ThemaIsraelRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Israel: Zehntausende protestieren gegen Netanyahu

SPIEGEL ONLINE - 07.03.2015

"Netanyahu soll gehen": Bei einer Großkundgebung in Tel Aviv kamen Zehntausende, um für einen Regierungswechsel in Israel zu demonstrieren. Am 17. März wird gewählt. mehr...

Auftritt im US-Kongress: Drei Dinge, über die Netanyahu eigentlich reden müsste

SPIEGEL ONLINE - 04.03.2015

Benjamin Netanyahu keilte vor dem Kongress gegen Obama und Iran. Ein Ablenkungsmanöver: Kurz vor der Wahl in Israel müsste der Premier die Bilanz seiner Amtszeit ziehen. Die fällt bitter aus. mehr...

Auftritt im US-Kongress: So reagiert die Welt auf Netanyahus Rede

SPIEGEL ONLINE - 04.03.2015

"Ich war den Tränen nahe": Die demokratische Spitzenpolitikerin Pelosi zeigt sich nach dem Netanyahu-Auftritt im US-Kongress tief besorgt. Die wichtigsten Reaktionen im Überblick. mehr...

Rede im US-Kongress: Was Netanyahu sagt - und was es bedeutet

SPIEGEL ONLINE - 03.03.2015

"Das ist ein wirklich schlechter Deal": Der israelische Premier attackiert im US-Kongress die Iran-Atomverhandlungen von Präsident Obama. Die Netanyahu-Rede im Check. mehr...

Netanyahu spricht vor US-Kongress: Ein Atom-Deal mit Iran ebnet den Weg zur Bombe

SPIEGEL ONLINE - 03.03.2015

Über diese Rede war monatelang gestritten worden. Jetzt hatte Israels Premier Netanyahu seinen Auftritt im US-Kongress - er nutzte die Chance für eine Abrechnung mit Erzfeind Iran. Die Abgeordneten jubelten ihm zu. mehr...

Netanyahu vor brisanter US-Rede: Wer solche Freunde hat...

SPIEGEL ONLINE - 03.03.2015

Dieser Auftritt ist politisch hoch riskant: Israels Premier Netanyahu wird heute vor dem US-Kongress die Atomverhandlungen mit Iran attackieren. Barack Obama ist empört - und kontert. mehr...

Gaza-Krieg: Palästinenser klagen gegen Israel beim Internationalen Strafgerichtshof

SPIEGEL ONLINE - 02.03.2015

Wegen des Gaza-Krieges und den Siedlungsaktivitäten wird sich Israel wohl vor dem Internationalen Strafgerichtshof verantworten müssen. Im April wollen die Palästinenser eine entsprechende Klage einreichen. mehr...

Umstrittener Washington-Besuch: Netanyahu bemüht sich um Schadensbegrenzung

SPIEGEL ONLINE - 02.03.2015

Israels Regierungschef Netanyahu hat seinen umstrittenen USA-Besuch begonnen - und gibt sich erst einmal zahm. Seine Rede vor dem Kongress sei wirklich keine "Respektlosigkeit" gegenüber Präsident Obama. mehr...

Verhältnis Netanyahu-Obama: Du mich auch

SPIEGEL ONLINE - 02.03.2015

Israel und die USA nennen sich "engste Verbündete". Dabei könnte die Beziehung zwischen Regierungschef Netanyahu und Präsident Obama kaum kühler sein - nun kracht es wegen der Iran-Krise. Die Geschichte einer Entfremdung. mehr...

Israel: In Freundschaft verfeindet

DER SPIEGEL - 28.02.2015

Für Premier Netanyahu geht es um alles: um seine Wiederwahl und den Stopp des iranischen Atomprogramms. Dafür riskiert er das Verhältnis zu den USA - und übertreibt die Gefahr. Benjamin Netanyahu ist ein kreativer Redner. Mal gibt er den Kämpfer, m... mehr...


