Thema John Kenneth Galbraith

Alle Artikel und Hintergründe

GESTORBEN: John Kenneth Galbraith

DER SPIEGEL - 08.05.2006

Gestorben John Kenneth Galbraith; John Kenneth Galbraith , 97. Der amerikanische Wirtschaftswissenschaftler war einer der einflussreichsten Ökonomen der Nachkriegszeit. Als Berater der demokratischen US-Präsidenten Franklin D. Roosevelt und John F.… mehr...

Herrschaft der Zufriedenen

DER SPIEGEL - 31.08.1992

Die Kapitulation der Demokratie vor der Armut / Von John K. Galbraith; Die Herrschaft der Zufriedenen; Wir leben in einer Demokratie. Aber es ist eine Demokratie der Wohlhabenden und Zufriedenen. Die Wohlhabenden haben weitestgehend ein Monopol auf… mehr...

John Kenneth Galbraith

DER SPIEGEL - 31.08.1992

Galbraiths neues Buch 'Herrschaft d. Bankrotteure'; ist der wohl renommierteste Kritiker der Mißstände im kapitalistischen System. Der amerikanische Professor der Nationalökonomie, 83, der als Emeritus noch heute an der Harvard Universität lehrt,… mehr...

SPIEGEL Gespräch: „Die Schuldigen sitzen in der Regierung“

DER SPIEGEL - 26.07.1982

Ökonomie-Professor Galbraith über die wirtschaftspolitischen Ziele und Irrtümer der Reagan-Administration mehr...

John Kenneth Galbraith

DER SPIEGEL - 26.07.1982

ist einer der einflußreichsten Ökonomen der Nachkriegszeit. Der in Kanada geborene Amerikaner gilt als Prophet des Wohlfahrtsstaats; über nahezu zwei Jahrzehnte war er der ökonomische Lehrmeister einer ganzen Generation sozial engagierter Politiker.… mehr...

Friedmans Versuchskaninchen

DER SPIEGEL - 24.11.1980

John K. Galbraith über Milton Friedman als Ratgeber der Briten mehr...

„Glauben Sie mehr an Galbraith als an Marx“

DER SPIEGEL - 10.01.1972

US-Ökonom John Kenneth Galbraith über die Gefahren wirtschaftlichen Wachstums; SPIEGEL: Mr. Galbraith, Sie sind ein leidenschaftlicher Kritiker des kapitalistischen Systems - vielleicht der renommierteste im Westen. Dennoch treten Sie ebenso… mehr...

„Die Stadt ist eine teure Sache“

DER SPIEGEL - 31.05.1971

„Rettet unsere Städte jetzt!“ -- wie ein Hilferuf klang das Motto der Hauptversammlung des Städtetages letzte Woche in München. Die Bürgermeister fürchten, daß Finanznot und Bodenwucher in Westdeutschland ähnliche Folgen haben werden wie in den USA, deren Städte sich schon heute „im Obergang von Metropolis zu Nekropolis befinden“ (so Münchens Oberbürgermeister Vogel). Der amerikanische Nationalökonom John Kenneth Galbraith, der schon vor Jahren den Niedergang der US-Städte vorausgesagt hatte, bestätigte in einer „Festrede“ die Kommunalpolitiker in ihren Befürchtungen. mehr...

WER STOPPT DIE MILITÄRS?

DER SPIEGEL - 30.09.1969

SPIEGEL-Gespräch mit Professor Kenneth Galbraith über Militarismus in Amerika; SPIEGEL: Herr Professor, General Shoup, ein früherer Befehlshaber amerikanischer Elitesoldaten, der Marineinfanterie, hat Amerika eine „militaristische und… mehr...

BÜCHER: Rede vom Verhältnis

DER SPIEGEL - 15.09.1969

John Kenneth Galbraith: „Der Triumph“. Droemer; 276 Seiten: 20 Mark. mehr...