ThemaJenoptikRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Standorte: Jenoptik-Chef lehnt rasche Angleichung von Ost- an Westlöhne ab

SPIEGEL ONLINE - 29.12.2006

Jenoptik-Chef Alexander von Witzleben hält niedrige Löhne nach wie vor für einen der wichtigsten Standortvorteile der wirtschaft in den neuen Bundesländern. Eine rasche Angleichung der Löhne in an das Westniveau hält er deshalb für unklug. mehr...

ABFINDUNGEN: Aktionärsschützer schwächen Jenoptik

DER SPIEGEL - 27.06.2005

Aktionärsschützer schädigen Jenoptik . Im Rechtsstreit um mögliche Abfindungszahlungen für Aktionäre der Beteiligungsgesellschaft und Jenoptik-Tochter Deutsche Effecten- und Wechsel-Beteiligungsgesellschaft (DEWB) muss der Technologiekonzern einen ... mehr...

UNTERNEHMEN: Unkalkulierbares Risiko

DER SPIEGEL - 21.03.2005

Vor sechs Jahren stieg der damalige Jenoptik-Chef Lothar Späth in ein neues Geschäftsfeld ein. Dabei unterlief ihm ein Fehler, der den Konzern in den Ruin treiben könnte. Solche Augenblicke liebt Lothar Späth: vor ihm ein halbes Dutzend Kameras de... mehr...

Index-Übersicht: Die 30 Werte des TecDax

SPIEGEL ONLINE - 24.03.2003

Der Neue Markt ist endgültig Geschichte - ab Montag ersetzt der Börsenindex TecDax den Nemax. SPIEGEL ONLINE dokumentiert die Zusammenstellung des 30 Werte umfassenden Technologiebarometers. mehr...

BILANZEN: Jenoptik unter Beschuss

DER SPIEGEL - 09.09.2002

Jenoptik: Angebliche Schönfärberei der Bilanzen. Lothar Späth, Wirtschaftsexperte im Wahlkampfteam von Edmund Stoiber, gerät wegen angeblicher Schönfärberei in den Bilanzen der Jenoptik AG unter Druck. Ende August hatte Späth als Chef des Jena... mehr...

KARRIERE: Prinz Lothar

DER SPIEGEL - 01.03.1999

Der Ex-Politiker und heutige Jenoptik-Chef Lothar Späth steigt ins Geschäft mit der RisikoFinanzierung ein: Er fördert junge High-Tech-Gründer. Multimedia-Unternehmer Bernd Kolb, 36, hielt Lothar Späth schon immer "für den Rock'n'Roller der Poli... mehr...

MANAGER: Mission Zukunft

DER SPIEGEL - 08.06.1998

Mit harten Einschnitten baute der ehemalige Ministerpräsident Lothar Späth den früheren Volkseigenen Betrieb Carl Zeiss Jena zur erfolgreichen High-Tech-Firma Jenoptik um. Ich bin auf Zimmer 460 - eine Stunde Telefonrunde einlegen." Eilenden Sch... mehr...

NEUEMISSIONEN: Kommt Jenoptik zum Kurs von 40 Mark?

DER SPIEGEL - 06.04.1998

Der Börsengang der Jenoptik. Bei dem für Mitte Juni geplanten Börsengang der Jenoptik AG rechnen Experten der beteiligten Banken mit einem Kurs von bis zu 40 Mark je Fünf-Mark-Aktie. Die rund 7000 Mitarbeiter des in Jena ansässigen Konzerns so... mehr...

Industrie: Ein mieses Spiel

DER SPIEGEL - 31.10.1994

Bei Zeiss geht die Wiedervereinigung gründlich daneben. Bei Zeiss ging die Wiedervereinigung daneben. Der Feind sitzt im Osten. Soviel steht für viele Beschäftigte von Carl Zeiss im schwäbischen Oberkochen fest. Langsam strömen sie aus den Fabr... mehr...

Unternehmen: Zeiss erneut in der Krise

DER SPIEGEL - 17.10.1994

Zeiss erneut in der Krise. Der traditionsreiche Optik- und Elektronikkonzern Zeiss steckt drei Jahre nach der Vereinigung seiner Betriebe in Ost und West erneut in einer existenzbedrohenden Krise. In den kommenden Monaten müssen die Manager St... mehr...

Themen von A-Z