ThemaIsraelRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Cyber-Attacke: Hacker legen israelische Regierungswebsites lahm

SPIEGEL ONLINE - 07.04.2015

Alle Jahre wieder: Pünktlich zum 7. April haben Aktivisten im Namen von Anonymous zahlreiche Seiten der Regierung in Israel blockiert. Und sie drohen mit weiteren Angriffen. mehr...

Abkommen von Lausanne: Obama verteidigt Atom-Deal als einmalige Chance

SPIEGEL ONLINE - 06.04.2015

Barack Obama hat die Atomvereinbarung mit Iran vehement verteidigt. Das Abkommen von Lausanne sei eine "einmalige Chance im Leben". Israel sicherte der US-Präsident die Unterstützung Amerikas bei einer Bedrohung zu. mehr...

Iran-Deal: Netanyahu sieht Überleben Israels gefährdet

SPIEGEL ONLINE - 03.04.2015

In Teheran wird gefeiert, in Jerusalem zeigt man sich entsetzt: Israels Ministerpräsident Benjamin Netanyahu sieht sein Land durch die Atomvereinbarung mit Iran bedroht. mehr...

Nahost: Mein Feind, der Freund

DER SPIEGEL - 28.03.2015

Umdenken in der amerikanischen Politik: Die USA entdecken zur Sorge ihrer traditionellen Partner Israel und Saudi-Arabien ihre gemeinsamen Interessen mit Iran. Kommt es zu einem Nukleardeal? Dieser Präsident wollte so ganz anders sein als seine Vor... mehr...

Israel: Stachelschwein gräbt antike Öllampe aus

SPIEGEL ONLINE - 26.03.2015

In Israel hat ein Stachelschwein eine uralte Öllampe ausgebuddelt. Dass die Tiere Antiquitäten zu Tage fördern, kommt öfter vor. Nun fordert die Antiquitäten-Behörde einen Stopp der "illegalen" Grabungen. mehr...

Nahost-Konflikt: Obama sieht kaum Chancen für palästinensischen Staat

SPIEGEL ONLINE - 25.03.2015

Barack Obama hat erneut die tiefen Meinungsverschiedenheiten mit Israels Premier Netanyahu betont. Ihr Verhältnis bezeichnete der US-Präsident als "sachlich". So beschrieb er auch seine Beziehungen zu Kreml-Chef Putin. mehr...

Entgleisung im Wahlkampf: Netanyahu bedauert Araber-Kommentar

SPIEGEL ONLINE - 23.03.2015

Erst revidierte er seinen Wahlkampfspruch zum Palästinenserstaat. Nun entschuldigt sich Israels Premier Netanyahu noch für seinen abfälligen Kommentar über die israelischen Araber. mehr...

Essay: Das Gift hat gewirkt

DER SPIEGEL - 21.03.2015

Premier Netanyahu hat die Wahl gewonnen, weil er die Palästinenser unsichtbar gemacht hat. Von Nir Baram. Diese Woche besuchte ich das Ichilov-Krankenhaus in Tel Aviv für einen "Vorbereitungsrundgang für die Geburt". Wir, das heißt acht junge Paare... mehr...

Streit um Palästinenserstaat: Obama erwägt Abkehr vom engen Bündnis mit Israel

SPIEGEL ONLINE - 20.03.2015

Wie steht es um die Beziehung zwischen Israel und den USA? Offiziell hat US-Präsident Obama dem Wahlsieger Netanyahu gratuliert - doch hinter den Kulissen droht offenbar ein drastischer Politikwechsel. mehr...

Erstes Interview nach Israel-Wahl: Palästinenserstaat für Netanyahu nun doch denkbar

SPIEGEL ONLINE - 19.03.2015

Mit mir wird es keinen Palästinenserstaat geben - mit diesem Versprechen punktete Israels Premier Netanyahu im Wahlkampf und vergrätzte die USA. Nach der Wahl hält er eine Zweistaatenlösung nun doch wieder für möglich. mehr...


