ThemaJens WeidmannRSS

Alle Artikel und Hintergründe

DPA

Stiller Krisenmanager

Er war der wichtigste Wirtschaftsberater der Kanzlerin und einer der maßgeblichen Architekten der Krisenrettungspläne während der Finanz- und Wirtschaftskrise. Nun führt der als unprätentiös geltende Jens Weidmann die Bundesbank - als mit Abstand jüngster Präsident in deren Geschichte.

Angst vor Währungskrieg: Weidmann kritisiert Japans Geldpolitik

SPIEGEL ONLINE - 07.04.2013

Japan setzt auf billiges Geld - und erntet dafür harte Kritik. Bundesbank-Präsident Jens Weidmann warnte die Notenbank des Landes davor, einen Abwertungswettlauf zu beginnen. Auch die deutsche Regierung ist besorgt. mehr...

EURO-KRISE: Die Macht am Main

DER SPIEGEL - 18.03.2013

Die Europäische Zentralbank ist zur Schattenregierung der Währungsunion aufgestiegen. Sie handelt Rettungsprogramme mit aus, finanziert Staaten und soll bald die Banken kontrollieren. Muss der Einfluss begrenzt werden? Autorität kann man sich auf v... mehr...

Rede des Bundesbank-Präsidenten: Weidmann warnt vor Währungskrieg

SPIEGEL ONLINE - 11.02.2013

Bundesbank-Präsident Weidmann sorgt sich um einen möglichen Abwertungswettlauf der Währungen. Der Notenbankchef fürchtet, eine politisch motivierte Schwächung des Euro werde zu höherer Inflation führen. mehr...

Verdacht auf Marktmanipulation: Gerücht über Weidmann-Rücktritt schreckt Anleger auf

SPIEGEL ONLINE - 22.01.2013

Kurzzeitig sackten Dax und Euro ab: Spekulationen über einen Rücktritt von Bundesbankpräsident Weidmann haben Anleger verunsichert. Die Behörde dementierte. Gestreut wurde das Gerücht offenbar zunächst via Twitter. Die Bundesbank schließt Marktmanipulationen nicht aus. mehr...

Unbefristete Anleihekäufe: Japans Notenbank dreht Geldhahn weit auf

SPIEGEL ONLINE - 22.01.2013

Japan steckt tief in der Rezession, jetzt reagieren die Währungshüter: Die Notenbank will unbefristet Staatsanleihen kaufen und dreht damit den Geldhahn bis zum Anschlag auf. Bundesbank-Chef Weidmann warnt vor einem "bedenklichen Übergriff" der neuen Regierung in Tokio. mehr...

Schuldenkrise: Deutsche Notenbanker warnen vor Euro-Optimismus

SPIEGEL ONLINE - 30.12.2012

Schuldenkrise, war da was? Seit die EZB unter Draghi im Herbst den drohenden Zusammenbruch der Währungsunion im Alleingang abgewendet hat, sehen viele Politiker der Euro-Zone das Problem bereits als gelöst an. Zu Unrecht, wie jetzt zwei führende Notenbanker warnen. mehr...

Schuldenkrise in Europa: Teuflischer Pakt zwischen Staaten und Banken

SPIEGEL ONLINE - 23.11.2012

Griechenland ist pleite und bekommt von den einheimischen Banken trotzdem weiter Geld. Überall in der Euro-Zone ist die Finanzbranche als Käufer von Staatsanleihen unverzichtbar - was sie vor allzu forscher Regulierung schützt. Jetzt schlagen Experten Alarm. mehr...

Bundesbank: Banken sollen Kosten für Schieflagen selbst tragen

SPIEGEL ONLINE - 19.11.2012

Die Bankenbranche soll die Kosten für die Sanierung oder Abwicklung angeschlagener Geldinstitute selbst übernehmen. Dafür hat sich Bundesbank-Präsident Weidmann ausgesprochen. Die geplante europäische Bankenunion tauge zudem nicht zur Lösung der aktuellen Euro-Krise. mehr...

Bundesbank-Chef: Weidmann schließt griechischen Schuldenschnitt nicht aus

SPIEGEL ONLINE - 16.11.2012

Jens Weidmann stellt sich gegen die Bundesregierung: Dem Bundesbank-Präsident zufolge könnte Griechenland ein Schuldenschnitt in Aussicht gestellt werden - wenn es die geforderten Reformen umsetzt. mehr...

EZB-Anleihekäufe: Weidmann bekräftigt seine Kritik

SPIEGEL ONLINE - 06.09.2012

Bundesbank-Präsident Jens Weidmann hält auch nach der Entscheidung der Europäischen Zentralbank für weitere Anleihekäufe an seiner Ablehnung fest. Das Vorgehen der EZB sei zu nah an einer Staatsfinanzierung. Weidmann hatte als Einziger im EZB-Rat gegen das Ankaufprogramm gestimmt. mehr...

Themen von A-Z