islam und für ein schärferes Asylrecht zu demonstrieren. Die wichtigsten Infos zum rechtspopulistischen Bündnis. mehr...

Anti-Islam-Aufmärsche: Justizminister fordert All-Parteien-Bündnis gegen Pegida

SPIEGEL ONLINE - 09.12.2014

Alle gegen Pegida: Justizminister Maas fordert sämtliche Parteien zur offenen Auseinandersetzung mit dem rechtspopulistischen Bündnis auf. Die Aufmärsche zeichneten ein Zerrbild der tatsächlichen Stimmung gegenüber Flüchtlingen. mehr...

Aufmarsch in Dresden: 10.000 Islamfeinde bei Pegida-Demo

SPIEGEL ONLINE - 08.12.2014

Das rechte Bündnis "Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes" zieht immer mehr Anhänger an. An einer Kundgebung in Dresden nahmen 10.000 Personen teil, vereinzelt kam es zu Zusammenstößen mit Gegendemonstranten. mehr...

Razzia in Bremen: Polizei schließt erstmals IS-Moschee in Deutschland

SPIEGEL ONLINE - 05.12.2014

Bremen prescht im Kampf gegen den "Islamischen Staat" vor: Mit großem Polizeiaufgebot wurden eine Moschee und die Haushalte von 16 Privatpersonen durchsucht. Erstmals in Deutschland wurde ein Unterstützerverein der Terrormiliz verboten. mehr...

Pegida-Proteste: Widerstand gegen Fremdenhass-Demos in Dresden

SPIEGEL ONLINE - 05.12.2014

Am Montag will Pegida wieder zu Tausenden in Dresden gegen Muslime und Flüchtlingsheime demonstrieren. Ob auch der umstrittene Wortführer Bachmann wieder in erster Reihe dabei sein wird, ist unklar. Es formiert sich Widerstand. mehr...

Rassistische Demo in Dresden: Gegendemonstranten stoppen Pegida mit Sitzblockade

SPIEGEL ONLINE - 01.12.2014

Am Abend marschierten in Dresden wieder mehrere Tausend Anhänger des Bündnisses "Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes" - doch diesmal gab es Widerstand. mehr...

Papst-Besuch in der Türkei: Wunderbar, würden muslimische Führer die Gewalt verurteilen

SPIEGEL ONLINE - 01.12.2014

"Wir bedürfen einer globalen Verurteilung": Papst Franziskus hat die geistigen und politischen Führer der muslimischen Welt dazu aufgefordert, Position gegen Terror im Namen des Islam zu beziehen. mehr...

Der Augenzeuge: Unheimliche Symbolik

DER SPIEGEL - 01.12.2014

Frank Richter über eine Demonstration der "Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes"in Dresden. Frank Richter, 54, ist Direktor der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung. Zufällig traf er in Dresden auf eine Dem... mehr...


Islamische Verbände in Deutschland
Zentralrat der Muslime
Er ist am bekanntesten. Das liegt am Vorsitzenden Aiman Mazyek, öffentliches Gesicht der Muslime in Deutschland. Er nimmt häufig Stellung zu aktuellen Fragen und ist gut vernetzt. Mazyek setzt sich gegen Islamophobie und für einen christlich-islamischen Dialog ein. Der ZMD in Köln hat 24 muslimische Organisationen als Mitglieder. Unter den Dachverbänden gehört er aber zu den Kleinen - mit 300 Moscheegemeinden und 15.000 bis 20.000 Mitgliedern. Der Verband vertritt Muslime aus vielen Ländern. Islamexpertin Lale Akgün sagt: "Herr Mazyek ist medial sehr präsent, kann aber nur für eine kleine Minderheit der Muslime sprechen."
Ditib
Die Türkisch Islamische Union ist mit Abstand die größte muslimische Organisation, wächst weiter und vertritt rund 900 Gemeinden. Sie untersteht der türkischen Religionsbehörde Diyanet. Ihre Ortsvereine machen vielerorts in Deutschland durch Moscheebauten auf sich aufmerksam. In Köln baut sie den bundesweit größten Moscheekomplex. Die Ditib gilt als konservativ. Sie richtet sich strikt an den Vorgaben aus Ankara aus. Der Vorstandsvorsitzende wechselt häufig. Bekanntestes Gesicht ist der langjährige Dialogbeauftragte und Geschäftsführer Bekir Alboga. Die aktuelle Mahnwache für Meinungsfreiheit hat Ditib organisiert.
Verband der Islamischen Kulturzentren (VIKZ)
Mit 300 Moschee- und Bildungsvereinen gilt er als unpolitisch und tief religiös. Er bildet Imame aus und hat überwiegend türkische Mitglieder.
Koordinationsrat der Muslime (KRM)
Hier sind seit 2007 neben ZMD und Ditib auch Islamrat und VIKZ zusammengeschlossen. Die Verbände wollen sich damit besser Gehör verschaffen und auch als Ansprechpartner für die Politik mehr Einfluss zu gewinnen. Der KRM geht davon aus, er vertrete 85 Prozent der Moscheegemeinden. Islamwissenschaftler Ralph Ghadban sagt: maximal 15 Prozent. Die KRM-Mitglieder laden alljährlich am 3. Oktober zum Tag der Offenen Moschee.
Islamrat
Er bekennt sich uneingeschränkt zum Grundgesetz und den Prinzipien der freiheitlich demokratischen Grundordnung, wie es in seiner Selbstdarstellung heißt. Sein größtes Mitglied Milli Görüs (MG) ist aber umstritten, der Verfassungsschutz führt MG als islamistische Organisation, allerdings ist diese Einschätzung nach Reformen bei Milli Görüs in der Diskussion. Der Hamburger Verfassungsschutz beobachtet Milli Görüs nach Reformen - getragen durch jüngere Mitglieder - weitgehend nicht mehr.
Liberal-Islamische Bund (LIB)
Der LIB ist ein neuer, kleiner Verband. Die Vorsitzende Lamya Kaddor ist derzeit gefragte Interview-Partnerin. In Abgrenzung zu den anderen Verbänden legt der LIB den Islam bewusst sehr zeitgemäß aus. Kaddor sagt: "Wir Muslime müssen Extremismus in unseren Reihen bekämpfen. Da müssen wir viel entschlossener ran."
Alevitische Gemeinde Deutschland
Aleviten sind nach den Sunniten die zweitgrößte Konfession der Türken in Deutschland. Ihre religiösen Regeln sind weniger streng, viele Kurden in Deutschland sind Aleviten.
Religionsräte
In Ländern wie Niedersachsen, Hamburg oder Bremen haben sich religiöse Dachverbände (Schura) gebildet, um der Politik als Ansprechpartner etwa für Religionsunterricht zu dienen. Der Islam-Experte der Friedrich-Ebert-Stiftung, Dietmar Molthagen, sagt: "Sie schaffen es, den Vertretungsanspruch einzulösen." In Berlin wird derzeit die Gründung einer Schura erwogen.
Türkische Gemeinde in Deutschland
Die Türkische Gemeinde ist eine säkulare politische Interessenvertretung. Ihr Ex-Chef Kenan Kolat trat umtriebig für Integration ein. Seine Nachfolger Gökay Sofuoglu und Safter Çinar sind noch nicht so präsent.






Themen von A-Z