Länderlexikon
Wichtigste Eckdaten

Eigenname: Staat Israel

Offizieller Eigenname: Medinat Yisra'el

Staatsoberhaupt:
Reuven Rivlin (seit Juli 2014)

Regierungschef: Benjamin Netanjahu (seit März 2009)

Außenminister: Avigdor Lieberman (seit November 2013)

Staatsform: Parlamentarische Republik (noch unvollständige Verfassung, aber einzelne Grundgesetze)

Mitgliedschaften: Uno, OECD

Hauptstadt: Jerusalem (Regierungssitz)

Amtssprachen: Hebräisch, Arabisch

Religionen: mehrheitlich Juden

Fläche: 22.072 km²

Bevölkerung: 7,837 Mio. Einwohner

Bevölkerungsdichte: 355,1 Einwohner/km²

Bevölkerungswachstum: 1,5%

Fruchtbarkeitsrate: 3,0 Geburten/Frau

Nationalfeiertag: Unabhängigkeitstag, der wechselweise im April oder Mai gefeiert wird

Zeitzone: MEZ +1 Stunde

Kfz-Kennzeichen: IL

Telefonvorwahl: +972

Internet-TLD: .il

Mehr Informationen bei Wikipedia | Israel-Reiseseite

Wirtschaft

Währung: Neuer Schekel (NIS) = 100 Agorot zum Währungsrechner hier...

Bruttosozialprodukt: 224,684 Mrd. US$ (geschätzt)

Wachstumsrate des BIP: 4,7%

Inflationsrate: 2,5% (2013; geschätzt)

Arbeitslosenquote: 7,1% (2013; geschätzt)

Steueraufkommen (am BIP): 24,5%

Handelsbilanzsaldo: -0,41 Mrd. US$

Export: 91,024 Mrd. US$

Hauptexportgüter: industrielle Vorprodukte (35,6%), chemische Erzeugnisse (22,7%), Maschinen und Transportausrüstung (22,1%) (2011)

Hauptausfuhrländer: USA (28,7%), Hongkong (7,9%), Wirtschaftsunion Belgien/Luxemburg (UEBL) (5,6%), Großbritannien (5,1%) (2011)

Import: 91,434 Mrd. US$

Hauptimportgüter: Maschinen und Transportausrüstung (28,8%), industrielle Vorprodukte (24,5%), Öl und Ölprodukte (15,9%) (2011)

Hauptlieferländer: USA (11,8%), Volksrepublik China (7,4%), Deutschland (6,2%), Wirtschaftsunion Belgien/Luxemburg (UEBL) (6,1%), Schweiz-Liechtenstein (5,4%) (2011)

Landwirtschaftliche Produkte: Zitrusfrüchte, Gemüse, Weizen, Melonen, Weintrauben, Blumen, Geflügel, Fisch

Rohstoffe: Erdöl, Erdgas, Phosphat, Pottasche, Brom, Magnesium

Gesundheit, Soziales, Bildung

Öffentliche Gesundheitsausgaben (am BIP): 7,7%

Öffentliche Ausgaben für Bildung und Erziehung (am BIP): 6,0%

Öffentliche Ausgaben für Altersversorgung (am BIP): 5,9%

Medizinische Versorgung: Ärzte: 3,1/1000 Einwohner

Säuglingssterblichkeit: 4/1000 Geburten

Müttersterblichkeit: 7/100.000 Geburten

Lebenserwartung: Männer 80 Jahre, Frauen 84 Jahre

Schulpflicht: 5-15 Jahre

Energie, Umwelt, Tourismus

Energieproduktion: 3,855 Mio. Tonnen Öleinheiten (ÖE)

Energieverbrauch: 22,912 Mio. t ÖE

Geschützte Gebiete: 17,8% der Landesfläche

CO2-Emission: 67,216 Mio. t

Energieverbrauch/Kopf: 3005 kg ÖE

Verwendung des Süßwassers: Landwirtschaft 58%, Industrie 6%, Haushalte 36%

Zugang zu sauberem Trinkwasser: 100% der städtischen und ländlichen Bevölkerung

Tourismus: 2,820 Mio. Besucher

Einnahmen aus Tourismus: 5,598 Mrd. US$

Militär

Allgemeine Wehrpflicht: Frauen 24 Monate; Männer 36 Monate (gilt nur für Juden und Drusen)

Streitkräfte: 176.500 Mann (Heer 133.000, Marine 9500, Luftwaffe 34.000)

Militärausgaben (am BIP): 6,8%

Nützliche Adressen und Links

Israelische Botschaft in Deutschland
Auguste-Viktoria-Straße 74-76, D-14193 Berlin
Telefon: +49-30-89045500 Fax: -89045309
E-Mail: botschaft@israel.de

Deutsche Botschaft in Israel
3, Daniel Frisch Street, 19. Stock, 64731 Tel Aviv
Telefon: +972-3-6931313 Fax: +972-3-6969217
E-Mail: info@tel-aviv.diplo.de

Länder- und Reiseinformationen des Auswärtigen Amts

Mehr Informationen bei Wikipedia | Israel-Reiseseite







Themen von A-Z