Länderlexikon
Wichtigste Eckdaten

Eigenname: Staat Israel

Offizieller Eigenname: Medinat Yisra'el

Staatsoberhaupt:
Reuven Rivlin (seit Juli 2014)

Regierungschef: Benjamin Netanjahu (seit März 2009)

Außenminister: Avigdor Lieberman (seit November 2013)

Staatsform: Parlamentarische Republik (noch unvollständige Verfassung, aber einzelne Grundgesetze)

Mitgliedschaften: Uno, OECD

Hauptstadt: Jerusalem (Regierungssitz)

Amtssprachen: Hebräisch, Arabisch

Religionen: mehrheitlich Juden

Fläche: 22.072 km²

Bevölkerung: 7,837 Mio. Einwohner

Bevölkerungsdichte: 355,1 Einwohner/km²

Bevölkerungswachstum: 1,5%

Fruchtbarkeitsrate: 3,0 Geburten/Frau

Nationalfeiertag: Unabhängigkeitstag, der wechselweise im April oder Mai gefeiert wird

Zeitzone: MEZ +1 Stunde

Kfz-Kennzeichen: IL

Telefonvorwahl: +972

Internet-TLD: .il

Mehr Informationen bei Wikipedia | Israel-Reiseseite

Wirtschaft

Währung: Neuer Schekel (NIS) = 100 Agorot zum Währungsrechner hier...

Bruttosozialprodukt: 224,684 Mrd. US$ (geschätzt)

Wachstumsrate des BIP: 4,7%

Inflationsrate: 2,5% (2013; geschätzt)

Arbeitslosenquote: 7,1% (2013; geschätzt)

Steueraufkommen (am BIP): 24,5%

Handelsbilanzsaldo: -0,41 Mrd. US$

Export: 91,024 Mrd. US$

Hauptexportgüter: industrielle Vorprodukte (35,6%), chemische Erzeugnisse (22,7%), Maschinen und Transportausrüstung (22,1%) (2011)

Hauptausfuhrländer: USA (28,7%), Hongkong (7,9%), Wirtschaftsunion Belgien/Luxemburg (UEBL) (5,6%), Großbritannien (5,1%) (2011)

Import: 91,434 Mrd. US$

Hauptimportgüter: Maschinen und Transportausrüstung (28,8%), industrielle Vorprodukte (24,5%), Öl und Ölprodukte (15,9%) (2011)

Hauptlieferländer: USA (11,8%), Volksrepublik China (7,4%), Deutschland (6,2%), Wirtschaftsunion Belgien/Luxemburg (UEBL) (6,1%), Schweiz-Liechtenstein (5,4%) (2011)

Landwirtschaftliche Produkte: Zitrusfrüchte, Gemüse, Weizen, Melonen, Weintrauben, Blumen, Geflügel, Fisch

Rohstoffe: Erdöl, Erdgas, Phosphat, Pottasche, Brom, Magnesium

Gesundheit, Soziales, Bildung

Öffentliche Gesundheitsausgaben (am BIP): 7,7%

Öffentliche Ausgaben für Bildung und Erziehung (am BIP): 6,0%

Öffentliche Ausgaben für Altersversorgung (am BIP): 5,9%

Medizinische Versorgung: Ärzte: 3,1/1000 Einwohner

Säuglingssterblichkeit: 4/1000 Geburten

Müttersterblichkeit: 7/100.000 Geburten

Lebenserwartung: Männer 80 Jahre, Frauen 84 Jahre

Schulpflicht: 5-15 Jahre

Energie, Umwelt, Tourismus

Energieproduktion: 3,855 Mio. Tonnen Öleinheiten (ÖE)

Energieverbrauch: 22,912 Mio. t ÖE

Geschützte Gebiete: 17,8% der Landesfläche

CO2-Emission: 67,216 Mio. t

Energieverbrauch/Kopf: 3005 kg ÖE

Verwendung des Süßwassers: Landwirtschaft 58%, Industrie 6%, Haushalte 36%

Zugang zu sauberem Trinkwasser: 100% der städtischen und ländlichen Bevölkerung

Tourismus: 2,820 Mio. Besucher

Einnahmen aus Tourismus: 5,598 Mrd. US$

Militär

Allgemeine Wehrpflicht: Frauen 24 Monate; Männer 36 Monate (gilt nur für Juden und Drusen)

Streitkräfte: 176.500 Mann (Heer 133.000, Marine 9500, Luftwaffe 34.000)

Militärausgaben (am BIP): 6,8%

Nützliche Adressen und Links

Israelische Botschaft in Deutschland
Auguste-Viktoria-Straße 74-76, D-14193 Berlin
Telefon: +49-30-89045500 Fax: -89045309
E-Mail: botschaft@israel.de

Deutsche Botschaft in Israel
3, Daniel Frisch Street, 19. Stock, 64731 Tel Aviv
Telefon: +972-3-6931313 Fax: +972-3-6969217
E-Mail: info@tel-aviv.diplo.de

Länder- und Reiseinformationen des Auswärtigen Amts

Mehr Informationen bei Wikipedia | Israel-Reiseseite







Themen von A-Z