ThemaJafar PanahiRSS

Alle Artikel und Hintergründe

DER SPIEGEL - 22.04.2013

Tombak-Spieler Musiker Mohammad Reza Mortazavi gestaltet Protest auf originelle Art. Freiheitstrommler Seit der iranische Filmemacher Jafar Panahi im Dezember 2010 wegen seiner regimekritischen Haltung zu 6 Jahren Haft und 20 Jahren Reise- und ... mehr...

Iranischer Regisseur unter Hausarrest: Panahi droht Ärger wegen Berlinale-Bären

SPIEGEL ONLINE - 19.02.2013

Heimlich drehte Jafar Panahi den Film "Geschlossener Vorhang", denn der Regisseur steht unter Hausarrest und hat Berufsverbot. Bei der Berlinale wurde er mit dem Silbernen Bären für das beste Drehbuch ausgezeichnet. Nun protestiert die iranische Regierung und droht mit der Polizei. mehr...

Absage aus Teheran: Europaabgeordnete reisen nicht nach Iran

SPIEGEL ONLINE - 27.10.2012

Sie wollten nach Iran reisen und dort auch die beiden frisch gekürten Sacharow-Preisträger Jafar Panahi und Nasrin Sotude im Gefängnis besuchen. Aber weil das Regime in Teheran dieses Ansinnen ablehnt, muss die umstrittene Iran-Reise von fünf Europaabgeordneten in letzter Minute abgesagt werden. mehr...

Sacharow-Preis: EU ehrt zwei inhaftierte Aktivisten in Iran

SPIEGEL ONLINE - 26.10.2012

Das Europäische Parlament zeichnet erstmals zwei iranische Aktivisten mit dem Sacharow-Preis aus. Die Menschenrechtsanwältin Nasrin Sotude und der Filmemacher Jafar Panahi hätten sich der Einschüchterung nicht gebeugt, sagte Parlamentspräsident Martin Schulz. Beide Iraner sitzen in Haft. mehr...

Iranischer Regisseur: Gericht bestätigt Haft für Panahi

SPIEGEL ONLINE - 16.10.2011

Sechs Jahre Haft, 20 Jahre Berufsverbot: Dagegen hat der iranische Regimekritiker Jafar Panahi geklagt - erfolglos, wie staatliche Medien jetzt berichten. Der auf europäischen Festivals gefeierte Filmemacher will aber weiter um seine Freiheit kämpfen. mehr...

Gefängniskino

DER SPIEGEL - 23.05.2011

Das Festival von Cannes feierte die beiden iranischen Filmemacher Jafar Panahi und Mohammad Rasoulof, die in ihrer Heimat zu Haftstrafen und Berufsverbot verurteilt wurden. Langsam geht Jafar Panahi die Ausfahrt der Tiefgarage hoch, dem Licht entge... mehr...

Iranisches Kino in Cannes: Filmschmuggel im Kuchen

SPIEGEL ONLINE - 21.05.2011

Mit einem riskanten Manöver konnten Filme der beiden Regisseure Jafar Panahi und Mohammad Rasoulof aus Iran geschmuggelt werden, die dort zu Gefängnis und Berufsverbot verurteilt sind. Nun wurden die Bilder in Cannes gezeigt - die weltweite Aufmerksamkeit könnte den Filmemachern nützen. mehr...

Panahi-Film in Cannes: Spezialvorführung gegen Hausarrest

SPIEGEL ONLINE - 07.05.2011

Eingesperrt - und trotzdem im Kino präsent: Bei den Filmfestspielen von Cannes, die am 11. Mai starten, wird in einer Spezialvorführung der neue Film des gefeierten und verfolgten iranischen Regisseur Jafar Panahi gezeigt. mehr...

Briefe: Unmoralische Elemente

DER SPIEGEL - 21.02.2011

Nr. 6/2011, Hommage an den iranischen Filmemacher Jafar Panahi bei der Berlinale. Mit Bedauern wird zur Kenntnis genommen, dass der Bericht voller unwahrer Behauptungen ist und die iranische Filmindustrie beleidigt. Das iranische Kino, das sich vor... mehr...

Internationale Filmfestspiele: Berlinale eröffnet mit politischer Anklage

SPIEGEL ONLINE - 11.02.2011

Mit offenen, mutigen Worten wurden die diesjährigen Filmfestspiele in Berlin eröffnet: Im Mittelpunkt stand ein bewegender Brief des inhaftierten iranischen Regisseurs Jafar Panahi. Der erste von knapp 400 Filmen, die in den kommenden Tagen gezeigt werden, war ein Werk der Coen-Brüder. mehr...

Themen von A-Z