ThemaJörg JakscheRSS

Alle Artikel und Hintergründe

Dopingprozess: Jaksche belastet Fuentes schwer

SPIEGEL ONLINE - 11.02.2013

Der spanische Dopingarzt Eufemiano Fuentes soll beim früheren Radteam Liberty Seguros systematisch Blutdoping durchgeführt haben. Das sagte der geständige Ex-Radprofi Jörg Jaksche bei seiner Vernehmung im Prozess um die "Operación Puerto" aus. Zudem hätten ihn die Teamchefs zum Doping ermutigt. mehr...

Ex-Radprofi Jaksche über Armstrong-Beichte: Auf Krokodilstränen können wir verzichten

SPIEGEL ONLINE - 15.01.2013

Der frühere Radfahrer Jörg Jaksche kennt Lance Armstrong aus seiner aktiven Zeit. 2006 war Jaksche in den Dopingskandal rund um das T-Mobile-Team verwickelt, ein Jahr später gestand er Doping und fand danach kein Team mehr. Er geht davon aus, dass sich Armstrong gesellschaftlich retten möchte. mehr...

Ex-Radprofi Jaksche: Fahrer haben Angst, sich vor der UCI zu outen

SPIEGEL ONLINE - 05.12.2012

Er hat Doping gestanden und kämpft jetzt für einen sauberen Radsport. Im Interview erklärt der frühere Profi Jörg Jaksche die Ziele der neu gegründeten UCI-Opposition, seine Kritik an Pat McQuaid - und fordert den deutschen Radsport-Boss Rudolf Scharping auf, öffentlich Position zu beziehen. mehr...

Doping-Vorwürfe: Schlammschlacht unter Radsportlern

SPIEGEL ONLINE - 06.11.2012

Hat Jens Voigt gedopt oder von Doping gewusst? Ja, behaupten Tyler Hamilton und Jörg Jaksche. Sie bezichtigen Voigt der Lüge, der weiterhin behauptet, sauber und unwissend zu sein. Doch auch Hamilton wird von einem ehemaligen Kollegen scharf attackiert. mehr...

Doping: Fuentes muss vor spanisches Gericht

SPIEGEL ONLINE - 21.09.2012

Die "Operacion Puerto" steht vor dem Abschluss: Ab Januar stehen der mutmaßliche Doping-Arzt Eufemiano Fuentes und fünf weitere Angeklagte vor Gericht. Dem Spanier drohen zwei Jahren Haft. Belasten könnten ihn unter anderem die Zeugen Alberto Contador und Jörg Jaksche. mehr...

Radsport: Jaksche unterstellt Riis organisiertes Doping

SPIEGEL ONLINE - 04.09.2012

Beim Radrennstall CSC wurde organisiert gedopt - das glaubt zumindest der ehemalige Fahrer Jörg Jaksche. Demnach habe der frühere Teamchef Bjarne Riis seine Athleten zum spanischen Dopingarzt Eufemiano Fuentes geschickt. Der Däne bestreitet die Vorwürfe. mehr...

Radsport: Kronzeuge Jaksche wird Ein-Euro-Profi

SPIEGEL ONLINE - 19.12.2008

Der geständige Dopingsünder Jörg Jaksche kehrt in den Radsport zurück. Er unterschreibt beim italienischen Cinelli-Team einen Vertrag und wird im kommenden Jahr nach einer langen Zwangspause wieder an den Start gehen. Sein Gehalt ist rekordverdächtig - niedrig. mehr...

SPIEGEL-STREITGESPRÄCH: Komplett krank

DER SPIEGEL - 13.10.2008

Der deutsche Radrennfahrer Linus Gerdemann und der Doping-Kronzeuge Jörg Jaksche über die unendliche Kette von Skandalen, die umstrittene Rückkehr von Lance Armstrong und die Frage, ob der Radsport noch zu retten ist. SPIEGEL: Herr Gerdemann, dopen... mehr...

Dopingfreie Tour: Das soll ein Neuanfang sein?

SPIEGEL ONLINE - 12.07.2008

Viel wurde vor dem Start der Tour versprochen. Die Rundfahrt sei so sauber wie noch nie. Doch nach dem positiven Test Manuel Beltráns herrscht erst einmal Aufregung. Unser Autor Jörg Jaksche empört sich ebenfalls - aber nicht nur über den Epo-Sünder aus Spanien. mehr...

Tour 2008: 3500 Kilometer nur Müsli und Spaghetti futtern

SPIEGEL ONLINE - 10.07.2008

Wieso findet ein gut besetztes deutsches Team keinen Sponsor? Sollte man Doping freigeben? Und geht Radfahren überhaupt ohne? Fragen an SPIEGEL-ONLINE-Tourkolumnist Jörg Jaksche, der seit seinem Dopinggeständnis frei über das Thema reden kann - was nicht allen ehemaligen Kollegen gefällt. mehr...

Themen von A-Z