Friedensnobelpreis für Denis Mukwege: Sie nennen ihn den "Wunderdoktor"

Friedensnobelpreis für Denis Mukwege: Sie nennen ihn den "Wunderdoktor"

SPIEGEL ONLINE - 06.10.2018

Im Kongo wird sexuelle Gewalt als Kriegswaffe eingesetzt. Zurück bleiben verstümmelte Frauen und eine traumatisierte Gesellschaft. Dr. Denis Mukwege gibt den Opfern neuen Mut - und wird dafür wie ein Held verehrt. Aus Bukavu berichtet Susanne Maria Krauß mehr... Video | Forum ]

Auszeichnung für Denis Mukwege: Überwältigendes Lob - nur Kongos Regierung kritisiert den Friedensnobelpreisträger

Auszeichnung für Denis Mukwege: Überwältigendes Lob - nur Kongos Regierung kritisiert den Friedensnobelpreisträger

SPIEGEL ONLINE - 05.10.2018

Denis Mukwege erfuhr im OP-Saal von seiner Ehrung mit dem Friedensnobelpreis. International war das Lob groß. Die Regierung seines Heimatlands reagierte verhaltener. mehr... Video | Forum ]


Reaktionen auf Friedensnobelpreis-Vergabe: "Sie stehen für den Schrei nach Menschlichkeit"

Reaktionen auf Friedensnobelpreis-Vergabe: "Sie stehen für den Schrei nach Menschlichkeit"

SPIEGEL ONLINE - 05.10.2018

Die Auszeichnung sei "mehr als verdient", die Preisträger "inspirierend und ermutigend", "Stimme und helfende Hand zugleich" - Reaktionen auf die Verleihung des Friedensnobelpreises an Denis Mukwege und Nadia Murad. mehr... Video | Forum ]

Versklavte Jesidin: Aschwak Talo beklagt mangelndes Engagement der Ermittler

Versklavte Jesidin: Aschwak Talo beklagt mangelndes Engagement der Ermittler

SPIEGEL ONLINE - 18.08.2018

Aschwak Talo, die vom IS versklavte Jesidin, kritisiert die schleppende Ermittlungsarbeit der deutschen Behörden. Sie stehe bereit für eine Aussage, auch wenn sie sich derzeit nicht in Deutschland aufhalte. mehr... Video | Forum ]


Jesidin in Deutschland: Als Aschwak Talo ihren IS-Peiniger in Schwäbisch-Gmünd wiedererkannte

SPIEGEL ONLINE - 17.08.2018

Aschwak Talo wurde vom IS verschleppt und als Sklavin verkauft. Später, in Deutschland, traf sie offenbar ihren Vergewaltiger auf der Straße - und floh aus Angst zurück in den Irak. Das ist ihre Geschichte. mehr...

Jesidin aus dem Irak: Frühere IS-Sklavin will ihren Peiniger in Deutschland getroffen haben

SPIEGEL ONLINE - 17.08.2018

Sie wurde verschleppt und für 100 Dollar an einen IS-Kämpfer verkauft: In Deutschland ist eine junge Jesidin nach eigenen Worten dem Mann wiederbegegnet, der sie im Irak als Sklavin gehalten hat. mehr...

Uno-Bericht: Völkermord an Jesiden im Irak dauert an

SPIEGEL ONLINE - 03.08.2017

2014 wurde bekannt, dass die Terrormiliz „Islamischer Staat“ die Volksgruppe der Jesiden im Nordirak brutal verfolgte. Jetzt mahnt die Uno: Die Grausamkeiten dauern unvermindert an. mehr...

Urteil in Brandenburg: Fliegende Spaghettimonster sind keine Kirche

SPIEGEL ONLINE - 02.08.2017

Ein Gericht hat entschieden: Der Verein der Spaghettimonster ist keine Religionsgemeinschaft - und hat daher nicht die Rechte einer Kirche. Die Pastafari sind empört, wollen aber nicht aufgeben. mehr...

Versklavte Jesidinnen: „Der IS hält immer noch mehr als 3000 Frauen gefangen“

SPIEGEL ONLINE - 28.05.2017

Monatelang war Nadia Murad Gefangene des IS, wurde als Sexsklavin missbraucht. Inzwischen ist sie Uno-Sonderbotschafterin und bittet um Hilfe - weil die Terroristen immer noch Jesiden umbringen. mehr...

Deutsche Kämpfer gegen den IS: Die Schlacht um die Jesiden-Hochburg

SPIEGEL ONLINE - 15.05.2017

Ein Gärtner aus Bad Oeynhausen zog mit seinem Sohn nach Sindschar in den Nordirak, um die Hochburg der Jesiden gegen den IS zu verteidigen. Sie wollen kämpfen, bis die Terrormiliz aus der Region vertrieben ist. mehr...

Appell von Amal Clooney: „Wir dürfen den IS nicht mit Völkermord davonkommen lassen“

SPIEGEL ONLINE - 10.03.2017

Die Terroristen des IS haben Tausende Jesidinnen entführt, versklavt, vergewaltigt und ermordet. Bislang wurde dafür kein einziger Dschihadist zur Rechenschaft gezogen. Die Anwältin Amal Clooney wirft der Welt Untätigkeit vor. mehr...

Irak: Kurdenmiliz kämpft offenbar mit deutschen Waffen gegen Jesiden

SPIEGEL ONLINE - 06.03.2017

Die von der Bundeswehr ausgestatteten und trainierten Peschmerga setzen offenbar deutsche Waffen gegen jesidische Kämpfer ein. Das zeigen Aufnahmen aus dem Nordirak. Die Bundesregierung verlangt Aufklärung. mehr...

Atheismus: Todesstrafe für Ungläubige

DER SPIEGEL - 10.12.2016

Verfolgte Atheisten; Nicht nur religiöse Minderheiten werden vielerorts unterdrückt, sondern zunehmend auch Atheisten und Freidenker. Das konstatiert der gerade veröffentlichte Bericht des internationalen Humanistenverbandes IHEU (www.iheu.org). In… mehr...

Kinderehe in Deutschland: Irina will nicht länger schweigen

SPIEGEL ONLINE - 17.11.2016

Irina Badavi wurde mit 16 Jahren zwangsverheiratet. Jahrelang wurde die Jesidin von ihrem Mann mitten in Deutschland missbraucht - bis ihr die Flucht gelang. mehr...